49 Gedanken zu “Spiegel Online über die BPjM

  1. Ja eine Menge Bauchgefühl und ein symbolischer Altpunkt, welcher nachdem er bei der BpjM war geläutert wurde, diese garnicht mehr so schlimm findet…

    Was soll man zu diesem Artikel sagen?
    Ist dies das berühmte Zurückrudern, um die BpjM nach der harten Kritik wieder Salonfähig zu machen, nachdem auch die CDU Politiker damit aufgehört haben sie zu kritiseren?

  2. Hm was ich mich die ganze Zeit frage ist folgendes. Die Mitarbeiter sind bei Prüfstellen wie die BPJM, USK und FSK Jahre lang dabei und haben sich in den ganzen Jahren Tag ein Tag aus mit Filmen, Büchern, Musik, Spielen etc. intensiv auseinander gesetzt somit haben diese Persnen einen enormen Konsum sogennanter Schadware “genossen” das auf das Seelenzentrum des Menschen einen negativen Einfluss hat und zur Emotionalen degeneration führt und einem Menschen die Grenzen zwischen Gut und Böse, Recht und Unrecht nemmen und nicht selten führt der Konsum von Schadware zu einer ersnthaften Suchterkrankung müßten die Leute da nicht Täglich ausgetauscht werden, Hilfestellung von Pyschologen bekommen und eine Gefahrenzulage erhalten und auch sonst irgendwie einen besonderen Schutz erhalten?

  3. Doktor Trask: nein müssen sie nicht. Denn sie machen das ja nicht aus Spaß, sondern der Macht… äh… des Geldes wegen. Wer nur des Geldes wegen diese Dinge anschaut, der nimmt natürlich keinen Schaden.
    Pfeiffer wird das im übrigen bestimmt bald beweisen, denn er, der sich sowas dauernd anguckt, nimmt ja auch keinen Schaden – oder spüren wir die Auswirkungen der moralischen desorientierung schon so lange?
    .
    Also: wenn wir aus Macht- oder Geldgier brutale Dinge sehen, die so brutal sind, das sie nach 131stgb verboten werden oder “nur” indiziert werden, dann bleiben wir moralisch sauber ;)

  4. 1. dieser Manga ist nicht für Kinder…sobald da irgendwem etwas in die unteren körperöffnung geschoben wird ist das schonmal von anfang an nicht für u16 das es dabei um homoerotische handlungen geht spielt btw keine rolle, da das in der konsequenz sagen würde das man homo ist/wird weil man zu früh von der existenz erfahren hat. (unwichtig im kontext aber ich will es nur klarstellen)

    2. die übersetzung war anscheinend auch nicht Originalgetreu wodurch die wortwahl im deutschen wesentlich krasser ausfiel
    Zitat: “In meinen Augen muss man nicht unbedingt möglichst schmutzige und irgendwie niveaulose Wortlaute benutzen um Stimmung zu erzeugen. Im Gegenteil, ich finde in vielen Dialogen der deutschen Ausgabe sogar äußerst unpassend und störend.

    Um nur ein Beispiel zu nennen:

    englische Ausgabe:

    Akihito zu FeiLong “You and Asami are both sadistic bastards who enjoy seeing other men under your control.”

    deutsche Ausgabe, selbe Textstelle:

    “Aber ihr habt ja einiges gemeinsam. Ihr beide nagelt mit viel Vergnügen Männer.”

    (Zitat entnommen aus: Ayano Yamane: Finder Series, Band 1)

    Ich finde die deutsche Übersetzung nicht nur stilistisch absolut unschön, sondern sie hat auch noch eine völlig andere Aussage als die englische Fassung.”
    .
    Quelle: http://animexx.onlinewelten.com/forum/?forum=2&kategorie=3401&thread=223556&tseite=

    die indizierung ist nicht in jedem fall nicht nachvollziehbar, aber ausnahmsweise halte ich es da wie die fdp = der markt reguliert sich selber, was nicht gut ist geht krachen…der einzigste grund warum es gut war das der staat eingesprungen ist sind die folgen für den arbeitsmarkt (und deren eigene steuereinahmen die verloren gegangen wäre..wir arbeiten ja mit dme geld unserer kinder deswegen muss auch die grundlage zum geldverdienen da sein, sprich die firmen und das ist ausnahmsweise nicht in erster line schlechtes denken)

    my 2…2000 €

  5. Ich meine die Frage durchaus ernst immerhin wird das was ich oben geschrieben habe von Politik, Medien und Wissenschaft behauptet und da alle Menschen ja so gleich sind muß Schadware ja auch auf die Prüfer enorm schädlich einwirken.

  6. @Seth
    Ich rede allerdings nicht von Kindern das schadhafte Medien nichts bei denen zu suchen hat dürfte klar sein ich spreche von Erwachsenen denen wird ja oben genanntes gerne von Politik, Wissenschaft und Medien vorgeworfen und wenn die “normalen” Erwachsenen so überdeutlich beeinflussbar von den Medien seien muß das doch eigentlich auch für die Prüfer gelten ganz besonders im Hinblick der Tatsache das sie sich sehr intensiv mit den schadhaften Medien auseinander setzen müssen und während ihrer Arbeit ja kaum was anders zu sehen bekommen außer Gewalt, Tod und Sex.

  7. ähm ja..ich schrieb aber das ich medienkompetenz bzw deren start so bei 12j. sehe..logischerweise ist dann alles was älter ist medienfähig..kompetenz kommt eigentlich danach ;)

  8. ach mist…zusatz ^^
    die Prüfer sind natürlich Aufgeklärter deswegen passiert ihnen nix…lustig das sie dann ihre eigen standards nicht auch anderen zurechnen wollen.

  9. dar Artikel geht in Ordnung
    jetzt bräuchten wir vom gleichen Autor einen Artikel über die FSK, damit man mal einen Vergleich hätte

  10. “die Prüfer müssen sich für die Urteile in die Lage der Jugendlichen versetzen” na das sollen die mal schaffen xD

  11. “gamestar.de/hardware/news/vermischtes/1956187/92_der_deutschen_wollen_netz_sperren.html”
    “92% der Deutschen wollen Netz-Sperren?”
    “dass sich 92 Prozent der 1000 Befragten Bürger für derartige Sperren einsetzen”
    “staatlich kontrolliertes oder völlig freies Internet bevorzuge, wurde mit 84 Prozent zugunsten der staatlichen Kontrolle”

    Tya einer Staatsmacht willen und gedankenlos folgen muss doch bei den Deutschen einprogrammiert sein… Aber bei dieser Fragestellung ist es auch nicht anders zu erwarten, dass die leute endgültig mitdenken…

    Hat einer den Praten Spot schon gesehen?
    Dabekommt ein uns allen bekannter Rollstuhl fahrer ganz schön einen seiten hieb…
    Kann man auch auf YouTube ansehen…

    Wie kann man nur einen ab18 Manga nur am Index setzen? Das ist nur ein Akt der Zensur, da er nie für u18 gedacht war (selbst in Japan) und somit der Markt mal wieder nur zerstört werden soll!

    “Im Comic … werde “Gewalt als luststeigernd propagiert”. ”
    Bitte liebe BSDM, S&M und Bondage Vereine wie steht hier denn zu diesen Tehma?
    *mumel mumel mumel*
    Keine Antwort… Tya mit Knebel im Mund spricht es sich halt schwer… *grins*
    “Akihitos Sex-Schmerzen sollen Jugendliche nicht zu Gesicht bekommen”
    Ab 18 Einstufen und fertig… Wiedermal ein Fall offen im Netz zu finden in den aus Jugendschutz Erwachsenenschutz sprich ZENSUR gemacht wurde…

    Wieso dürfen in Filmen die NS Flaggen im Wind wehen, aber nicht in Büchern gezeigt werden?

    “Posiert das Mädchen für ihr Alter in einer unnatürlich geschlechtsbetonten Körperhaltung”
    Wie wollen die denn Wissen wie sich die Verschiedenen Altersgruppen denn normal präsentieren?
    Es gibt viele die sich selbst in jungen Jahren sehr betohnt Kleiden und geben…
    Simpson:” Dieses Kleid ist aus unserer kleinen Nutten Kollektion.”
    So viel Wahrheit in diesen Satz…

    “da muss man mit Sachverstand und Bauchgefühl arbeiten”
    Oft mehr mit dem Bauch als mit dem Verstand…
    brauchen wir wirklch “Vordenker” die unseren Input vorab regeln?
    Sind wir zu dumm um selbst zu denken?
    Brauchen wir jemanden der uns führt? Einen Führer?
    War böse geb ich zu, aber man sollte in einer Demokratie auf sich nicht selbst aufpassen können, ohne das jemand uns den Geschmack diktiert!

    “Jugendschutz versus Kunstfreiheit”
    Es ist nunmal nicht nur Jugend taugliche Kunst sondern ERWACHSENENKUNST!
    Kunstfreiheit muss immer über Jungendschutz gehen!
    Man sollte den Index wirklich abschaffen und alles darauf ab18 Freigeben
    ab18 darf gerne als Jugendgefährdend usw bezeichnet werden, aber es darf nunmal kein Gund sein, dass man auf dieser Gundlage Erwachsenen etwas vorenthält!

    Happy Coding.

  12. ich glaube nichteinmal das es notwendig ist überhaupt etwas mit altersfreigaben zu versehen, letztenendes schaut man sich das an was einen interessiert…das dann jmd daherkommt und sagt: “*pfui* das ist nichts für dich”, ohne das du es dir überhaupt angesehen hast ist ein unding, woher will dieser jmd wissen was nichts für mich ist? weil es nichts für ihn war? weil es was für ihn war er es aber anderen nicht zutraut richtig zu verstehen?

  13. @Seth
    Altersfreigaben haben schon einen Sinn und es ist auch richtig und vernünftig das es die gibt, nicht alles ist für Kinder- und Jugendaugen geeigent und nicht jeder kennt sich mit allem aus zudem sehen manche Dinge harmlos aus haben es aber echt in sich Hentais wie Imma Yoyo zbsp. die sehen aus wie die Serien die sich Kids auf RTL2 reinziehen (Pokemon, One Piece, Dragon Ball, Naruto Sailor Moon, Digimon etc.). Das große Problem ist das viele glauben sie wüßten das auch Erwachsene diese Inhalte nicht vertragen und forden daher Verbote.

  14. @doktor Trask
    wth Oo, habe ich gesagt das man die sadistischsten pornos im vormittagsprogramm senden soll?
    selbstverständlich muss etwas beurteilt und bewertet werden aber es muss nicht rechtlich bindlich sein, es wäre z.b. etwas blöd wenn ein rtl2 programmchef z.blumentopf Bible Black ins jugendprogramm aufnimmt also irgendwann zwischen 12-16 Uhr ausstrahlt, das soetwas erst nach 24oo Uhr im deutschen fernsehen ausgestrahlt wird (abgesehen vom paytv) stellt doch niemand in frage, wobei sowas fast garnicht mehr im fernsehn kommt und hardcore schon garnicht wogegen ich auch nichts habe.

    und die von dir genannten serien sind alle geschnitten im deutschen tv…panini u rtl2 macht das sogar freiwillig, das dadurch die serie einen qualitätsverlust erleidet ist anscheinend egal.

    deinem letzten satz kann ich bedingungslos zustimmen.

  15. Ich bin schon lange erstaunt darüber wie die Situation in anderen Ländern verschwiegen wird. Sei es in Diskussionen oder in solchen Artikeln. Europa wächst zusammen, nur beim Jugendmedien”schutz” bleibt Deutschland eine Insel.

  16. Naja, die letzte Äußerung; “Kinderpornos und Rechtsextremismus hätten sich nicht verändert” sagt doch garnichts zum Thema. Wenn sie Lieder und Comics erst verbieten und dann nach 25 Jahren freigeben war offensichtlich doch der “Zeitgeist” oder “Zeit-Ungeist” vorherschend und nicht die Verfassung. Und wenn ich ein Comic verbiete indem ein Mensch brutal stirbt muss ich auch die Bibel verbieten…

  17. @Murnau: fast, aber ich wollte den Link nicht nochmal posten… der admin hat mein anderes Posting mit dem Link nicht durchgelassen… zensur… @Admin: war nur ein scherz…
    @Disturbed: nö… bin seit Jahren endlich mal Spamfrei *g*
    PS bin Paranoid ich gebe mein MailAdresse nur an Bekannte weiter…

    @Seth: Altersfreigaben haben schon einen Sinn, aber wenn die Eltern mehr mit ihren Kindern sprechen würden, dann hätten wir sie wirklch nicht nötig… soweit ist es aber ein guter Ersatz dafür… oder auch nicht…

    Aber für Erwachsene sollte alles (nicht StGb fällige) offen frei kaufbar sein…
    meietwegen auch in ab 18 Bereichen gibt es in manchen Videoverleien ja auch…
    (und dort sind alle ab 18 Artikel nicht nur Pornos…)

    Zu den Schnitten kann man immer wieder schnittberichte.com empfehlen… alle Tage gibts dort Naruto Shippuden Folgen zu finden die in Deutschland geschnitten wurden…

    Besonderes:
    Sailor Moon: schnittberichte.com/page.php?Show=Serie&TID=2037
    Einiges geschnitten…
    Saber Rider und die Star Sheriffs: schnittberichte.com/page.php?Show=Serie&TID=2036
    Kennt einer “DIE ZWEI”? Genau so viel wurde hier auch geschnitten…

    GERADE in Pro7 Telekom hat mitarbeiterin in ihren Akten als Sexuelles erfindeisches Raubtier mit großen Erfindungsreichtum beschrieben *G* Privatleben ausspionieren ist sowas von illegal, dass sie sich selbst für eine Datensammlung eines Filters ausgeschlossen haben oder?
    T dies schafft schon vertrauen in unser Land…

    Happy Coding…

  18. @trb
    ja die aufklärung muss von den eltern aus starten wo als allerstes respekt und akzeptans vermittelt wird, aber auch das gesunde mistrauen gegenüber den medien.

  19. @bonedaddy: “Situation in anderen Ländern verschwiegen”
    Deswegen versuche ich lLeute immer mit Japan aufzuschrecken…
    *g* *SCHOCKER FOLGT:*
    In Japan gibt es einen besonderes Urheber”recht”… ist es dort seit langen üblch, dass die Hersteller von Mangas für Kinder (Digimon, Pokemon usw) nichts dagegen haben wenn andere ihre Ideen “stehlen”… Warum auch diese, meist H und L Mangas, sind an ab 18 Jährige gerichtet und nehmen den Origninal Zeichnern keine Kunden weg…
    Also gibt es Mangas bei denen die “Helden der Kindheit” nicht viel Kindgerechtes in den Comics machen…

    @hopfen: “auch die Bibel verbieten” Inzest, Rache, Bekeheren von Andersdenkenen usw…
    Als ich es mal mit anderen Machwerken verglichen habe waren mir ettliche böse *g*
    Aber objektiv betrachtet müsste man Bibel wirklch auch am Index setzen…
    “Das Killerbuch, die Killerbibel der Killerchristen einer der Killerreligionen…” *g*

    Happy Coding.

  20. @Seth: “respekt und akzeptans vermittelt”
    Klar aber es muss auch Selbstverantwortung gelert werden…
    zB einer will ein “Killerspiel” nicht spielen muss man halt nein sagen…

    Sobald jeder genügend Selbstverantwortung hätte könnte man dann auf Altersfreigaben verzichten.

    Happy Coding

  21. das problem ist es gibt menschen die können schon mit 14 selbstverantowrtlich sein, und 50+ die das immernoch nicht gelernt haben: Finanzkriese, Betrüger die Renter ausbeuten in zwielichtigen Haustürgeschäften usw.
    “In der Diskussion um die Grenzen des Sozialstaats wurde der Begriff Eigenverantwortung im 20. Jahrhundert zum politischen Schlagwort. Ludwig Erhard etwa bezeichnete „private Initiative, Selbstvorsorge und Eigenverantwortung“ als Voraussetzungen für eine marktwirtschaftliche Ordnung[1], welche wiederum der Schlüssel für Wohlstand und Wachstum sei.”
    Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Eigenverantwortung
    _
    der staat nimmt uns ja die grundlage für eine mediale selbstverantwortung da er diese medien garnicht erst zum büger durchlässt.

  22. “medien garnicht erst zum büger durchlässt.”
    Ja aber viele sind nun mal auch nicht Medien bewusst…
    …ein teufelskreis…
    aber alles offen bis die Leute gelernt haben mit Medien umzugehen und Selbstverantwortung zeigen,
    dann könnte man auch die Altersfreigaben aufgeben.
    aber soweit sind wir ja einer Meinung:
    Offen für erwachsene was nicht ins StrGB fällt…
    Geschmack bzw das Fehlen des selben muss jeder mit sich selbst abklären…
    Happy Coding.

  23. @The_Real_Black
    Das STGB lässt sich auch erweitern und dann fallen Dinge unter den Hammer die vorher kein Problem darstellten dies sieht man ja an den aktuellen Geschehnissen.

  24. @Doktor Trask: Ich denk mal, dass alle wissen was gemeint war…
    “Alles legal solange niemand bei der Herstellung/Vertrieb geschädigt wird”

    Happy Coding.

  25. jugenschutz und zensur/indizierung sind 2 getrennte sachen, das in einem durchgang auflösen zu wollen ist nahezu unmöglich weil beides immerwieder in konflikt kommt. aber ein bsp hab ich noch :D

    Angenommen ein Kleinkind hat die Porno hefte des Vaters im Zimmer rumliegen von geburt an liegen die immer da, würde es sich mit 4 jahren einen von der palme wedeln? ich wage es zu bezweifeln, sowol physisch wie auch phychisch ist man dazu erst um die 12+ bereit wenn ich das noch richtig im kopf habe…oh..->es war eine studie oder bericht im SpiegelOnline. Natürlich ist pornografie nicht unser problem bei der killerspieldebatte dort ist es ja die gewalltdarstellung oder das hackenkreuz(verantwortungsvoller umgang mit der ns-zeit durch zensierung und indizierung ist mMn der falsche weg, ansonsten hätte man auch alle file über die hexenverfolgung indizieren und zensieren müssen – es kann nicht sein das wenige jahrhunderte darüber entscheiden was tragbar und nicht tragbar ist oder anders -> wir setzten uns damit auseinander wenn wir im musem stehen..als modelle)

  26. @DerMarc42: Versuch mal in einer nicht so Entwickelten Region in unseren Land mal ein Spiel/Buch/Film vom Index zubekommen?
    Kein laden mag es bestellen keiner Verkaufen und im Versand müsste man immer Kreditkarten haben…
    Also ist der Index für viele einen Verbot gleichzusetzen.
    Happy Coding

  27. yupp deswegen war auch die ausage von Ursula von der Laie (haha wortspiel -.- ) das das juschu die erwachsenen nicht beeinträchtigt bullshit.

  28. @The_Real_Black
    In meiner Stadt (Mönchengladbach NRW) tut man sich schwer damit Indexsachen anzubieten, auch Importe und Uncuts sucht man zumeist völlig vergebens ja nicht einmal normale ab 18 Sachen sind hier oftmals nicht zu haben. In den 90igern gab es hier viele Game und Movieshops aber durch hohe Ladenmieten, Ärger mit dem Jugendschutz/Vereinen etc. und den großen Märkten wie MediaMarkt sind diese allesamt verschwunden. Einzig World of Video und Bari sind hier noch halbwegs braucbare Bezugsquellen nur das wissen die auch und verlangen daher Mondpreise. MM hat hin und wieder mal ein böses Auslandsspiel im Sortiment verlangt dann aber oft mehr als 70 Teuros. Spiele hat Schossau fast gar keine und auch die Filmauswahl ist gering und zudem sehr teuer etwas besser sieht es bei Saturn aus aber auch hier sucht man vieles vergeblich. Die beiden GameStops bei uns bieten teils sogar einige ab 16 Spiele nicht an (CS zbsp.)dann haben wir noch zwei An-Verkaufs aber der eine hat nur wenig und er andere hat Preise die sind jenseits von gut und böse (65 Euro für Resident Evil DC Pal PSOne gebraucht sage ich da nur, immernoch 56 für ein RE4 Pal UK für PS2 gebraucht).

  29. Ich habe grade bei Schnittberichte die Kommentare zu den Artikel gelesen. Die haben allen ernstes Mutant Chronicles indiziert? Warum das? Oder gibt es eine entschärfte deutsche Version, die ich gesehen haben könnte?

    edit:

    Ok, es gibt ne FSK 16 Version. Aber ich hatte die SPIO gesehen. Wenn selbst solche Filme auf dem Index landen sollte ich mir meinen BPjM-Aktuell Auszug mal genauer ansehen.

  30. das ironische ist, das es für Bücher und Comics keine Altersfreigabe nach dem USK Muster gibt.
    Wer einen Comic herausgibt der sich explizit an Erwachsene richtet hat das Problem das er im Prinzip den Comic kindgerecht machen muß, um zu verhindern das er indiziert wird.

    Bei Computerspielen wird durch die Alterskennzeichnung “Ab 18” zweierlei erreicht:
    Jugendschutz durch Warnaukleber für Käufer und Händler, Rechtssicherheit für den Hersteller bevor das Produkt in den Handel geht.
    Diese Rechtssicherheit gibt es bei Büchern und Comics nicht, selbst wenn ein Anwalt im Auftrag des Herstellers das Produkt vorher prüft.

  31. @Alrik
    Für Bücher gibt es ebenfalls Alterseinstufungen nur müssen die “noch” nicht drauf sein da sie hier nur auf freiwilliger Basis eine Anwendung finden und nicht verbindlich sind, übrigens das gleiche gilt bei Musik-CD`s.

    Das es auch für andere Medien also für Bücher, Comics, Zeitschriften, Musik-CD`s, Browser/Online/Downloadgames und Handygames etc. verbindliche Altersfreigaben eingeführt werden sollen wurde und wird aktuell gefordert die Aussicht das es in den nächsten Jahren zu verbindlichen Alterseinstufungen kommen wird stehen gut da auch hier der Schutz der Jugend vollends greifen soll.

  32. Doktor Trask
    Eben diese forderung “Bücher, Comics, Zeitschriften, Musik-CD`s, Browser/Online/Downloadgames und Handygames etc. verbindliche Altersfreigaben ” zeigt doch wie absolut weltfremd einige leute da sind.

    Entweder die wollen das zu einer riesen arbeitsbeschaffungsmaßnahme ausbauen oder sie wissen einfach nicht was sie vorhaben. Ich sehe jetzt schon die tausenden 1€ jobber die vom arbeitsamt gestellt werden damit das internet bis in die letzte ecke nach bösen sachen durchsucht wird.

    Sicher ist der ansatz besser als der “wir verbieten einfach mal alles pauschal”internet zensur filter ansatz. Allerdings finde ich diesen kontrollzwang doch recht bedenklich.

    Zuerst wird ausgeweitet was kontrolliert werden darf, dann wird verschärft wonach verboten wird (und wir sind uns wohl alle einige das eine indizierung einem verbot gleich kommt), danach gibt es wieder eine runde “weiten wir mal aus was kontrolliert werden darf” gefolgt von wieder einer anderen runde von “verschwärfen wir mal wesewegen wir verbieten” und nun sind wir anscheinend in der nächsten runde “weiten wir mal aus was verboten werden darf”, wer will raten was danach folgt und sowieso schon in diskussion ist?

    Wenn das so weiter geht ist es nichtmehr weit bis die pressefreiheit indiziert wird was ja theoretisch jetzt schon möglich ist. BKA kann ja einfach unliebsame news-seiten auf ihre geheime zensurliste setzen und niemand würde es merken oder stören. Und wenn sich doch jemand daran stört und dann online darüber berichtet was sollte das BKA dann daran hindern auch diese quelle auf ihre zensurliste zu setzen mit der einfachen begründung “gibt inhalte wieder von seiten die auf der liste stehen”.

    Hat übrigens jemand eine liste mit den providern die dem zensurfilter zugestimmt haben? Habe jetzt schon mehrmals danach gesucht aber nie wirklich was gefunden.

  33. @densor
    “Wenn das so weiter geht ist es nichtmehr weit bis die pressefreiheit indiziert wird was ja theoretisch jetzt schon möglich ist.”

    wieso theoretisch? :) da gab es doch diese seite die schäuble parodiert hat..ein anruf an den provider und der bekamm muffensausen und nahm die seite ohne weiteres vom netz, also auch ohne den besitzer zu informieren. es gibt keine zensur wäre in diesem fall nur möglich gewesen durch eine gerichtliche verhandlung…bis diese aber stattgefunden hätte wären die server beschlagnahmt worden = provider im ..po

  34. @Disturbed: “gibt mal deine email addresse damit wir besser in kontakt bleiben können”
    Gib halt mal deine her… Oder ICQ oä?

    @Seth: “wir werden zum idioten-kontrolliert…”
    zu Idioten Gleichgeschaltet… “und wehe einer denkt anders oder überhaupt”…
    “wieso theoretisch”
    Praktisch hat das der Typ in Rollsthul schon geschafft wieso aber so viele sich um nichts scheren ist noch eine große Frage…

    Coding.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.