Verbotsforderungen jetzt auch aus der Schweiz

(heise) Auch in der Schweiz werden Rufe nach einem Verbot von gewalthaltigen Computerspielen lauter. Nach einer Standesinitiative sollen Spiele, in denen „grausame Gewalttätigkeiten gegen Menschen zum Spielerfolg beitragen“ verboten werden, da es einen „Zusammenhang zwischen gewalttätigem Verhalten und dem Konsum von Killerspielen“ gebe. Urheber des Vorstoß ist die christliche Partei CVP, die den bestehenden § 135 des Strafgesetzbuches nicht als ausreichend ansieht. Im Vorfeld scheiterte der Versuch das Spiel „Strangehold“ zu verbieten, da es nach Ansicht der Richter nicht die Voraussetzungen für ein Verbot erfüllt.

Zur Meldung

48 Gedanken zu “Verbotsforderungen jetzt auch aus der Schweiz

  1. War ja eigentlich auch nur eine frage der zeit bis das so kommt.
    nur stell ich mir wieder die frage was die wahren beweggründe der menschen sind die solche sachen fordern…

  2. Brauchst du garnicht.
    Frankreich, Niederlande oder England sind auch vorzügliche Exil-Länder.
    Dort nimmt man in Deutschland verfolgte gesellschaftliche Minderheiten gern.
    Heinrich Heine lebte z.B. in Paris.

  3. @Densor:
    Killerreligionen Killerpolitiker und Killerkiller…
    So viel böses auf dieser Welt…
    @Mystical13:
    Was ist mit Österreich? Oder Japan? Frankreich ist aber auch eine Idee…
    Faulheit würde mich eher nach Österreich treiben obwohl als Entwickler sollte man eher nach Japan gehen. Ob das gut kommt „Made from Germans in exil“ als Sticker auf dem nächsten H-Game? „Großes Label: doof!“
    @All:
    Mal eine Statistik wo was legal ist und wo was geschnitten wird aufstellen…
    (in der Gamestar war mal sowas wo was geschnitten wurde… aber wo ist was am Markt trauen sie sich mal wieder nicht zu machen.)
    @Seth:
    Tya die Verfolgung beginnt langsam überall…

    Happy Coding

  4. oh das war keine ironie, ich freu mich tatsächlich, dann können wir endlich die extremistischen teile der kirche(n) zerschlagen.

  5. @The_Real_Black

    ich kann mich, so traurig es ist, immer nur über deine kommentare freuen… in ihnen steckt so viel wahrheit, doch so nett verpackt….

    habe immer ein sehr breites grinsen drauf… recht angenehm bei diesem thema…

    @ Topic

    WTF…. doch wie schon gesagt, wohl bloß eine frage der zeit, dass so etwas passieren musste…

  6. Wenn die Menschen doch endllich anfangen würden, sich um ECHTE Probleme der Welt zu kümmern, statt soviel Energie in diesen Schwachsinn zu investieren.

  7. Ich find es witzig, dass gerade die christlichen Parteien nach verboten schreien.

    Geschichtlicher Exkurs:
    Die Kirche hat über 1000 Jahre lang die eigentliche Herrschafft gehabt. Sie hat
    die Kriege angefangen, sie hat entschieden wer wichtig ist und wer nicht etc
    etc etc.
    Wie haben sie es geschafft, diese Position zu erreichen?
    Durch Verbote, Einschüchterung des Volkes und einen fiktiven Gegner!

    Nun seht euch das hier an:
    Was wird verboten? Computerspiele.
    Wer wird eingeschüchtert? Wieder das Volk, mit der Angst vor Amokläufern!
    Wer ist der fiktive Gegner?

    Ich denke die letzte Frage könnt ihr euch selbst beantworten.
    Geschichte wiederholt sich. Das war schon immer so, und das wird auch immer
    so bleiben. Aber wir müssen an dieser Stelle einen Schnitt machen und
    dürfen die Christdemokraten nicht wieder den Fortschritt aufhalten lassen,
    nur weil es alte, konservative Männer sind die vor allem, was sie
    nicht verstehen Angst haben!

    Soweit,
    Frohes Zocken.

  8. @Flonsen:
    ich nett? nee… Wenn man freundlich Leuten (Spielgegnern und Zensurbefürwortern) freundlich eine Frage stellt bekommt man keine Antwort. Nur wenn man aggressive Fragen stellt kann man mit einer Reaktion rechnen…

    Leider machen dies noch viel zu wenige…
    Wenn Leute nicht bereit sind mit Verstand ein Gespräch zu beginnen muss man ihnen Parole bieten.
    Der letzte Fall „Leselust“ hat einer gasagt, dass „diese leute Medium mit inhalt verwechseln“ dies ist natürlich die diplomatische Antwort…
    Ich frage da gerne: „Was macht ihr mit Büchern in denen L-Inhalte vorkommen? Verbote Fordern oder?“ Leider keine Antwort…

    Und das Logo: „Made from Germans in exil“ ist schon lange eine Idee die man machen sollte sobald man einer Firma verbieten würde Shooter herzustellen…
    Wenn man als Mensch/Firma vertrieben wird sollte man noch mal so richtig Krach schlagen!
    Damit jeder mitbekommt, dass sie einen Teil von sich, ihrer Kultur und der Witschaft vernichtet haben!

    @Poddel: Hexe!Hexe!Hexe! nä nein Killerspiele!Killerspiele!Killerspiele!
    Da tut sich mal wieder der vergleich von Brennenden Haufen auf…
    Zitat: Mir wird schon ganz warm ums Herz…
    Ist die CDU/CSU nicht mit der Kirche verbandelt?
    „hat doch früher schon mal geklappt…“ denkt sich doch sicher so mancher Politiker…

    Happy Coding…

  9. @ The_Real_Black:
    CDU/CSU kommt ja nur aus der Kirche…
    Nur ich bin nach wie vor der Meinung: Religion hat in der Politik nix zu suchen.
    Gut, die Meisten sagen an dieser Stelle: Du als Buddhist sollest das doch anders
    sehen, der Dalai Lama ist doch politisch sehr aktiv!

    Dazu sag ich nur eins: Der Dalai Lama handelt in seiner poltischen Position nur
    zugute seines Volkes und nicht nach seinem Glauben.

    Frohes Zocken.

  10. Glaube um ehrlich zu sein, eher weniger das dieser Vorstoss Erfolg haben wird. Die Schweizer Politik ist eher besonnener und weniger populistisch als in Deutschland. Und auch wenn es im Parlament durch kommen würde, wären wohl die 50’000 nötigen Unterschriften für ein Referendum schnell zusammen.

    Ich hoffe jedoch dass dieser Vorstoss vielleicht zu einer Verschärfung bzw. strengeren durchführung des Jugendschutzes oder zur Förderung der Medienkompetenz an Schulen beitragen könnte.

  11. da wird sich weiterhin nichts ändern Artur.
    den leuten geht es nicht darum amokläufe zu verhindern oder medienkompetenzen zu stärken, ihnen geht es nur um ihre eigene karriere, bekanntheit und das sie gewählt werden.

  12. @Poddel:
    Der Dalai Lama ist die eizige religöse Mensch den ich nicht nur ignorieren kann sondern auch Akzeptieren kann… Er sagte sowas wie „wenn euch eine religion nicht genug ist nehmt halt noch eine andere dazu“ ist einer der wenigen die nicht nach allein Macht suchen… Der Papst ist und war immer nach dem Motto „Gott->Ich-> Alle anderen Deppen“ unterwegs und diese Mentalität des Alleinherschers, Diktator nicht nur in weltlichen Dingen sondern auch in Geschmaksfragen und Moralischen entscheidungen…
    Und leider scheint es, dass die Parteien diese Mentalität übernehmen…
    „Wir entscheiden für unser Volk was richtig ist und was nicht“
    Misstrauen und Angst verbreiten und jeden Schritt zu Überwachen wie es sich die Religionen von Gott immer vorgestellt haben. Angst kann man nicht mehr mit Hölle erreichen dann muss halt jeder Fehltritt im Internet zur Verdammung führen. Misstrauen denn jeder sündigt oder läuft modern gesagt Amok!
    Waren die Vergleiche böse… ja aber sie zeigen die Wahrheit auf…

    Happy Coding.

  13. Poddel, mit deinem Geschichtsbild malst Du sehr schwarz & weis.
    Gerade im sogenannten dunklen Mittelalter gabe es ständige Machtkämpfe zwischen der Kirche und den Weltlichen Fürsten. Ein König von England oder von Frankreich hat sich wenig von der Kirche sagen lassen, wenn es ihn gestört hat. Manchmal ist die Weltliche Macht sogar so stark gewesen, das sie Päpste, Kardinäle, Bischöfe und Priester eingesetzt hat, und nicht die Kirche.

    Und ich bin mir sicher, das für die Menschen damals plündernde Ungarn, Wikinger und Araber keiner fiktiven Gegner gewesen sind. Das sind reale Gefahren gewesen die einen das Vieh gestohlen, die Famile entführt & versklavt und das Haus niedergebrannt haben.

    Diese realen Gegner haben auch nicht der Kirche genutzt, sondern dem fränkischen, alemanischen und sächsischen Adel, die sich als einzige die teuren Pferde leisten konnten die für eine Kriegsführung gegen einen hochmobilen Feind nötig gewesen sind.
    Die alten Germanischen Volksheere die hauptsächlich aus freien Männer zu Fuß bestanden haben wurden damit zugunsten des Rittertums abgeschaft, mit der Folge das viele Bauern in die Abhängigkeit des Adels gerieten.

    Was die Kirche dann geschafft hat ist die Christianisierung der Heidnischen Ungarn und Winkinger gewesen – etwas was dafür gesorgt hat das die dauernden Plünderungen aufhörten.
    Und das wurde nicht mit Gewalt und Lügen erreicht, sondern durch vorbildliches Verhalten der Missionare und den Wunsch der heidnischen Könige und Adligen durch Heirat und Büdnissen mit christlichen Köngreichen das von ihnen eroberte zu sichern.

    Im späteren Mittelalter versuchte die Kirche sogar durch den Gottesfrieden den Krieg zwischen den Christen weitgehenst zu ächten. An Feiertage, in den Fastenzeiten und am Sonntag ist Kriegsführen verboten gewesen, was etwa mehr als das halbe Jahr umfasst hat.

    Wenn wir schonmal bei Geschichtslektionen sind:
    Die Christlichen Parteien in der BRD wurden nach dem 2 WK neu gegründet, als Vorläufer kann man die Katholische Zentrumspartei betrachten sowie die verschiedenen evangelischen Gruppen.
    Im deutschen Reich und in der Weimarer Republik haben sich das Zentrum und die evangelischen Christen als politische Gegner gegenüber gestanden.
    Zur Zeiten von Bismarks Kulturkampf wurde dem Zentrum vorgeworfen das es nicht deutsch genug ist, und eher auf den Papst hinter den Bergen hört als auf den Kaiser in Berlin.
    Dazu kamen noch gemeingefährliche Umtriebe der katholischen Kirche, die mindestens genauso gefährlich gewesen sind wie die gemeingefährlichen Umtriebe der Socialdemocratie:
    Kolpingwerk, katholische Sociallehre, Unterstützung polnischer, tschechischer, französischer und italienischer Gastarbeiter im deutschen Reich.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Investiturstreit
    http://de.wikipedia.org/wiki/Ritter
    http://de.wikipedia.org/wiki/Gottesfrieden
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kulturkampf
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kolpingwerk

  14. In anbetracht der Tatsache, dass Crytec (Entwickler von Cysis und Far Cry) fortschrittlich ist und verschiedene Mitarbeiter aus den verschiedensten Ländern beschäftigt, müsste die Firma eigentlich 30 verschiedene „Exil-Aufkleber“ anbringen. Ich denke übrigens, dass Crytec besser als die meisten „christlichen“ Parteien ist, da Crytec definitiv nicht rassistisch und absolut fair ist. Da können sich CDU,CSU etc. noch einiges abgucken, wenn sie nicht gerade dabei sind, so christliche Werte zu vermitteln, wie nach 2 Litern Bier noch mit nem Auto zum Schützenhaus zu rasen und da ein paar Zielübungen zu machen.
    Ich weiss, dass der Text subjektiv und übertrieben ist aber ich hoffe, dass sich daran keiner stört, denn Wahrheit ist meiner Meinung nach durchaus zu finden ;).

  15. @Booomboy: Wenn Satire oder Ironie bitte anmerken…

    http://www.gamestar.de/hardware/news/vermischtes/1956296/krieg_gegen_unsere_ganze_generation.html

    „Krieg gegen unsere ganze Generation“
    „In Schweden, dem Land, indem der Prozess gegen die Gründer der Torrent-Seite The Pirate Bay weltweit Aufsehen erregt hat, wächst die Zustimmung zur Piraten-Partei. In Umfragen erhält die erst 2006 gegründete Partei inzwischen acht Prozent und dürfte damit bei der Europa-Wahl mit mehreren Sitzen in das Europa-Parlament einziehen.“

    Geht Wählen alleine wegen das Spots der Piraten sollte man mal ihnen eine chance geben.
    Happy Coding.

  16. „grausame Gewalttäigkeiten gegen Menschen zum Spielerfolg beitragen“ Wenn ich schon wieder so einen Satz lese. Mit so einem Satz zeigt man doch schon, dass man Realität und Virtualität nicht auseinander halten kann. Und immer direkt gleich übertreiben, als wenn man versuchen muss so brutal wie möglich zu sein. Also in vielen Spielen ist die eigene „Gewalttätigkeit“ ein Akt der Notwehr, da die KI gesteuerten Kontrahenten darauf programmiert sind direkt anzugreifen. Die tun immer so als wer ein grausamer Killer in so nem Spiel und muss alles töten, was nicht bei drei auf dem Baum ist. Wenn du in dem Spiel nicht gerade explicit die Rolle eines Killer übernimmst, wie z.B. in Hitman oder Assassin’s Creed, ist man in der Regel nur zur Verteidigung gezwungen zu töten. Denn in den meisten Fällen ist die KI der jenige, der einfach nur töten will. Aber das kommt davon, wenn man bis zu einem Punkt denkt, und dann nicht weiter denkt.

  17. @Alrik:
    Ja, das ich etwas übertrieben habe stimmt. Eigentlich haben auch die Politiker keine Angst vor
    den Spielen, sie wollen sie lediglich nutzen um an die Macht zu kommen oder an der Macht
    zu bleiben. Und das auf Kosten des Volkes.

    @The_Real_Black:
    Ich kenne mehrere Personen wie dich, die sich über Religionen wirklich informieren und am Ende
    zu dem Schluss kommen, dass sie Buddhismus akzeptieren, weil er der einzige Glaube ist, der
    auch andere Religionen akzeptiert.

    Frohes Zocken.

  18. @Cyfer:
    genau das machen wir, wir verbieten die KI

    P.S. in assassin´s creed sollte man auch nicht jeden töten, das wirkt sich äusserst negativ auf deine lebensdauer aus ;)

  19. nochmal kurz zu inquisition:
    die inquisition war aus kirchlicher sucht ja gerechtfertigt, man hat ja tatsächlich ketzer gefunden, und nicht jeder wurde verbrannt..zumindest hat nicht jeder inquisitor gleich einen scheiterhaufen errichtet, aber irgendwann hat jemand einen stein ins rollen gebracht der zu einer lawine führte.
    das die inquisition falsch war ist also ehr ein folgefehler, da die kirche den freien glauben nicht geduldet hat und vorallem den freien menschen, das wiederum ist nur erlaubt wenn es sich z.b um einen mörder handelt, also jmd der dne ersten schritt zur unmenschlichkeit gemacht hat, kontrolliert sich das system aber nicht geht es den rest alleine.

  20. Naja, dass sie ausgerchnet Stronghold verbieten wollen zeigt ja nur wie wenig Ahnung sie von Spielen haben, sonst hätten sie bestimmt ein anderes gewählt. Zum Thema christliche Partei fällt mir eigentlich nur auf, dass Christen, bzw. die Kirche, gerne mal Dinge verbietet, die nicht ins christliche Weltbild passen.

  21. @hopfen:
    sie wollen nicht die mittelaltersimulation stronghold verbieten (welche sicher ihrem weltbild entspricht) sondern Stranglehold, einem Third-Person Shooter

  22. @equal
    also frankreich fällt für mich wegen Hadopi und 3-Strikes raus.
    und (verbessert mich, wenn ich flasch liege) in Holland gibt es dohc auch so eine geheime Liste, die Seiten enthält, die man von Holland aus nicht erreichen kann.
    England wäre gut

  23. @Poddel: Ich Akzeptiere den Dalai Lama, aber keine Religionen.
    Glaube ist Glaube wissen ist Besser!
    Aber dies führt nicht zum Ziel darüber zu quatschen…
    Soll jeder Glauben was er will solange er nicht anfängt Wissen zu vernichten…

    @Flonsen: Danke ich freu mich immer wenn ich recht habe… egal mit was… *g*

    @Mystical13:
    Was gibts in Österreich?

    @Admin: Waren die Server down oder das Visitorlimit erreicht?
    Seit knapp einer Stunde habe ich versucht die seite zu erreichen…
    Happy Coding

  24. @trb,
    nope, dass war meine volle zustimmung zudem was du geschrieben hattest.
    @Artur,
    ich meinte damit nicht nur die Politiker in der Schweiz, sondern gerade unsere eigenen hier in Deutschland.
    Wenn ihnen so viel am Volk liegen würde, dann frage ich mich, wieso so wenig getan wird, um die Preistreiberei der Konzerne (Gas,Wasser,Strom und Öl)nichts getan wird.
    Oder warum unsere Schulen immer noch mit Material arbeiten muss, dass nicht mehr up to date ist.
    In vielen Schulen werden noch Tische und Stühle verwendet, die total rückenschädlich sind, unbequem und zudem noch meistens „fast“ kaputt und nur mit Klebeband zusammengeflickt.
    Klassen die viel zu viele Schüler für einen Lehrer beherbergen und zu viel unnötiger Stoff der nicht gezielt vermittelt wird, wenn überhaupt.
    Diese Politiker, die jetzt die „Wir denken an unsere Kinder“-Floskel auspacken, die wollen doch nur gewählt werden.
    Klar werden sie das Verbot durchsetzen, weil ihnen die Spiele ein Dorn im Auge sind, aber nicht wegen des Inhalts, sondern weil sie Leute lieber in traditionellen Vereinen sehen wollen wie z.B. Schützenvereine.
    Es dauert vielleicht nur noch ein 10-20 Jahre bis diese nämlich ausgestorben sind und dann werden auch die Waffenhersteller ein bischen weniger Geld machen.
    Und deren Hoffnung ist es nun mal, wenn die Leute nicht mehr am Monitor ballern, dann ballern sie mit echten Waffen in Schützenvereinen was wiederum Geld in die Kasse bringt.
    Alles eine Rechnung der Logik

  25. „Wenn ihnen so viel am Volk liegen würde, dann frage ich mich, wieso so wenig getan wird, um die Preistreiberei der Konzerne (Gas,Wasser,Strom und Öl)nichts getan wird.“

    weil der staat, geld machen wollte durch den verkauf der grundversorgungsstrukturen…und nun schon teilweise zurückkaufen musste weil die pleite machen, bei der bahn konnte ich das ja noch verstehen, in zeiten des flugverkehrs sollte man ehr da etwas staatliches haben und die bahn rechtlich in schach halten..würde übrigens besser gehen wenn der staat die betriebskosten beeinflussen könnte…durch ein monopol der Kraftstoffe….jetzt macht der staat es nur dürch mehrwert und ökosteuer…

  26. Seth, ein Großteil des Preises von Kraftstoffen besteht aus Steuern (circa 75 cent). Die 5 cent Preisunterscheid bei rund 110 cent pro Liter machen zwar wirklich nicht viel aus, würden bei einem staatlichen Monopol wegfallen.

    Staatliche Monopole sind nicht umbedingt gut für die Versorung, siehe telekom. glaubst Du, die Preise für Flatrates währen gefallen, wenn der Staat noch das Monopol hätte ?

    Staatliche Monopole neigen entweder zu hohen Preisen oder zu Defiziten, aus zwei Gründen:

    1.) Inkompetenz, wenn Verantwortliche nach politischer statt fachlicher Eignung benannt werden.

    2.) Gut gemeinte Sachen, die nach hinten losgehen. Die Blase auf dem US Imbobilienmarkt ging damit los, das Politiker gemeint haben sie müssten armen Amerikanern mit zu wenig Einkommen dabei helfen Häuser zu kaufen. Die halbstaatlichen Hypothekenbanken wurden von der Politik dazu gedrängt in dem Fall bei der Kredit Absicherung ein Auge zuzudrücken.
    Gut gemeint ist eben nicht gut gemacht…

  27. @Alrik: Aber solange das Stromnetz in Amerika noch staatlich war haben sie viel weniger Stomausfälle gehabt… aber dank privatisierung stehen die USA vor einem Netzkollaps…
    Einige Sachen sind in Staatlicher Hand zB 15% vom Markt besser.
    Lebensmittel -> BSE Fleisch durchschmuggeln / Gammelfleisch alles kein Problem wenn es Staatliche Firmen gewesen wären… zB Angepasste Preise auf Sozialhilfe Niveau damit sich wirklich jeder Essen leisten kann!
    Ver und Entsorgung mit Wasser -> Wollt ihr Wasser das x km weit duch Europa im Tankwagen transporiert wurde nur weil es billig ist? Wenn man Abwasser aufbereitet damit man es wieder in die Natur entlassen kann versucht ein Privater die Grenzwerte nur gerade so einzuhalten damit er die Einsatzstoffe sparen kann. Ein Staatlicher schüttet genau die vorgegebene Menge in die Becken…

    Happy Coding.

  28. ja die defizite können durch inkompetenz entstehen, aber wie tbr schon sagt, der staat ist im gegensatz zu einer firma zuallererst dem volk verpflichtet und nicht dem gewinn, also können entscheidungen marktwirtschaflich schlecht sein aber sozialpolitisch gut.
    _
    man kann die grundversorgung nicht an profitorientierte unternehmen geben, egal wie viele rechtliche sperren ich einbaue, es ist nur eine frage der zeit bis sie einen weg finden geld an der falsachen stelle zu spaaren…wie z.b wartung

  29. @trb,
    das mit den sperren wird bei uns auch kommen, wenn es so weiter geht.
    „was ihr wollt jemanden wählen der gegen killerspielverbote ist? zack wird er gesperrt und öffentlich wegen irgendwelche selbsterfundenen verbrechen angeprangert“.

  30. „selbsterfundenen verbrechen“ @Booomboy:
    Wenn jemand aud den Kipo Listen steht dann ist er ein Verbrecher da dort nur Verbrecher darauf stehen Gegenbeweise kann man nicht holen da man dann ebenso auf die Stopp seite geleitet wird also ist es bewiedes aus Mangel an Gegenbeweise, dass der jenige ein Verbrecher ist und alle die ihn entlasten wollten…
    Einfaches System oder…
    Politische Ideale kann man so dem Volke ganz schnell abgewöhnen…

    Wie lange wird es dauern bis ein Hacker politische Seiten auf so einen Filter bekommt?

    Happy Coding…

  31. mit „selbsterfundene verbrechen“ meine ich sowas wie beispielsweise gegen computerspiele vorgegangen wird: „es wird vergewaltigt und kinder umgebracht, nackte menschen werden ebenfalls gekillt“

  32. Nun in der Schweiz ist erstmal die Sitution anders da dort nicht zensiert wird wie in Deutschland (oder irre ich?).
    Densor:“Irgendwie sinds doch immer die christlich orientierten parteien die als erstes und am lautesten ..“

    Hm aber nur in Europa und wegen angeblicher Horrophantasiesen die so überhaupt nicht in legalen Spielen vorkommen

    In den USA wird hingegen eher von Konservativen „sexuelle“ Theme wobei darunter schon Dinge die hier ab 16 oder bloss das Erwähnen von Homosexualität. O_o

    Dies scheint damit zusammenzuhängen ob die Wähler sich durch Angst für Zensur gewinnen lassen. Allerdings haben ja die Grünen usw. sich änhlich geäussert.

    Letztendlich wird der demografische Alterdurchschnitt welcher in Deutschland ca. 40 beträgt daran schuld sein das älter Personen erstmal völliger Reizüberflutung ausgesetzt und nichts verstehen.

  33. Als das Stromnetz (welches ? Es gibt 50 Staaten,…) noch staatlich gewesen ist gabs vermutlich auch weniger Verbrauch.
    Wenn das mit dem BSE oder Gammelfleisch in einem staatlichen Betrieb passiert wäre, hätte der Staat das unter den Teppich gekehrt.
    Angepasste Preise für Lebensmittel ? Mir ist neu, das in der BRD Menschen verhungern müssen weil sie sich kein Essen leisten können. Ausser man geht von Luxus-Essen aus, das dank einer guten Werbestrategie als besonders wertvoll (Gen-Frei ! Nur mit Bio-Gülle gedüngt !)gilt.
    Es ist mir auch neu das man das Wasser aus der Leitung nicht zum Waschen & Kochen verwenden kann und auf Wasser aus dem Tankwagen angewiesen ist.
    Was die Entgiftung von Abwässern angeht: Egal ob privat oder staatlich: Es gibt keine vorgegebene Mengen für Entgiftungschemikalien.
    Je nach Zusammensetzung des Abwassers muß man mehr oder weniger verwenden um die gesetzlich vorgeschrieben Grenzwerte zu erreichen. Zuviel nützt nichts, weil die Entgiftungschemikalien zum Teil auch giftig sind.

  34. Alrik, die die zusammengebrochen sind :)
    außerdem wird der staat daran interessiert sein sowohl stromnetz wie auch alles andere i.O. zu halten, ein tage andauernder stromausfall beeinflusst die wähler :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.