[Demo] 1. Pressemitteilung

plk2

(KillerspielSchublade, Forum)

„Das Team vom „IFNG“ hat gestern Kontakt mit der Stadt Karlsruhe aufgenommen und heute Morgen die Anmeldung eingereicht um die Demonstration gut über die Bühne zu bekommen.

Unsere derzeitige Planung sieht einen Marsch beginnend am Stephansplatz (Europaplatz) über die Kaiserstraße zum Marktplatz vor. Dort planen wir eine 30 minütige Hauptkundgebung um das Motto der Veranstaltung einem möglichst großen Publikum zu vermitteln.

Redner stehen noch keine fest, wer Kontakt zu prominenten Persönlichkeiten hat (oder selber prominent ist) den bitten wir auf uns zuzukommen, da uns derzeit noch ein Hauptredner fehlt.

Wichtig: wir wurden im Vorfeld etwas Missverstanden, wir haben keineswegs etwas gegen Unterstützung aus der Politik.

Jeder Politiker jeder Partei der mit unserer Meinung übereinstimmt, dass „Killerspiele“ nicht das Böse schlechthin sondern ein normales Hobby sind, ist herzlich willkommen an unserer Demonstration teilzunehmen.
Wir werden nur aufgrund der zeitlichen Nähe der Wahlen keine Politiker als Redner aufstellen.
In den nächsten Tagen werden wir weitere Details zu der Veranstaltung und auch dem geplanten Schluss nach der Kundgebung auf dem Marktplatz veröffentlichen.

Auch noch wichtig: in den nächsten Stunden wird die Seite aktion-jugendkultur.de ans Netz gehen.
Diese Seite wird dann den Blog „KillerspielSchublade“ als Hauptanlaufstelle ablösen, um der größeren Nachfrage gerecht zu werden.

Mit freundlichem Gruß,
das Team der Independent Friday Night Games,
Aktion-Jugendkultur.de“

Update:

(counter-strike.de) 3Dsupply hat sich bereit erklärt die Aktion zu unterstützen. Diese werden, sofern die Demonstration nicht untersagt wird, Protestshirts an die Teilnehmer verteilen.

17 Gedanken zu “[Demo] 1. Pressemitteilung

  1. Was mich verwundert ist, dass das jetzt schon die zweite Erklärung ist – eine Klarstellung also – welche doch auf eine mögliche Unterstützung aus der Politik hindeutet. Fragt sich bloß von wem genau die kommen könnte…

  2. Ich tippe auf Piratenpartei oder vielleicht sogar die FDP, wobei ich mir das nur schwer vorstellen kann. Keine etablierte Partei wird es sich lesiten können mit „Killerspielspielern“ in Verbdinung gebracht zu werden.

  3. wow hätte nicht gedacht das sich da so eine resonanz gebildet hat.
    also ich glaube ich würde kommen, muss nur noch wissen OB sie dann auch statt findet, wegen ticketvorbestellung bei der bahn.

  4. @KosmoK: das http weglassen und nach dem www ein leer genügt damit es nicht als URL erkannt wird…

    Ich will auch so Shirt… *heul*
    Aber am 5ten sitze ich in bis 16 Uhr meiner FH …
    Bis um 18 Uhr wird das nichts werden…
    Macht viele Bilder und je nach dem auch Live Postings…

    Ich bin zumindest geistig bei euch!
    Happy Coding…
    .
    .
    Muss dass denn eine Demo sein?
    Wieso kann man da keine Vollversion bekommen…
    Ist die Vollversion einer Demo eine Revolution?
    Fragen über Fragen…

  5. @Scoti17
    Den Thomas wirst du monentan kaum an die Strippe bekommen, denn der trauert noch um seinen verunglückten Bruder. Ich denke da sollte man ihn auch bei in Ruhe lassen.

  6. @Booomboy
    Der Raab ist zwar klar gegen ein Verbot nur wird er seinen *guten* Ruf nicht auf`s Spiel setzen wollen und sich gegen die Politik stellen, übrigens Raab ist bekennender Fifa und Pro Evo-Zocker. Elton spielt zwar Games das hat er mal im TV gesagt aber auch er wird so vermute ich mal sich nicht für uns ins Fegefeuer der Politik begeben.

  7. naja Stefan Raab und guten Ruf? ^^
    Ich denke viele Politiker halten ihn ja jetzt schon für den Volks Hofnarr und Elton, naja, wahrscheinlich wird er nur von den Leuten bemitleidet, warum auch immer.
    mal anfragen kost doch nichts^^

  8. wenn, dann muss ja der veranstalter ihn einladen.
    als gast bei einem fußballspiel darf ich ja auch nicht rammstein dazu einladen zu singen^^

  9. Pingback: andre-hoeche.de » Demonstration für Jugendkultur am 05.06. in Karlsruhe

  10. Pingback: Piratenpartei Deutschland - Landesverband Baden-Württemberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.