Uwe Schünemann fordert Verbot

(Osnabrücker Zeitung) Der niedersächsische Innenminister Uwe Schünemann hat seine Forderung nach einem Verbot von “Killerspielen” und Paintball bekräftigt. Es sei bedauerlich, dass die Pläne für ein Verbot seit “Monaten auf Eis” liegen. Schuld daran sei auch die Bundesjustizministerin Brigitte Zypries, die das Vorhaben nicht ausreichend unterstützen würde. Im Weser Kurier findet sich auch ein interessantes Zitat:

Nach US-Studien trainieren Soldaten für Irak-Einsätze mit Paintball und PC-Killerspielen, um die Hemmschwelle zu senken.”

40 Gedanken zu “Uwe Schünemann fordert Verbot

  1. naja…also was ich ehr interessant an dem artikel finde ist das man mit waffenschränken lieferprobleme hat…was haben denn die deutschen waffenbesitzer die ganze zeit vor den Masakkern gemacht? Oo

  2. Der Bericht geht ja vor allem um Waffen und Waffenbesitz. Eins ist mir aufgefallen:
    “Schünemann merkte an, dass allein schon die Diskussion über solche Kontrollen offenbar Wirkung zeige: So gebe es mittlerweile bei Waffenschränken Lieferschwierigkeiten wegen der großen Nachfrage.”

    Ich habe gedacht nur Einzelfälle unter den Waffenbesitzern halten ihre Waffen nicht ordnungsgemäß unter Verschluss. Das klingt aber so als hätten viele keinen ordentlichen Waffenschrank. Wie hoch ist wohl die Dunkelziffer bei den Waffenbesitzern, die das bis jetzt nicht so ernstgenommen haben mit der Verwahrung?

    Ich habe nix gegen Sportschützen und Jäger. Finde es total ätzend wenn sich zwei Interessengruppen (Gamer und Schützen)versuchen gegenseitig den schwarzen Peter zuzuschieben.

  3. Das mit den Waffenschränken hat einen simplen Grund: während viele Sportschützen der jüngeren Generation angehören, haben viele Jäger ihre Waffen und also auch die Schränke schon seit Jahrzehnten. Und seitdem wurden die Gesetze immer wieder verschärft.
    Wenn jetzt massenweise die Wohnungen gestürmt werden und kontrolliert wird, ob die Schränke auch den allerneuesten Gesetzen entsprechen, stehen viele doof da.
    Also kaufen sie hektisch neue Schränke in der Hoffnung, dass die Gesetze nicht wieder geändert werden, bevor die Wohnung kontrolliert wird.

  4. Ja, ja die böse Frau Zypries… Aufwachen Herr Schünemann! Demokratie funktioniert nicht so, dass jede Forderung blind umgesetzt wird (zumindest meist nicht), sondern über lange Debatten an deren Ende dann meist ein Kompromiss steht.

  5. @ crusader full ack
    Herr Uwe Schünemann scheint ein verzehrtes Bild von Politik zu haben. Anscheindend glaubt er, das derjenige Recht bekommt, der als erster ,,Verbot´´ schreit. Auf lange Debatten und hitzige Diskussionen hat er sich nicht eingestellt, weil er sich die Politik nicht so vorgestellt hat, zumindest dem Anschein nach.

  6. nun ja ich denke auch da wird es mehrer gruppen geben
    1. leute die gerade die erste waffe gekauft haben
    2. leute deren alter waffenschrank nicht mehr zeitgemäß oder kaputt ist
    3. leute die mehr waffen habenb als in einen schrank passt
    4. leute die waffen und munition im selben schrank aufbewahrt haben
    5. leute die waffen im kleiderschrank verstecken
    u.v.m.

  7. Der Mann hat einfach nur ein Rad ab, ich kann nicht verstehen wie man so einen noch im Amt lässt.
    Ich finde die Zivilbevölkerung sollte auch die Möglichkeit bekommen bei bestimmten Politikern ein Amtsenthebungsverfahren anleiern zu dürfen z.B. wegen Inkompetenz, Volksaufhetzung, Verbreitung von falschen Tatsachen, verschleierung von Ursachen die wirklich zu solchen Amokläufen geführt haben könnten.

  8. 2006 sagte Uwe Schünemann noch Zitat: Diejenigen, die die brutalen, verbotenen Spiele spielen, müssen damit rechnen, das sie dingfest gemacht werden. Das halte ich auch für richtig.

    Ein weiteres von Uwe Schünemann von 2007: Killerspiele müssen verboten werden auch für Erwachsene. Für dieses Verbot werde ich mich persönlich einsetzen.

  9. Naja. Politikverbote sind sehr schwer zu begründen. Er hat ja ein Recht erstmal einiges zu fordern. Dier Forderung nach einem Verbot von harten Drogen ist ja auch erstmal eine Forderung, die allerdings eine breite unterstützung findet. Wenn nun weite Teile der Bevölkerung das für Volksverhetzung halten( was ja nicht zutrifft, da weite Teile ihm glauben…) ist das noch lange kein Grund ihn das Recht auf seine Meinungsäußerung zu nehmen. Das fängt erst an wenn er klar identifizierbare Gruppen beleidigt und beschuldigt, das ist dann Volksverhetzung. Wenn er über Gamer herzieht ist das, zum Glück, kein Grund für Rentner nun Gamer zu meucheln. Wenn das so wäre wäre es wohl Volksverhetzung.

  10. tue ich…solche leute wähle ich nicht..oder anders, in parteien wo solche leute sitzen, und diese auch noch etwas zu sagen haben, wird aus der konsequenz nicht gewählt.

    ich machen beim wählen keine kompromisse, die einzigste möglichkeit für diese parteien ihr gesicht zu wahren, wäre leute wie Rech, schäuble, und schünemann aus der partei zu werfen.

  11. @hopfen
    Ich habe ja mal geschildert was man teils in der Stadt an den Kassen/in den Geschäften erlebt und das haben hier auch viele andere getan und das würde man ohne die Hetze von ihm und den anderen niemals erleben.
    Ich habe auch schon erlebt wie Eltern einen Gameshop halb zerlegten wegen den Killerspielen die es da zu kaufen gab, das der Kleine die nicht bekam war egal die Tatache das man sowas kaufen kann reichte schon aus um den Laden zu Kleinholz zu machen und Kunden wie Verkäufer arg zu bedrängen und nein ich denke mir das nicht aus oder übertreibe ich schildere nur Tatsachen, leider.

  12. lol wo wohnst du denn, dass die sich wie wilde aufführen?
    wenn das wirklich so gewesen sein soll, dann denke ich mal, dass die kassierkraft nicht auf das jugendschutzgesetz hingewiesen hat, an dem sich jedes geschäft und jede noch so kleine kneipe dran halten muss.
    alk und tabak ist nichts für kids, pornos und filme+videospiele mit gewaltinhalten auch nicht.

  13. @Booomboy
    In den Laden hängen Tafeln aus die über das Jugendschutz informieren und an jeder Kasse steht ebenfalls eine solche Tafel und am Eingang hängt eine aus und die Kassierer erklären und erinnern gerne daran sollte dch eigentlich genügen.

  14. ja wenn das so ist, sollte es das auch.
    ich denke mal die eltern glauben videospiele sind immer noch sowas wie zu ihrer zeit, pacman und so weiter.
    das man aber schon spiele entwickelt die so mancher blockbuster sind, scheinen viele nicht zu wissen.

  15. Ok, jeder darf seine Meinung haben. Aber Schünemann ist Innenminister. Er sollte hier nicht wie ein Idiot Verbote fordern und auch noch mit Lügenpropaganda dieses rechtfertigen.
    Von einem Politiker in einem solchen Amt erwarte ich mehr Feingefühl.

  16. logical error!
    in einer Studie geht es nicht um soetwas, wie Herr Schünemann es behauptet, sondern, außerdem noch ein logical error, warum sollte die Armee das machen??? Und was interessiert uns das Verhalten der US-Armee?????????

  17. Das des mit der Hemmschwelle nichts zu tun hat wird halt ma wieder unterschlagen und falsch verkauft und sowas darf sich als Politiker bezeichnen tststs.

  18. Wir sind bald mehr geächtet als Kinderschänder
    Wir sind süchtiger als Heroinsüchtige
    Wir sind Gesellschaftlich und Kulturell geächtet und
    Wir sind alle Prämassenmörder und
    kann man beleidigen man kann uns Gefühl und Verständniss absprechen
    Beweise aus unseren Mund sind immer Lügen und
    dagegen vorgehen dürfen wir auch nicht…

    ka wie es euch dabei geht, aber wir müssen uns mal mit einer Petition gegen das alles
    vorgehen oder eine Unterschrifenliste machen in denen Jeder Spieler unterschreiben kann.
    Solche “Menschen” dürfen nicht unser Leben bestimmen!
    Kein Politiker darf nur aus einer Laune oder seines Geschmackes
    Verbote für die Allgemeinheit fordern!

    Happy Coding
    geht wählen!

  19. dem sehe ich auch so.
    wenn wir nicht bald endlich selbst handeln, werden wir noch aus D rausgeworfen, was mir zwar nicht so viel ausmachen würde, ist aber schon mist, wenn du raus musst und deine familie zurück lassen musst.

  20. Gegen Volksverblendung!
    Gegen einseitige Berichtserstattung!
    Gegen Bevormundung von Betroffenen!
    Für das einhalten des Zensurverbots sowohl direkter wie auch indirekter Zensur!
    Für die Aufklärung!
    Für das GG!
    Für einen angemessenen Jugendschutz der auch für die Jugend ist!

  21. schade dass idioten wie schünemann, herrmann und co diese seite und die kommis nicht lesen. naja die haben ja auch keine zeit! die müssen ja den ganzen tag verbote fordern. ich bin eh für eine erhöhung der diäten um 500%! solche wichtigen und kompetenten leute haben das geld verdient!

    HOFFENTLICH TRIFFT DIE DER BLITZ BEIM SCHEI$$EN

  22. vielleicht sollten wir so aufkleber entwickeln mit “ich wähle keine Spielekiller” oder gar mit “ich wähle keine generationsfeinde”

  23. Übrigens finde ich das Zitat der Linkenpolitikerin wichtig, das es in Deutschland 20 mal mehr Waffen in der Hand von Bürgern als in der Hand der Polizei gibt.
    Ich finde das interessant. So eine Masse an bewaffneten Bürgern könnte bei Sozialen Unruhen – wie es sie am 17. Juni 1953 in Berlin gab – gegen die Regierung wenden und sie stürzen. Gut das die Linken vor dieser Gefahr warnen ;)

  24. @Alrik: der war böse..
    @Booomboy: Den Gamerstern bzw da ein Stern hart an der Grenze ist ein # zeichen mit dem man mal ein zwei wochen rumlaufen sollte…

    Happy Coding.

  25. vielleicht sollte man sowas eher als T-Shirt Aufdruck verwenden, vorallem weil jetzt eh die Zeit dafür ist.
    ein mittelgroßer Stern vorne und auf den Rücken und darunter Sprüche wie : Gamer werden geächtet, Gamer werden verfolgt, Gamer werden kriminalisiert. STOP DEN WAHNSINN !

  26. “Nach US-Studien trainieren Soldaten für Irak-Einsätze mit Paintball und PC-Killerspielen, um die Hemmschwelle zu senken.”

    LOL es Braucht Studien um die angeblichen Trainingprogramme der US Army zu kenne? Mal davon abgesehen dass um die Hemmswelle abzubauen das bekannte “Boot Camp System” benutzt der Rekrut wird gebrochen um als “Soldat” wieder aufgebaut zu werden.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Bootcamp

  27. ich muß sagen ich bekomme echt Angst vor meinen Mitmenschen und die sind keine Killerspieler es sind sogenannte Gutmenschen die uns Spieler haßen und teils auch vor Gewalt nicht zurüchschrecken würden wenn man es ihnen durch Sätze wie “Killerspieler müssen in Deutschland geächtet und ausgegrenzt werden für diese Menschen ist kein Platz in Deutschland”(Ist ein Zitat von Hermann)quasi erlaubt.

  28. @ Turindo:

    “Ach der Herr Schünemann…
    Ich kenne ihn persönlich…”

    – Das interessiert mich. Erzähl doch mal ein bisschen.

  29. @doktor trask,
    das beste was uns jetzt noch passieren könnte ist, wenn nicht spieler mit gewalt gegen spieler vorgehen, weil dann können wir auf volksaufhetzung klagen.
    auch wenn die nicht direkt gesagt haben “lüncht die gamer”, aber ich denke das es bestimmt schon leute gibt die aber genau das glauben.
    ich warte nur noch darauf, dass sowas passiert.

  30. Da wird man doch nur von so einem inkompetenten profilierungsgeilem Politiker verarscht.
    Letzt ist eine Frau mit einem Küchenmesser Amok gelaufen(siehe Tageszeitung) Da wird er wohl bald Küchenmesser und Kochbücher verbieten. Kochbücher verleiten zur Benutzung von Küchenmesern. Wie blöd muß man eigentlich sein um Politiker zu werden? Und dann will dieser überbezahlte killerspiel Schwätzer noch jugentliche Testkäufer losschicken. Ich nenne das Verleitung zu einer Straftat. Und die jugendlichen Testkäufer halten das dann erst recht für einen Spaß. Was geht nur in so einem Politiker Kopf vor. Kopfschüttel.
    Übrigens. mein Sohn spielt was ich erlaube und nicht was unsere verlogenen Politiker erlauben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.