Koalition will Killerspiele und Paintball verbieten

(KSS) Der Bundestagsabgeordnete Hartmut Schauerte hat bei abgeordnetenwatch.de Bedenken gegenüber “Killerspielen” geäußert und gesetzliche Verbote angekündigt:

Die Koalitionsarbeitsgruppe “Waffenrecht” hat sich deshalb darauf geeinigt, die Bundesratsinitiative Bayerns (BR 76/07) wieder aufzugreifen.”

Die Bundesratsintitiative Bayerns verbietet “Spielprogramme, die grausame oder sonst unmenschliche Gewalttätigkeiten gegen Menschen oder menschenähnliche Wesen darstellen und dem Spieler die Beteiligung an dargestellten Gewalttätigkeiten solcher Art ermöglichen” und Geländespiele “die geeignet sind, die Mitspieler in ihrer Menschenwürde herabzusetzen, indem ihre Tötung oder Verletzung unter Einsatz von Schusswaffen oder diesen nachgebildeten Gegenständen als Haupt- oder Nebeninhalt simuliert wird.”

89 Gedanken zu “Koalition will Killerspiele und Paintball verbieten

  1. @skelett

    Beinahe, der Gesetzentwurf will das bestehende Verbot ausweiten, indem eine Verherrlichung bzw. Verharmlosung der Gewalt für ein Verbot nicht mehr notwendig ist.

  2. jaja, nach 60 jahren grundgesetz ist das langzeitziel der cdu, die abschaffung der demokratie fast erreicht.
    ich finde es wird zeit, dass der amerikaner hier mal wieder einmarschiert und für ruhe sorgt…
    .
    jetzt mal ehrlich:
    wir wissen alle, dass das keinen sinn ergibt, aber warum merken es die anderen bewohner dieses Republik-Plagiates nicht? Ich meine, dass kein mensch, der seine sinne beisammen hat, wirklich glauben kann, dass die killerspiele für alles böse (kriege, pilzkrankheiten, etc.) verantwortlich sind, oder?
    Warum meint noch irgendein mensch auf gottes schöner erde, dass man damit etwas ändern kann?
    Ich hoffe, dass es jetzt eine große Welle an Demos, etc. gibt, so kann es nicht weiter gehen, langsam muss sich etwas bewegen, bevor es zu spät ist und die hinterwäldler von der CSU oder alten säcke der anderen parteien über uns triumphieren, und dieser zeitpunkt ist nichtmehr lange weg…
    Wir müssen uns mit den Paintballern (und den jetzt noch nicht so stark kritisierten Softair-Leuten, ich weiß, dass es da keine hallen, oder eine große liga gibt, aber jede stimme zählt) zusammentun um mal was zu bewegen, so geht es nicht weiter.
    .
    Gruß
    DerMarc42

  3. Wenn der Bundestag brennt fahre ich dahin und tanze auf den Trümern. Nein war nur Spaß bitte *liebe* Politiker und Medienvertreter nemmt meine Aussage nicht ernst.

    Das Grundgesetz gibt uns Bürgern eigentlich das Mittel in der Hand jederzeit eine unerwünschte Regierung zu kippen wenn sie schadhaft für das Volk handeln warum kann man das dann aber trotzdem nicht machen?

  4. @DerMarc42
    Mir geht es schon lange nicht mher nur um mich und einem legalen Hobby ich kämpfe für die demokratische Freiheit die ich hier eindeutig gefährdet sehe. Im Grunde sind die heutigen Computerspieler/die jungen Menschen unter 35 die modernen Wiederstandskämpfer die in gewisser Weise den Gruppierungen wie die Edelweißpiraten und der Roten Rose entsprechen.

  5. Es geht um die juristische Interpretation. Früher stand da nur “Menschen” drinnen, womit unproblematisch auch Darstellungen von Menschen in Comics und Videospielen umfasst waren. Der Begriff “menschenähnliche Wesen” wurde eingefügt, um auch Gewalt gegen Zombies, andere Untote oder menschenähnliche Aliens verbieten zu können.

  6. Das schöne ist ja , das der Typ vollkommen auf dem Holzweg ist. Irgendeinen Sport oder ein Hobby hat man schnell verboten aber Videospiele sind ein”Geisteswerk” und die werden in unserem Grundgesetz stark geschützt.Schliesslich sind sie ja jetzt auch offiziell Kulturgut.

    Und die Lederhosenfaschos sind jetzt schon zweimal mit ihrem Mist gescheitert. Wenn sie ein drittes mal aufs Maul fallen wollen, sollten wir sie nicht aufhalten.

  7. @ DR. Trask

    Die Widerstandsgruppe hiess nicht “rote Rose” sondern “weisse Rose” *g*.
    Die “roten Rosen” waren die “toten Hosen” als sie Schlager gecovert haben.

  8. @Cyclonos

    Um einen besonderen Schutz zu genießen reicht es nicht aus “Geisteswerk” oder “Kulturgut” zu sein, es müsste sich bei Videospielen um “Kunst” handeln.

  9. @Doktor Trask

    Vorzensur, nur das wird in Deutschland als Zensur verstanden, gibt es in Deutschland nicht, da sie verboten ist. Ich hatte auch nicht gesagt, dass Kunst vor gesetzlichen Beschränkungen schützen würde sondern nur, dass der Kunststatus höhere Anforderungen an die Beschränkungen stellt.

  10. Aber Bots führen doch kein eigenes Leben, ich mach den PC und dann ist Schluß. Daher können Bots doch keine menschenähnliche –> WESEN <– sein.
    :(

  11. Ich habe es schon einmal gesagt und ich sage es wieder. Wir sind das (Wahl-)Volk! Ich bin gespannt wie die Damen und Herren von der Partei mit dem “C” im Namen reagieren würden, wenn plötzlich sechs Parteien im Bundestag sitzen. Ich denke da an eine Partei die sich gegen u. a. Zensur und für Datenschutz ausspricht.

    Mir geht es dabei ausdrücklich nicht um Computerspiele sondern um ein Stück Demokratie und Freiheit.

  12. @godsend101 und @Rey Alp Admin…
    Normalerweise dürfen Pixel nicht mehr wie Bilder sein.
    Also keine Lebewesen, aber wir in Deutschland haben dazu nicht wie Japan eine festgeschirebene Unterscheidung.
    Japan-> echte Menschen nicht legal bzw Zeichnung/3D egal was da mit Frauen und kleinen Kindern geschieht…
    Deutschland (wo selbst Scheiße in Normformaten angegeben wird) -> Menschen oder menschenähnliche Wesen… Aussagekraft… NULL

    Ein Wesen müsste aber auch als anderen Gesetzen als Lebewesen gelten und ein Programm ist kein Lebewesen. Das Gesetz hätte einen Wert wenn wir in Star Trek leben würden und uns täglich Außerirdische besuchen kommen…
    www youtube.com/watch?v=9BrLrwbkQWQ
    … dies könnte so manches erklären…

    PDF: “C. Alternativen Keine”
    Toll… Legalisiert L-und H-Games aus Japan…
    “Wenn nur ein Kind oder Frau nicht Opfer wird dann ist es doch die Legalisierung wert gewesen.”
    “Wenn nur ein Mensch nicht Amok läuft und sich lieber an den Killerspielen abreagiert ist es doch wert diese Spiele legal zu haben!”

    Wir (Programmierer) sind Massenmörder…

    int Opfer = 10000000; // So viele TOTE macht dieser Quellcode jetzt... hahahaha
    List todesliste = new List(); // All die Opfer...
    for(int i = 0; i <= Opfer ; i++)
    { todesliste.Add(new Mensch(Religion.Random, Alter.Random, Parteien.Random)); }
    // hier werden die Opfer zusammengetrieben...
    // "Man könnte je nach Stimmung auch bei Religion/Parteien etwas bestimmtes nehmen"
    foreach(Mensch baldigeLeiche in todesliste){
    // gelesen: für jede baldigeLeiche in der todesliste passiert...
    baldigeLeiche.Töte(Todesart.Grausam,Ort.Paradeplatz); // MASSENMORD...
    // da könnte man auch etwas bestimmtes nehmen...
    }
    todesliste.Clear(); // lasse alle Leichen verschwinden...


    Man kann mit Quellcode noch Politisch inkorrekter werden…
    Methode eines Menschen: Leiche Töte(Todesart Typ, Ort Location){ return new Leiche(); }

    List Massengrab = new List();
    Leiche körper = baldigeLeiche.Töte(Todesart.Grausam,Ort.Paradeplatz);
    Massengrab.Add(körper);

    Sind jetzt alle Programmierer Massenmörder?
    NEIN!
    Pixel und Quellcode sind keine Wesen, sind nicht Schützenswert, haben keine Wert!
    .
    Selbst wenn man Klassen “Mensch”, “Leiche”, “Haustier” oder was denn noch nennt wird daraus nicht mehr als wenn man Klassen “Matrix”, “Kamera”, “Items” nennt!
    .
    In Programmen sterben keine Menschen! In Programmen sterben keine Pixel! In Programmen stirbt nichts!
    .
    @Hector: “wenn plötzlich sechs Parteien im Bundestag sitzen”
    Frage: Kann es die Piraten Partei es schaffen die 5% zusammen bekommen?
    .
    Happy Coding.

  13. mist… der parser hat schon wieder die spitzen klammern gefressen…
    Es hätte
    List klammerauf Mensch klammerzu todesliste = new List klammerauf Mensch klammerzu ();
    und
    List klammerauf Leiche klammerzu Massengrab = new List klammerauf Leiche klammerzu ();
    sein sollen…

    Happy Coding.

  14. hab schon unterschrieben :)
    _
    die cdu hat übrigens nicht vor die demokratie abzuschaffen. sie sorgen nur dafür das die meisten menschen das selbe denken wie sie indem sie eine einseitige mediale darstellung sicherstellen bzw unterstützen
    .
    was abgsschafft werden soll ist der rechtstaat

  15. ah ne…das ist ja das :( in Sachsen-Anhalt gibt es noch nichteinmal eine LV…aber die wollen sich am 7.6 in halle treffen…ka ob ich da hinkomme :)

  16. allerdings könnte diesmal so ein ding durch den bundesrat durchgehen, wenn man bedenkt, dass nach winnenden weitaus mehr politiker und parteien geschlossen für ein verbot sind, als damals nach erfurt und emsdetten.

  17. “Spielprogramme, die grausame oder sonst unmenschliche Gewalttätigkeiten gegen Menschen oder menschenähnliche Wesen darstellen und dem Spieler die Beteiligung an dargestellten Gewalttätigkeiten solcher Art ermöglichen”

    Wie definiere ich Menschenähnlich? Ist es denn ähnlich genug wenn es ein Gesicht und Gliedmaßen hat? Ist es denn nicht schon menschenähnlich genug wenn es Gewalt ausübt? Wie verhält sich das ganz mit den Sims? Ist virtuelles Schach auch betroffen? Wann ist eine Gewalttat denn unmenschlich? Kein Mensch kann seinen Gegner von innen heraus verätzen, ist das dann legitim? Ist es denn erlaubt wenn die besagte Gewalt nurnoch in Cut-Scenes abläuft? Ist ein glatter schmerzloser Kopfschuss humaner als ein Angriff mit einer Kettensäge? Ist dieser Kopfschuss den unmenschlich? Gibt es überhaupt Wesen in einem Computerspiel? Hat ein Datensatz ohne Bewusstsein, Erfahrungen und Hintergrund Anspruch auf die Menschenrechte?

    Man könnte Seiten füllen. Nur mit Fragen über diesen absolut inakzeptablen Gesetzesentwurf. Die CDU Tattergreise haben durch den feigen Hochverrat von Turtle Entertainment zusätzlichen Rückenwind bekommen. Jetzt holen sie aus um der Games-Industrie das Genick zu brechen. Während auch diese Vertreter schön vor sich hin pennen.
    Wenn wir in Karlsruhe kein Statement setzen könnte es bald zu spät für uns sein.
    Theoretisch müsste man bereits jetzt auch Planungen zur GamesCom anstellen. Denn eine bessere Chance als soviele Gamer auf einem Punkt gibt es nicht.

  18. @godsend101: bis auf die Generics Klammern die ich schon angemerkt habe sollte der C# Code klappen… Man müsste halt die Klassen noch schreiben.

    @All:
    “Täglich grüßt die Zensur”
    Ein Film in ein Mensch in eine Zeitschleife gefangen wird und immer wieder seine Grundrechte abgeben muss… am ende des Tages wird er immer wieder gefoltert bis er “am nächsten Tag” wieder bei sich zuhause aufwacht und das Tag von vorne beginnt…
    Erst alls er zur Revolution aufruft und das Regime vernichtet läuft die Zeit weiter und er bekommt die sexy Blode… *zwinker*

    Happy Coding…

  19. @The_Real_Black
    Ob es im “Real-Life” auch ein Happy-End gibt?
    Wie stehen die CDU/CSU-Chancen die GamesCom. dieses Jahr noch zu stoppen?

  20. “Die Koalitionsarbeitsgruppe “Waffenrecht” ”

    Wenn die arbeitsgruppe waffenrecht genannt wird warum kümmern sich die leute dann nicht umselbiges anstatt sich in die einzumischen die mal garnix mit dem waffenrecht zutun haben?

    Bekommen wir dann demnächst die arbeitsgruppe “jugendschutz” welche die zensur und bevormundung von erwachsenen medien einführt? Ups….

  21. @Skelett
    schon mal was von doppelter Ausführung gehört?^^
    stimmt aber, gibts schon, ansonsten wieder derselbe quark wie sonst auch.
    Aber das das unter dem Namen “Waffenrecht” läuft, ist nur noch unheimlich.
    am Ende glauben die auch noch, was sie dauernd sagen!

  22. @Doktor Trask: “Wie stehen die CDU/CSU-Chancen die GamesCom. dieses Jahr noch zu stoppen?”
    Wenn ich überlege wieviele ESL-Veranstaltungen schon diesen blindwütigen verbotefordernden Spinnern zum Opfer gefallen sind würde ich sagen ziehmlich gut.

    “grausame oder sonst unmenschliche”
    Unlogischer geht es nicht. Der Mensch ist das einzige Tier das grausam ist demnach ist Grausamkeit so verrückt es klingt manschlich.
    Und mal nebenbei: Wenn die das ausschalten von Terroristen und anderen Kriminellen als unmenschlich bezeichnen (sie wollen ja CS und co verbieten) will ich einen sofortigen Abzug der BW-Truppen aus Afganistan und einen Abbruch jeglicher Kontakte mit den USA denn das sind ja dann wohl die unmenschlichsten Menschen der Welt!

  23. der vorverkauf zur gamescom läuft auf hochturen ;) und eine messe zu unterbinden, die internationales publikum hat, dürfte ungleich schwieriger sein, als ein relativ kleines event. aber ich werde an die gamescom schreiben, und nachfragen, ob die möglichkeit einer absage besteht…

  24. @Tarath
    Bitte bitte shreibe die Antwort dann ungehend hier rein, ich habe nämlich auch deshalb für die CDU/CSU-Chancen eines Verbots der G.C. gefragt weil die CDU/CSU ja bereits angedroht hat massiv gegen die GamesCom. und ähnliche Veranstaltungen vorzugehen.

  25. und wenn du schon mal daran arbeitest, könntest auch gleich einmal schreiben ob sich die industrie endlich mal zu wort meldet und die cdu ler klein redet?

  26. @Booomboy: “schwarzen” oder ihr mein mich…
    Braun ist aber jetzt für die CDU schon passend…
    Sie haben bewiesen, dass sie sich nicht für Fakten interesieren und einen Dialog immer abgeneigt sind… usw… usw… usw…

    “Wer nicht für uns ist ist gegen uns Mentalität”
    Hat man auch bei den Internetsperren gehen da wird auch immer mit Totschlagargumenten gekontert damit man ja keinen der CDU vor der Parteimeinung abbringen kann…
    .
    @Doktor Trask:
    Vermutlich garnicht mal so übel…
    Die anderen hätten nicht zuerst Kündigen dürfen dann hätte man dort mehr Chancen…

    “Ob es im “Real-Life” auch ein Happy-End gibt?”
    Hoffen wir es mal, dass es ohne Revolution und Gewalt klappt…
    stern.de/politik/historie/:Benito-Mussolini-Die-Rache-Partisanen/539494.html?s=7
    Mussolini und seine Geliebte von der italienischen Faschistenpartei hängen kopfüber…
    manchmal wünschte ich mir, dass unser Diktator nicht so feige gewesen wäre…
    Dann hätte das Volk mit ihm abrechnen können wie die Italiener mit ihrem Diktaor…
    dies ist auch ein deutliches Zeichen an alle Zukünftigen Diktratoren bzw Regierungen und Parteien… auch in Frankreich hat man mal so mit der ungeliebten Regierung abgerechnet… nur in Deutschland sind selbst Aufstände noch friedlich gewesen…
    Hätten wir nur eine bischen andere Mentalität als die des Führer(Regierungs)treuen Idioten hätten wir sicher auch einige male schon mit der Regierung so abgerechnet…
    und das hätten die jetzigen Regierungen sicher noch in ihren Gedanken behalten…

    So aber ist es wieder mal möglich, dass wir deutschen mit lauten parolen unsere Freiheit zu Grabe tragen und dabei noch denken wir sind so toll…

    Happy Coding.

  27. Also ich weiß nicht ob Gewallt in der Vergangenheit die Politiker eines Landes besser macht oder ob sie desswegen auf ihre Bürger hören. Gerade Italien ist da ein gutes Gegenbeispiel. Ansonsten hoffe ich, dass dieser Schwachsinn bald aufhört. Man sollte es generell unterlassen die Medien unterschiedlich zu bewerten. Was im Film in Ordnun ist kann im Spiel nicht verboten sein.

  28. Edit:
    Ich wäre schon mit einem Waffenstillstandsvertrag mit der Regierung zufrieden sprich wenn sie den Jugendschutz und co. so lassen wir er ist, so wird es wenigstens nicht schlimmer und wir können uns die Uncut-Games immer noch aus dem EU-Umland importieren.

  29. nein, das muss geklärt werden, ansonsten greifen die das thema nach dem nächsten massaker wieder auf..und das wird sicher kommen.

  30. @hopfen
    Die Filmfreunde leiden in Deutschland ja auch extrem stark, mehrere 1000 Schnittberichte zu Filmen auf Schnittberichte.com sprechen ja eine mehr als deutliche Sprache und wenn man bedenkt das man dort nur die Spitze des Eisberges sieht…

  31. das problem mit der gewallt in den medien scheint doch ehr eingebildet als real zu sein, wenn man diesem gedankengang folgt hätten sich die menschen nach dem 30ig-jährigen krieg und dem 7, + der 2 weltkriege, ja alle gegenseitig umbringen müssen.

  32. @hopfen: Ja gleiche Regeln für alle!
    Aber eine Revolution die den Menschen in Gedanken bleibt ist immer ein besserer Anreiz als, dass man sich als Volk alles gefallen lässt.
    Und sowas hatten wir nie in Deutschland…

    @Doktor Trask: “Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin.”
    Demokratie beim Bund: “achne… Bis dort hinfliegen nur damit wir den Müll der Amis weg machen müssen… nee General da machen wir nicht mit… Können wir nicht am Ballermann einfallen?”

    “Ich glaube die Politik führt bei den modernen Medien einen Mehrfrontenkrieg”
    Aber dann heist es “Im Westen nichts Neues”… Haben wir einen Stellungskrieg?
    .
    Frage ist nur wann der Widerstand mit den Massenvernichtungswaffen anfängt…
    zB einen DNS Server Dienst hacken und alle Seiten auf eine Stopp-Seite umleiten…
    Hacker werden unsere Spezialeinsatzkommandos. Sie werden Viren erstellen die einen immer Klicks auf Stoppseiten verursachen so dass unter den Millionen Klicks jede Stunde auf die Stoppseiten die Server zusammenbrechen werden.
    Sie werden Tor und andere Dienste erstellen mit denen man schneller und geheimer Daten tauschen kann. Man wird Server Dienste schreiben die Verschlüsselte http Dienste anbieten werden so das man nicht ohne Spezial Browser auf diese Seiten gelangen kann.
    Viele neue Protokolle werden entstehen und die Gemeinschaft des Netztes wird zu Splittern anfangen…

    zB Firefox auf http^:^//^www.Coded_Site_Fake.com
    man sieht nur eine Seite die darauf hinweist, dass man nicht weiter darf bzw
    404 Seite kann nicht geladen werden bzw Diese seite ist noch im Aufbau..
    mit BlacksINetViewer auf cpTRB://www.Coded_Site_Fake.com
    cpTRB Coded Protocol (by) The_Real_Black *g*
    Sieht man alle Inhalte die die Zensur des Netzes Anprangern…

    Schreiben eines Solchen Protokolls und des Programms ist einfach Fehlersicherheit und Datensicherheit ist nicht so einfach, aber bei meheren tausend Protollen die man aus dem Boden stampfen kann wird jedes zu entschlüsseln sehr Aufwendig…

    Happy Coding.

  33. @Mystical13 (viel weiter oben, aber ich kanns mir nicht verkneifen):
    Das läuft unter waffenrecht, weil softair-waffen und paintballmarkierer in deutschland als waffen gelten, bloß ohne die meldepflicht und den waffenschein / die besitzkarte
    Das allei ist schon krank, finde ich. ind fast der ganzen EU zählen diese Dinge als spielzeug bloß deutschland braucht wieder seine extrawurst.
    .
    Gruß
    DerMarc42

  34. @Seth: Hinzu kommt, dass alleine schon die Tatsache, dass es vor den medien mehr als genug Gewalt gab, sodass die Unterstellung, dass die Gewaltdarstellung in den Medien dafür verantwortlich ist, schon widersinnig ist. Ausserdem finde ich es immernoch interessant, dass der Gebrauch von Waffenimitaten (Paintballwaffen) und virtuellen Waffen als bedenklicher und gefährlicher dargestellt wird, während Einrichtung, die den Umgang mit echten Waffen unangetastet bleiben.

  35. weshalb ich ja hoffe, dass mal bald aus der eu ein klarer satz kommt : “ihr könnt nichts verbieten was überall auf der welt frei verkauft wird und laut seriösen experten als ungefährlich gilt!” oder “ihre habt eure extra würste bekommen krauts, nun ist ende”

  36. tatsache ist doch das menschen krieg machen weil irgendwelchen spinnern langweilig ist oder die geldgier sie packt, wann gab es denn mal einen krieg um die menschenrechte zu wahren? der 2. weltkrieg? naja so halb halb, die amis haben damals deutschland noch lange unterstützt, bis eines ihrer schiffe von einem deutschen u-noot versenkt wurde…angeblich. die einfachen soldaten haben vllt wirklich für die menschenrechte gekämpft, aber haben das auch die amerikaner, die hier einen riesen absatzmarkt für ihre eigene wirtschaft aufgebaut haben? etc. man kann immer an den motiven zweifeln, was nun wahr ist kann man die leute wohl kaum noch fragen.

    ich gehe mal noch einen schritt weiter und sage, das der mensch wenn er gewalthaltige medien sieht/interagiert und damit also die schrecken des krieges und der willkühr “passiv” miterlebt, sein bedürfnis nach einer gewaltätigen konfliktlösung in seinem privatumfeld sinkt.

  37. @Seth
    … und wenn er die Schrecken des Krieges sieht oder gar aktiv miterlebt vergeht ihn die Lust auf echte Gewalt, Schußwaffen sowie Krieg und die Lust auf Regierungsgeheiß gegen andere Vorzugehen.

  38. exakt, was bedeutet = mehr kriegsdienst verweigere = mehr personal probleme bei der bw = mehr menschenrechts bewusstsein = mehr akzeptanz = nicht im sinne einer “christlichen wertegesellschaft” religion und staat sind zu trennen, eine im sinn der Verfassung stehende Wertegesellschaft, wäre richtig gewesen, aber das die verfassung absichtlich nicht im sinne des Volkes interpretiert wird, haben ja alle die von der zensurkeule getroffen wurden schmerzhaft zu spüren bekommen.
    (ist meine persönl. meinung und nicht unbedingt ein statement zum weiter geben ;) men post vor dem vorallem der letzte absatz allerdings schon)

  39. hab gerade gelesen, Ibrahim Masari (Turtle Entertainment) möchte einen Verband für Computerspieler in ganz Deutschland gründen, um die Belange der Spieler in Good old Germany besser vertreten zu können. Find ich gut. War schon lange fällig.

  40. “Make Sex Games not Killergames”
    Wir sind alle Hippies?
    Das sollten wir mal als Motte verbreiten…
    Ob da dann auch von CDU Gegenwind kommt?

    Happy Coding und Peace Freunde.

  41. Besser spät als nie aber die anderen vor allen die Industrie und Fachmedien (GamePro/GameStar zbsp.) müssen mitziehen.

  42. wo steht denn das ?
    wäre vielleicht gut den gamesmagazinen den link dazu zu bieten.
    also ich könnte einen besseren job der auch gutes bewirkt gut gebrauchen, imo habe ich einen job der meist 11 stunden lang geht und das noch oft 6 tage die woche für einen hungerlohn, womit ich mir noch nicht einmal ne kleine wohnung von leisten kann.

  43. Es dauert nicht mehr lange und eine ganze Genaration Wähler, die derzeit noch relativ jung (u30) ist, wird beginnen, die CDU/CSU als einen Gegner der Demokratie anzusehen.

  44. @DerMarc24
    “Das läuft unter waffenrecht, weil softair-waffen und paintballmarkierer in deutschland als waffen gelten, bloß ohne die meldepflicht und den waffenschein / die besitzkarte
    Das allei ist schon krank, finde ich. ind fast der ganzen EU zählen diese Dinge als spielzeug bloß deutschland braucht wieder seine extrawurst.”
    – – –
    Obwohl ich mit fast allem hier übereinstimme, muss ich da widersprechen. Dass Paintballmarkierer in DE als Waffen gelten, halte ich für in Ordnung. Aufgrund von Mündungsgeschwindigkeit und Schusskraft gehören die Dinger wirklich nicht in Kinder- oder Jugendhand und werden somit nunmal als Waffen deklariert. Ich denke da können wir uns einig werden. Gilt im Übrigen ja auch für Softair-Waffen, obwohl dort die schwächeren als Spielzeug aufgeführt werden. Mit dem Begriff “Spielzeug” verbindet man aber Dinge, die für Kinder und Jugendliche “ungefährlich” sind oder zumindest sein sollen. Auch wenn DE da eine “Extrawurst” draus macht, ist das in meinen Augen nicht schlecht. Leider hat Paintball eben einen schlechten Ruf, da dort laut diversen Aussagen unserer Politiker (denen Otto Normal ja bedingungslos glaubt) “die Menschenwürde angegriffen” und “das Töten simuliert/trainiert” wird.
    – – –
    Was die immer wieder aufkommenden Verbote in Richtung Computer- und Videospiele angeht, sind wir uns alle einig: sie gehen weit an dem vorbei, was die Politiker eigentlich bewirken wollen oder sollten. Würden sich die Politiker dafür stark machen, dass sich Einzelhandel und Eltern mehr als bisher für die Einhaltung bereits bestehender Gesetze einsetzen, wären wir wohl alle glücklicher. Aber wie das nunmal so ist, an die Ursachen können oder wollen sie nicht heran und dann muss eben ein Sündenbock her der ein möglichst einfaches Ziel ist. Ist doch klar: verbieten wir die Videospiele, schaffen wir Frieden auf Erden und alle Probleme sind gelöst. 1-2-fertig.
    – – –
    Das mit der Menschenwürde müsste mir aber nochmal jemand erklären. Wie soll ich denn mit einem Spiel oder einem Paintball-Match “die Menschenwürde herabsetzen”? Alle Spieler folgen den gegebenen Regeln und begeben sich freiwillig auf das reale oder virtuelle Spielfeld und einigen sich auf einen Verhaltenskodex. Ich kapier die Logik der Politiker einfach nicht oder aber es gibt da einfach keine…
    – – –
    Sorry, der Text wurde etwas länger, aber was mal raus muss, muss raus.

  45. @KosmoK
    Der Einzelhandel ist bereits jetzt in der Pflicht die bereits bestehenden Gesetze einzuhalten diese sind daran aber nicht wirklich und entfernen die Spiele aus ihren Verkaufssortiment und lassen sich anschlie0end als Moralhelden feiern.

    Die Politik überträgt auch Menschen und Menschenähnliche Figuren die Menschenwürde, wird eine Digitalfigur *verletzt* oder gar *getötet* sieht die Politik die Menschenwürde verletzt und somit eine Grundlage Spiele in denen oben genannte Figuren *Schaden* erleiden zu verbieten. Das die Figuren keine Lebewesen sind spielt für die Politik keine Rolle.

  46. @KosmoK

    Spielzeug hat in erster Line nichts mit Kindern zu tuen, das wäre Kinderspielzeug.

    Spiel = etwas das nicht ernst ist…so wie sport
    zeug = eine sache
    _

    genaugenommen: würde es für hobby fallschirmspringer extra fallschirme geben dann wäre dieser ein spielzeugfallschirm.. klingt doof ist aber so :>

  47. Sicher ist der Einzelhandel jetzt schon dazu verpflichtet und viele halten sich auch daran. Aber es gibt nunmal leider auch genügend Beispiele von Testkäufen in denen eben nicht oder nur unzureichend kontrolliert wird. Hier wäre der erste Punkt an dem die Politik ansetzen könnte. Die Schnellschusslösung mit dem Aussortieren der 18er Titel ist genauso nutzlos wie die sprichwörtlichen Eulen nach Athen zu tragen, ich denke da sind wir uns alle hier einig. Oder sollte man in dem Zusammenhang doch eher “mit Kanonen auf Spatzen” benutzen???
    – – –
    Mir ist im Grunde ja klar, was unsere Damen und Herren Politiker mit “Herabsetzung der Menschenwürde” meinen oder zumindest versuchen auszudrücken. Nur kann ich mir halt beim besten Willen nicht erklären, wie die auf diesen Zusammenhang kommen. Ausser natürlich ihre eigenen Moralvorstellungen auf andere zu übertragen. Um das ein wenig auszuführen, hier meine Sicht der Dinge (und ich weiss leider nicht in wie weit sich das mit “offiziellen” Definitionen deckt): um die Würde eines Menschen herabzusetzen, müsste ich diese Person psychisch oder physisch verletzen. Sprich denjenigen z.B. beleidigen oder schlagen OHNE das dieser sich zur Wehr setzen kann und OHNE das dieser dies vorraussehen kann. Beides ist bei Spielen und Paintball nicht der Fall. Vielleicht muss ich mich auch einfach noch schlau lesen was das Thema Menschenwürde angeht, aber mir geht es einfach nicht in den Kopf, wie dieser riesige Unterschied in den Wahrnehmungen zwischen Politkern und “richtigen” Menschen zustande kommt. Aber wie man leider feststellen muss, liegt wohl genau darin das Problem…

  48. @Seth
    Nenn es Haarspalterei, aber genau da liegt doch das Problem. Natürlich ist Spielzeug für Kinder “offiziell” Kinderspielzeug. Aber seien wir doch mal ehrlich: wer macht diese genaue Unterscheidung im Alltag? Niemand. Mit dem Begriff “Spielzeug” wird etwas bezeichnet, dass in seiner Natur als “harmlos” gilt. Du sagst es ja selbst: “etwas das nicht ernst ist”. Aber bleiben wir bei den Tatsachen, mit einem Markierer kann man Menschen ernsthaft verletzen, auch wenn das (hoffentlich) niemand möchte. Nicht umsonst gibt es die passende Schutzkleidung, auch wenn unsere “Obrigen” daraus gleich Vermummung machen.

  49. so sehe ich das auch, das einzigste wäre, wenn in einem medium, eine realitäts getreue abbildung einer realen person wäre (nicht karikatisiert sondern halt realitätsgetreu, dort getötet würde, dann wäre dies eine verletzung der menschen würde des dargestellten…aber immernoch nicht die verletzung der würde einer computergenerierten figur, durch die 1:1 übernahme würde das spiel gezielt eine Person angreifen, wobei man hier wohl von fall zu fall auch noch unterscheiden müsste was dadürch ereicht würde das man die betroffenen personen um erlaubnis bittet (was man ja aich muss).

  50. nachtrag.
    natürlich ist das nicht alles als Spielzeug bekannt, aber es ist welches, und wenn es schon nicht ottonormalverbraucher bewusst ist, der Politik müsste es eigentlich klar sein.
    .
    es gibt bereits bestimmungen für Paintball und ich würde mich doch sehr wundern, wenn es erlaubt wäre auf ungeschützte unbeteiligte schießen zu können und noch schlimmer, in nicht dafür vorgesehenen bereichen.

  51. Moment mal? Die Arbeitsgruppe Waffenrecht befasst sich mit Spielprogrammen? Bin ich der einzige, der sich fragt, was das eigentlich soll? Ist ja in etwa so, als wenn sich der Verteidigungsminister mit Jahrmarktsschießbuden befassen würde.
    Kriegt noch jemand Lust eine Banane auf die Deutschlandfahne zu malen?

  52. WAS IST JETZT MIT DER DEMO ???
    HABE IMMER NOCH KEINE WEITEREN INFOS FINDEN KÖNNEN!!
    WOOOOO WIRD DIE DENN NOCH BEKANNT GEMACHT???
    WO SIND DIE PRESSEMITTEILUNGEN??
    ICH WILL WIRKLICH SEEEHR GERNE HIN. HABE ABER KEINE LUST, DANN DA MIT 3 MANN ZU STEHEN!!

  53. Ich denke die Orga läuft noch. Warte doch mal ab. Noch ist das ganze Vorhaben gerade mal 3 Tage alt. Ich bin recht optimistisch!

  54. @KosmoK
    Ja ok. Aber es ist im rest der EU eher so:
    gilt als spielzeug, ist aber (soweit ich weiß) erst ab 18.
    In Deutschland ist es so:
    Es ist eine Waffe, aber man muss es nicht anmelden, und es muss nicht im panzerschrank gelagert werden
    .
    warum zur hölle wollen die die “anscheinswaffen”, so heißen die dinger in amtsdeutsch (ja auch die paintballmarkierer, die sehen eig nicht aus wie waffen), verbieten, aber die richtigen waffen weiterhin erlauben? Wohl nur, weil ein paar cdu fritzen in schützen vereinen sind.
    .
    Gruß
    DerMarc42

  55. Die Verbotsforderungen bei Paintball sind natürlich Schwachsinn, vor allem mit den bisher genannten Begründungen. Sie sind nunmal eine reine Ersatzhandlung der Politiker, um der Öffentlichkeit zu suggerieren, dass sie endlich etwas tun.
    – – –
    Ob man nun die Markierer als Spielzeug bezeichnet oder nicht, muss jeder für sich selber entscheiden. Ich für meine Person bleibe bei Waffe, obwohl auch der offizielle Begriff “Anscheinswaffe” vollkommen korrekt ist. Mir aber einfach zu lang. ;-)
    Sie sind zwar nicht real existierenden Waffen nachgebildet, wie etwa Softairs, aber erwecken mit Lauf, Griff, Abzug und Visier eben den “Anschein” einer Waffe und sind auch als Waffen zu indentifizieren. Ob da nun Farbkugeln rauskommen oder nicht, ist dabei zweitrangig. Aber wir verstricken uns hier in Kleinigkeiten. Ich bin überhaupt kein Fan von unserem Amtsdeutsch, aber hier passt es, meiner Ansicht nach, ausnahmsweise einmal. Ich sage nur “Gliedermaßstab”…

  56. Pingback: Stigma Videospiele » Blog Archive » “Killerspielverbot” noch vor der Bundestagswahl?

  57. Mir wird schlecht. Und das meine ich durchaus so wie es da steht – wenn ich mir vor Augen führe was für Menschen hier in unserem Staate scheinbar ohne Wissen für Dinge entscheiden, dann wird mir wirklich schlecht.

  58. Es ist echt schlimm, was in diesem Staat alles möglich ist. Ich hätte das nicht gedacht, doch selbst die Gerichte stimmen dem Treiben ja zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.