Wählen gehen!

Heute ist Wahltag und wir rufen euch dazu auf von eurem Wahlrecht Gebrauch zu machen. Schließlich gilt Folgendes auch für Nichtwähler:

“Den Wählern fehlt das Bewußtsein der Verantwortlichkeit. Schließlich sind sie es, die eine unfähige Regierung ins Amt gebracht haben.”

135 Gedanken zu “Wählen gehen!

  1. War eben wählen. Bei uns gab’s 3 Stimmzettel, einen für den Ortsvorstand, einen für die Gemeideratswahl und natürlich den für die Europawahl.
    Was ich gewählt habe? Natürlich die Partei die IMO meine Interessen am besten vertritt, solltet ihr auch tun.
    Und bei der Gemeinderats und Ortsvorstandswahl hat man ja den Vorteil das man die Leute die man wählt z.t. auch persönlich kennt.

  2. Leider gibt es in Deutschland keine Partei Progaming (Pirat sind gegen Urheberrechtschutz=geht gar nicht). Ungültig wählen und auf dem Schein “Gaming is not a crime” notieren ist meine Wahl.

  3. es geht bei den Piraten auch eher um Protest um die alten Parteien wieder aufs richtige Gleis zu bringen…man darf auch nicht vergessen wie z.B. die grünen damals entstanden sind und die sind jetzt eine etablierte Partei. ohne Wertung jetzt alles. eifach nüchtern betrachtet.

  4. War vor na 1/2h wählen, die Wahlbeteiligung scheint aber mal wieder mehr als mies zu sein. Hatte ich aber auch nicht anders erwartet, war schon beim letzten mal so, als es um einen Volsentscheid ging.

    MfG Cooper

  5. Ich vertraue keiner Partei!!!!
    Hab aber trotzdem von meinen Wahlrecht gebrauch gemacht, weil ich nicht will, dass es so bleibt, wie es im Moment bei uns läuft. Jede Stimme, die nicht gegeben wird ist eine verlorene Stimme, da ja keine Stimme gleichzeitig den Prozentanteil für die anderen Parteien (z. B. CDU, SPD, Grüne) nach oben schiebt.
    Wenn Wahlbeteiligung insg. 50 % währe und 75 % von denen würden z. B. CDU wählen, würde das nur für die CDU sprechen, auch wenn 50 % der Nicht-Wähler für eine andere Partei gestimmt hätten.

  6. Hat er es geschafft den Zettel wieder so zusammenzufalten, wie er am Anfang gefaltet war? Ich bin gescheitert, mein Vater auch^^.

  7. Es gibt nicht nur die Piratenpartei. “Die Linken” räum ich mehr erfolgs chancen ein. Und mit dem restlichem Partei programm kann ich auch leben!

  8. Von den Linken haben einige den Kölner Aufruf unterschrieben und Zensur ist für die Linke ja auch rein geschichtlich gesehen ist Zensur ein immer gern genommenes Mittel der Linken.

  9. Ich geh jetzt los. Bei der letzten Wahl bin ich extra früh da gewesen, aber Andrang gab’s schon da nicht. Heute wird wohl noch weniger los sein. Leider kenn ich viele, die sagen “ich geh nicht wählen, ist ja eh für’n A…”. Da kann ich nur den Kopf schütteln…

  10. Ich möchte hier keine politische Diskussion vom Zaun treten, aber obwhol sich Links sicher ein paar neue Stimmen holen kann mit dem Versprechen Hartz 4 abzuschaffen, ist deren restliches Programm doch sehr….utopisch.

    Ich hab Piraten gewählt. Ich hoffe nur, sie dürfen auch bei der BuTa Wahl antreten.

  11. GreenNinja:

    Das Parteiprogramm der Piraten ist (zumindest in Österreich) nicht nur utopisch (alleine ihre Kritik am Urheberrecht…), sondern ziemlich planlos (Politik beinhaltet nicht ausschließlich IT-Themen). M.M.n. sind sie nicht fähig, Verantwortung zu tragen, selbst, sollten sie wider Erwarten die 5%-Hürde in Deutschland schaffen…

  12. @Matthias: Wo liest du denn raus, dass die Piraten gegen Urheberrechtschutz sind?

    Zitat:
    Wir erkennen die Persönlichkeitsrechte der Urheber an ihrem Werk in vollem Umfang an. Die heutige Regelung der Verwertungsrechte wird einem fairen Ausgleich zwischen den berechtigten wirtschaftlichen Interessen der Urheber und dem öffentlichen Interesse an Zugang zu Wissen und Kultur jedoch nicht gerecht. Im Allgemeinen wird für die Schaffung eines Werkes in erheblichem Maße auf den öffentlichen Schatz an Schöpfungen zurückgegriffen. Die Rückführung von Werken in den öffentlichen Raum ist daher nicht nur berechtigt, sondern im Sinne der Nachhaltigkeit der menschlichen Schöpfungsfähigkeiten von essentieller Wichtigkeit. Es sind daher Rahmenbedingungen zu schaffen, welche eine faire Rückführung in den öffentlichen Raum ermöglichen.

    http://piratenpartei.de/navigation/politik/urheberrecht-und-nicht-kommerzielle-vervielfaeltigung

    Also von Abschaffung, kann man da nicht reden, eher von Neuregelung.

  13. ich war auch immer ein freund mit dem linken denken, mehr sozial etc. aber ich glaube das ich das ehr mit den piraten ereiche als mit den linken vorallem auch weil die linken das verbot unterstützen.

  14. nocht nicht :) aber irgendwann wird der größere teil des volkes den ton angeben.
    Es kann nicht sein das die Meinung der Insdustrie die nur einen kleinen teil der bevölkerung stellt mehr einfaluss hat als die konsumenten. es wird zeit die gesetzliche grundlagen geändert werden wo die kriminalisierung einer sehr großen Interessengruppe nicht mehr “notwenidig” ist.

  15. Habe eben die Piraten gewählt.
    Aber wohl nicht nur ich!
    Ich habe einige ältere Leute gefragt, ob sie ihre Stimme den drei großen Parteien SPD,CDU und CSU gegeben haben.
    Habe so ungefähr 30-40 Leute gefragt und die Tendenz ist eher: 6 von 10 haben was anderes gewählt.

  16. wie teuer sind die Mietpreise in Österreich ?
    Teurer als München?
    Nur für den Fall der Fälle.*grrrrrr*
    Ich habe das Glück , von überall arbeiten zu können.
    ein laptop reicht.

  17. @Seth:
    Hast du eine Quelle dazu, dass DIE LINKEn das (geplante) Verbot unterstützen?
    .
    Ontopic:
    ‘türlich auch wählen gewesen und kann allen Wahlberechtigten nur raten, das gleiche zu tun.

  18. @Don Corleone:
    “ein laptop reicht.”

    Du Glücklicher. Ich habe meine CD Sammlung, meine DVD Sammlung, meine Bücher, meine “Killerspiele” Saummlung und noch ein paar andere Dinge am Hals.

  19. Die Linken unterstützen überhaupt nicht das Verbot. Genauso sind sie gegen die Internetsperren, die Vorratsdatenspeicherung, gegen die Einsätze der Bundeswehr in Afghanistan und im Innern, gegen das BKA-Gesetz, gegen den Lissabon-Vertrag.

    Natürlich scheint einiges in deren Programm utopisch zu sein.
    Aber schaut mal. Über 400 Mrd. Euro wurden den Banken gezahlt. Bis vor einiger Zeit hätte keiner so einen Betrag für möglich gehalten.

    Und man kann auch links wählen (bei der Bundestagswahl), damit sie stärker werden und damit dadurch endlich wieder ein Umdenken entsteht zu mehr sozialer Gerechtigkeit. Eine starke Linke ist also gut für uns alle, weil dann die anderen Parteien mehr umdenken (wie es die SPD schon langsam tut).

    Und bloß weil einige wenige Menschen, die zufällig der Linkspartei angehören, den Kölner Aufruf unterschrieben haben, heißt das noch lange nicht, dass die Linke für ein Killerspielverbot ist.

    Und dann noch zur Zensur. Manche meinen, dass aufgrund der Vergangenheit die Linke die Zensur nicht nur begrüßen sondern im Falle eines Machtgewinns diese auch einsetzen werden. Das finde ich sehr weltfremd. Denn wer führt denn gerade die Zensurinfrastruktur ein? Nicht die Linke sondern CDU/CSU und SPD. Also denkt mal nach!

  20. @arbol01
    ?? Die hab ich natürlich auch.
    aber das kann man ja alles mitnehmen…:-)
    Ich brauche zum Arbeiten nur ein “Laptop” :-)

  21. “Den Wählern fehlt das Bewußtsein der Verantwortlichkeit. Schließlich sind sie es, die eine unfähige Regierung ins Amt gebracht haben.” .. Der Spruch ist ja unheimlich dusslig. Da darf man einmal alle jubeljahre ein Stimmchen abgeben und ist damit für den ganzen Unsinn der über einen hinwegregiert wird mitverantwortlich? Und raus kommt man aus der Nummer auch nicht?
    Und weil ich einmal dabei bin – “nicht wählen” ist auch eine legitime demokratische Meinungsbekundung. Die Piraten zu wählen ist zwar ne tolle Sache, da bekommen die Jungs Geld für, aber prinzipiell hätte man sich das wählen gehen dann auch sparen können.

  22. dennoch habe ich meine stimme einer partei gegeben die ICH wollte, deine Stimme wird irgendwo in eine Partei gesteckt, die vielleicht genau das Gegenteil von dem will was du eigentlich willst

  23. wo bleibt eigentlich die übliche Pressemitteilung des BIU ???
    Msn, jetzt machen die nich mal mehr das ..oder was????
    das darf alles nich wahr sein!

  24. @Don Corleone
    Entweder es interessiert sie alles nicht oder sie haben aufgegeben und beides wäre relativ schlimm für uns Gamer. (Die Aussage vor mir bezieht sich nicht nur auf die BIU alleine)

  25. Am ehesten wählbar wäre in Deutschland für mich nach wie vor die Linke. Die Piratenpartei schließe ich aufgrund ihres aus meiner Sicht noch viel fragwürdigeren Verhältnisses zum Eigentum ebenso aus wie Parteien rechts der Mitte aus grundsätzlich ideologischen Gründen.
    In einer allfälligen Koalition mit den Unionsparteien sehe ich bei der FDP Keine Chance sich gegen weitere Zensurvorstellungen erfolgreich zu stellen. Von der SPD Und den Grünen bin ich in dieser Frage maßlos enttäuscht, von den Grünen hierzulande in Österreich auch noch personell nachdem schon bei der letzten großen Wahl auf Bundesebene hier deren Behindertensprecherin nicht mehr auf einem aussichtsreichen Listenplatz antreten durfte.
    Unverschämte Äußerungen des Baden-Württemberger Grünen Jürgen Walter in einem Schreiben mir gegenüber haben mein Vertrauen in die ganze europäische Grün-Bewegung darüber hinaus nachhaltig erschüttert.

  26. Kann mir jemannd mal die liberalsten Länder Europas aufzählen, in Bezug auf unser Hobby,
    wo so ein Verbot mit seeehhhrr hoher warscheinlichkeit niemals kommt ????
    Danke! Edit: Frage ist ernst gemeint!

  27. “Ungültig wählen und auf dem Schein “Gaming is not a crime” notieren ist meine Wahl.”
    So ein Schwachsinn. Ausser den Wahlhelfern liest das sowieso niemand, und die werden dann den Zettel einfach in den Muell schmeissen und die Botschaft bestimmt nicht weitergeben.
    Dom200 hat ja bereits erklaert, wie der Hase laeuft…

  28. @Kinslayer
    Nichtwählen und eine <5% Partei zu unterstützen ist längst nicht das gleiche. Es geht dabei vorallem darum den etablierten Parteien zu ze4igen, das einem bestimmte Themen wichtig sind.

    In diesem Zusammenhang ist das schmale Parteiprogram der Piraten auch gar nicht so übel.

    Was das “gegen” Urheberrecht angeht, so ist das Unsinn. Sie fordern eine Stärkung der Rechte der Nutzerseite, nachdem diese über das letzte Jahrzehnt immer mehr Rechte einbüßte. Ob die genaue Umsetzung jetzt genau meinen Vorstellungen entspricht ist mir erstmal egal, hauptsache es kommt da endlich mal zu einer nicht so einseitigen Diskussion.

  29. So, ich hab meine vaterländische Pflicht erfüllt und gewählt, wer noch ? ;)
    Und nein, die Linke ist keine Alternative.
    Und das liegt nicht an den EX-SEDlern die den real existierenden Sozialismus aus eigener Erfahrung kennen. Diese Leute haben neben eine guten theoretischen Fundament des marxismus – leninismus (der, was viele vergessen nicht sozial-utopisch, sonder ökonomisch-materialistisch argumentiert)auch praktische Erfahrungen in Verwaltung und Politik.
    Das Problem der Linken sind die 10 – 20 % linken Spinner aus den alten Bundesländern, die eben keine praktischen Erfahrungen haben und utopischen Vorstellungen nachjagen

  30. @Don Corleone
    Ich würde die Frage doch andersherum stellen: in welchen Ländern ist ein Verbot wahrscheinlich, und da fällt mir nur Deutschland und die Schweiz ein.
    Viel Populismus gegen Spiele gibt es noch in Großbritannien und Spanien, zumindest bei den Briten würde ich den aber auch nicht allzu ernst nehmen. Da hängt meiner Erfahrung nach viel mit dem Tabloid dort und gewissen konservativen Traditionen in den Medien, von Mary Whitehouse angefangen, zusammen.
    Ansonsten wären wohl nur noch einzelne andere Populisten in dem Bereich, wie Franco Frattini, jetzt wieder italienischer Außenminister unter Berlusconi, zu nennen, da gibt es bei der EU Dann auch viel Sympathie bereits für die aktuelle Situation in Deutschland.

    Also in Frankreich, Skandinavien und auch Österreich würde ich ein Verbot für sehr unwahrscheinlich halten – Österreich deshalb, weil erstens jegliche institutionelle Grundlagen dafür fehlen, zweitens die Medien desinteressiert sind und drittens auf Bundesebene zuletzt noch aus der konservativen ÖVP Töne zu vernehmen waren, die den liberalsten Gedanken von etablierten Zentrumsparteien in Deutschland entsprechen aus meiner Sicht.
    Wie sich die Sache nach einem allfälligen Verbot in Deutschland (die Schweiz würde ich da mal nicht so wichtig nehmen) verhält, lässt sich aber wohl noch nicht abschätzen: schließlich kann man Deutschland mit einiger Begründung noch für das mächtigste Land im gegenwärtigen Europa halten…
    Also dass auch in anderen Ländern dann sozuagen mehr auf einen Verbotsgeschmack (für Erwachsene) gekommen wird…

  31. @pyri
    Danke für deine Ausführungen. Uff, mit GB und Spanien hab ich nun nicht gerechnet..
    Und Österreich hab ích für einen sicheren Verbots-Kandidaten gehalten, weil doch da auch die Forderungen immer lauter werden…..????!!
    man,man,man…die frage die mich am brennensten Interessiert…wie wollen die das verfassungsrechtlich durchbringen??? Die können ja nicht ÜBERALL den jugendschutz vorschieben. da fehlt ja nun eindeutig die verhältnismäßigkeit. Aber was zum Geier macht die dann so sicher, das die es durchkriegen????
    Warum kann nicht mal ein Verfassungsrichter stellung beziehen???
    es ist alles soo traurig.

  32. Hmm.. ich bin noch nicht 18 und meine Mutter will dieses Jahr nicht wählen. ich hätte sie vielleicht früher daran erinnern sollen, dass heute die Europawahl is :S.

    Naja, sie hat mir versprochen bei der Bundestagswahl am 27. September die Piratenpartei zu wählen.

  33. “Die können ja nicht ÜBERALL den jugendschutz vorschieben. da fehlt ja nun eindeutig die verhältnismäßigkeit. Aber was zum Geier macht die dann so sicher, das die es durchkriegen????”

    Naja es wird mMn auch nicht durchkommen … Es geht doch darum kurz vor der Wahl auf Stimmenjagd zu gehen. Und ich denke viele Ältere Menschen (die ich einfach mal zur Zielgruppe der CDU stecke) sind für einen Verbot von Spielen.
    Und die Älteren Menschen sind nunmal in der Überzahl also stellt sich die Partei (in meinem Beispiel grade) CDU auf deren Seite …
    Anders kann man halt keine Wahl gewinnen^^

  34. Hab auch die Piraten gewählt, ihr Programm ist zwar auf wenige Themen begrenzt, aber was sie vertreten find’ ich gut und es könnte helfen den etablierten Parteien einen Denkzettel verpassen.

  35. @Chris
    Oh das können sie, das tun sie und das schon seit mehreren Jahrzehnten und sie sind damit mehr als erfolgreich.

  36. @Chris
    Ich hoffe ja, dass die Europawahl vielen der besagten aelteren Menschen am A**** vorbei geht, und damit “unsere” stimmen etwas mehr ins Gewicht fallen als das bei der Bundestagswahl der Fall sein wird.

  37. @Don Corleone
    Bitte. Jugendschutz ist in Österreich übrigens Ländersache: da gab es schon Verbotsforderungen von der konservativen Volkspartei (ÖVP) in Wien, Oberösterreich (Pühringer – war auch mal hier in den News) und der Steiermark (wo ich lebe, Schützenhöfer). Jedoch kaum etwas konkretes auf Bundesebene. Der Wiener Rechtsaußen-Bundespolitiker Strache von der FPÖ Wollte in einem Interview lieber Spiele als Waffen verboten sehen, aber das war schon alles dahingehend.
    Wie das in Deutschland gehen soll kann ich mir halt auch nicht richtig vorstellen, ob die USK Dann abgeschafft wird usw.

  38. @Pyri
    Vielleicht überniemmt die KFN im Auftrag der Bundesregierung die Alterseinstufungen was ja bisher die USK getan hat oder man gründet gleich eine rein Staatliche Kontrollinstanz die sich vielleicht um alle Medien kümmert (Also auch eine Abschaffung der FSK, DT Control und co.).

  39. Hier in Luxemburg waren heute nicht nur Eu-Wahlen sondern auch Landeswahlen und ja ich war auch wählen. Naja hier hat man auch keine Wahl, man muss wählen, haben eine Wahlpflicht :)
    Was haltet ihr eigentlich von einer Wahlpflicht auch in Deutschland?
    @ Don Corleone
    Auch hier ist ein Verbot mehr als unwarscheinlich. In der Politik wurd eigentlich nie ernsthaft über ein verbot gesprochen, habe im Bezug auf ein Verbot auch paar Politiker angeschrieben (die halten das was momentan in Deutschland abgeht für komplett übertrieben und populistisch) und die Leute sind eher neutral zum Thema gewalthaltige Spiele eingestellt.

  40. Piraten.
    Nach dem Durchlesen der Internetseite und einigen Gesprächen mit den Piraten auf der Demo in Karlsruhe hab ich da auch auf keinen Fall ein schlechtes Gewissen und hoffe mal, dass die erfolgreich sind. ^^

  41. yo aber naja ich habe auch nix anderes erwartet, wandel braucht leider zeit, die wirtschaftskriese lenkt von anderen themen zusehr ab, nicht das sie auch wichtig wäre.

  42. Also laut Artikel 5 des GG können sie es nicht verbieten und vorallem können sie nicht DInge verbieten die sowieso für Erwachsene freigegeben sind und nicht für Kinder und Jugendliche.
    Zudem kann man nicht einerseits den Leuten weiss machen sie sind für Games nicht geeignet aber für echte Waffen und den Militärdienst.
    Und Filme,Musik, Bücher sind auch gewaltbeherscht und nicht verboten, alles in einem unverhältnismäßig.
    Dennoch traue ich ihnen zu sich über Gesetze hinwegzusetzen um ihren Willen dem Volk aufzuzwingen.
    Tja ich überlege auch lieber auszuwandern, aber nicht nur der Games wegen, gibt viele Dinge wie Arbeitsmarktsituation,Verdienst usw usw.
    Aber mal abwarten, vielleicht kommt es anders als wir denken.

  43. naja ich ätte jetzt nicht erwartet
    Piratenpartei 45.6 ;)

    schön wäre es, europa ist fpr die PPD ehr Wahlkampf, Werbung, etc.

    und das die cdu/spd immernoch soviel einfluss haben ist bedenklich

  44. @Seth,
    und was sagen die zu diesem Verbotsquatsch?
    Wissen sie was ihre Parteiführung im Falle dessen machen würde, wenn sie an die Macht kommt / kommen will?

  45. Ja, nettes Video…
    aber ein Post dazu war auch ganz nett:

    …”Die FDP ist nur der Pseudo-libertäre Flügel der CDU, ohne jedes Interesse seine Wahlversprechen umzusetzen (abgesehen von Steuersenkungen für Reiche, da sind sie immer dabei wie versprochen)….

  46. die fdp is halt so ein zweischneidiges schwert, die haben zwar ganz vernümftige vorstellungen beugen sich aber zu leicht, wenn sie regieren wollen.

  47. Schön, die CDU-Gemeinderatsfraktion in Karlsruhe verliert aktuell 7,9 %. Ich schätze mal, dass Konzept auf Kosten von Gamern beim Wähler zu punkten ist nicht aufgegangen.

  48. @Hector
    Sieht so aus, man spricht sogar jetzt schon von einem Wahldisaster und angeblich sei die Wahlbeteiligung so niedrig wie noch nie zuvor.

  49. Piraten erfolgreich gewählt und mit meiner Familie dafür gesorgt, dass die Piraten in unserem Wahlkreis mehr als 1% der Stimmen bekommen haben (wenn auch nur knapp).

  50. @doktor trask: Wahlbeteiligung in Karlsruhe katastrophale 37,4%. Offensichtlich hat die CDU ihre Wähler nicht an die Wahlurne bekommen.

  51. Piraten!
    Leider irgendwo zwischen 0 und kleiner 5% …
    *heul* und die CSU/CDU im Aufwind…
    GEHT NOCH WÄHLEN!
    SCHNELL!

    Happy Coding.

  52. @Hector
    Ja eine absolute Wahlschlappe, soviele Punkte hat man noch niemals zuvor verloren. Und bedenkt die Zählung ist ja noch nicht abgeschlossen.

  53. @Don Corleone
    Die grünen und die FDP gewinnen sehr deutlich dazu, ebenso haben die kleinen Parteien mehr Stimmen bekommen als gedacht, leider haben aber auch die Linken deutlich zugelegt.

  54. trotz rekordverdächtig niedriger wahlbeteiligung scheinen die konserven dennoch die wahl zu gewinnen.
    WO ZUR HÖLLE SIND DENN DIE FAST 20 MIO GAMER IN D? piratebay? µTorrent?? sowas kotzt einen an…

  55. Don Corleone
    7. Juni, 2009 – 20:18
    ähhh…das is zu spät ! :-)

    Bis wann sind sie offen 21 Uhr?
    Oder blos bis 20 Uhr?

    ka
    war schon vormittag wählen…
    Happy Coding.

  56. @Asterion
    Auch wenn sie gewinnen und das sie gewinnen war ja von vorne herrein klar so ist doch der Verlust an Wählern überdeutlich, vielleicht hilft sogar das schon damit man einsieht das man nicht alles machen kann nur weil man Politiker ist.

  57. @TRB: normalerweise bis 18 Uhr

    @Doktor trask: das es einbrüche bei der CDU und der SPD gab hat mich natürlich gefreut. dennoch hätte ich mehr wahlbeteiligung erwartet. Überall beschweren sich die Menschen was für “scheisse” die politiker machen und gehen dennoch nicht wählen? naja…

  58. @Asterion:
    Ja diese Frage stelle ich mir auch…
    Wo sind die Gamer?
    “Achneee wir gewinnen sowieso nicht… also lont es sich garnicht…”
    oder welches Motto herrscht hier?

    Happy Coding.

  59. @Asterion
    Natürlich wäre eine höhere Wahlbeteiligung wünschenswert aber die gibt es nicht, da die meisten Menschen das Vertrauen in die Politik verloren haben sagen sie sich die machen doch eh alle das gleiche und vertreten meine Interessen nicht also warum dann noch Wählen gehen.

  60. ich glaub hier herrscht eher das motto “machen die jetz auch rs dicht? dann steig ich um auf megaupload lulz!!11einself” :/

  61. @doktor trask, Asterion:
    Ok dann ist es Zuspät -.- im Radio haben sie noch irgendwas von noch ein paar Stunden bis die Europawahl zu ende ist gequatscht… ok nicht bei uns…

    Happy Coding.

  62. Naja wir sollten aber niemanden verurteilen das machen nämlich schon die Politik und die Medien und das reicht ja wohl.

  63. Tja, viele Menschen haben immer noch die Illusion etwas durch nicht wählen, beeinflussen zu können. Ist zwar auch eine Meinungsbekundung, aber man sollte sich dann auch nich beschweren wenn die Politik macht was sie will. Oder vielleicht wissen sie nicht, dass es neben CDU und SPD noch was anderes gibt, wie die Tierschutzpartei oder so ;)
    Außerdem haben vll viele Leute eine Anti-EU Einstellung (pöser Euro. pöser Lissaboner Vertrag) und gehen deshalb nich wählen, weil sie mit EU nix zu tun haben wollen.

    @Topic: Heut morgen um 11 Uhr gewählt. Ganz unten auf der blöden Wahlliste wars^^ Und danach direkt für das ZDF nen Hochrechnungsbogen ausgefüllt. Ich fands blöd, dass die Piraten unter “Andere” aufgeführt waren, aber die “Violetten” konnte man seperat ankreuzen xD

    Bin zufrieden, mitgeholfen zu haben, der Union ein paar Prozente gestohlen zu haben.

  64. ich denk bei christen an was schlimmes…und bei sozialisten da gabs mal solche nationa…
    .
    wer auf den namen achtet sollte nicht wählen -.-

  65. @Seth
    Du wärst erstaunt wieviele Menschen aber genau das tun, selbst das Logo hat Einfluß und die persönliche Vorliebe oder Abneigung eines Wählers für eine einzige Person kann darüber entscheiden welche Partei gewählt wird, das Parteiprogramm und andere wichtige Dinge interessiert vielen Wählern nicht im geringsten wenn sie es und andere Dinge denn überhaupt kennen bzw. sich dessen bewußt sind.

  66. @Don Corleone
    Christlich verheißt ja was gutes ebenso Sozial und Parteien die sowas im Namen haben müssen ja gut sein das zumindest denken viele Leute, ein großer Teil unserer Bevölkerung ist halt unwissend und naiv.

  67. mm..dann sollte man gesetzlich das logo festschreiben..also csu/cdu son leiden jesu am kreuz -.- die sozialisten bekommen hammer und sichel :>

  68. Wie wärs dann mit “Die Emanzipatorisch sozialistisch junge Rentnerpartei – ESJR”

    Da ist doch für jeden was dabei ;)

  69. eines freut mich aber heute schon einmal:
    denn heute war bei mir auch OB-Wahl und da trat einmal ein älterer und ein relativ junger Kanidat an.
    Der junge wird von CDU,Grüne und FDP unterstützt, der älte von der SPD.
    Tja und der junge, der auch gegen Verbot ist, weil er sich zumindest ein wenig auskennt (spielt das böse Killerspiel Warcraft3) liegt vorn.
    http://w3.neumuenster de/wahl/BWahl2009.htm

  70. aye piraten mehr oder weniger immer über 0,5% einige male sogar 1%+ im schnitt warens so 0,8%+ für eine ausserhalb des internets fast unbekannte partei, sehr gut :)

  71. @Rey Alp
    Bitte Titelmelodie von Fluch der Karibik einspielen. Einen schönen Erfolg haben die da in Bremen. Glückwunsch ihr Piraten.

  72. #BW 0,9%; #By 0,7%; #Be ~1,4%; #Br 0,9%; #H: 0,9%; #MV 0,8%; #NS 0,8%; #NRW 0,8%; #RLP 0,8%; #Sachsen 1,2%; #SA 1,0%; #SH 1,0 #Piraten

    von www twitter.com/piratennews

    punkt nach www setzen

  73. “In Bremen haben die Piraten 1,1 % geholt. Sind die stärksten “Sonstigen””
    Hip Hip Hurra!

    Happy Coding.

  74. Ich wahr wählen und auch Wahlhelfer. Bei uns gab es 4 Stimmen für die Piratenpartei, bei 333 abgegebenen Stimmen und 137 Briefwahlen, also fast 1 Prozent.^^

  75. Zitat von boomboy:
    nd Filme,Musik, Bücher sind auch gewaltbeherscht und nicht verboten, alles in einem unverhältnismäßig Zitat Ende

    Das stimmt ja so nicht,Tanz der teufel zb beschlagnahmt.Viele Dvds werden genau wie Games fuer Deutschland geschnitten

  76. @Mike L.
    Booomboy weiß das eigentlich er hat sich nur unglücklich ausgedrückt, wer zbsp. auf SCHNITTBERICHTE.COM guckt findet dort mehr als 5000 geschnittene Filme und das ist nur die winzige Spitze eines wahrhaftig gigantischen Eisberges.

  77. Da ich eh zum Beisitzer berufen wurde war es für mich nun nicht mehr sooooo furchtbar aufwändig wählen zu gehen :D Und wie ich gerade lesen durfte gibts bei uns eine neue Oberbürgermeisterin :)

    Was mich doch (mal wieder) verwundert ist die Berichterstattung. Da wird von einem “niederschmetternden Ergebnis” für die SPD geredet, und die CDU hat “auch Verluste einstecken müssen”.

    Hallo? Das die Sozen nicht vom Fleck kommen mag ja nun wirklich kein Grund zur Freude für die Partei sein, aber so tun als hätte die CDU bei der Europawahl mehr gerissen ist schon eine Farce. 6 % Verlust ist schon derbe. Eigentlich hätte man schreiben müssen “CDU nimmt herbe Verluste hin, ist aber weiterhin am stärksten im EP vertreten. SPD stagniert weiterhin auf niedrigem Niveau. Gewinner sind die kleinen Parteien, vor allem die FDP”. Wobei mich der letzte Satz wirklich gruselt. Glauben die Leute ernsthaft die Neoliberalen werden die neoliberale Politik der großen Koalition ändern? Oder von mir aus auch die neoliberale Vorherrschaft im EP brechen? -.-

  78. wäre die jetzige politik neoliberal gewesen dann nicht ^^ aber das war ehr Amokwirtschaft ;D Killerwirtschaft…
    .
    ich traue der fdp durchauszu die wirtschaft wieder hinzubiegen und da nachhaltig, aber bei anderen themen sind die nunmal ehr schwach und als koalitionspartner haben sie immer gebuckelt.

  79. Ich war auch wählen und hab die Partei gewählt, welche meiner Grundposition am meisten entspricht. Laut Wahlhelfer hatte ich den Rekord als schnellster Wähler. Hatte mich nicht mal hingesetzt. Schön wenn die FDP gleich an vierter Stelle steht! ;)

    Den Piraten gönne ich Erfolg, keine Frage, aber das Wahlprogramm ist mir persönlich zu einseitig. Bei der FDP bin ich der festen Überzeugung, das diese nach dem ‘Möllemann-Debakel’ nicht mehr so leichtfertig einknickt. Westerwelle hatte bisher immer Wort gehalten und hat die Partei wieder glaubwürdig gemacht. Die Schwarzen sollten endlich einsehen, das sie verloren haben. Und das auf ganzer Linie, denn minus 7% ist ein nicht unerheblicher Verlust. Nur weil sie Wahlsieger, und damit größte Kraft sind, heißt das nicht das sie gewonnen haben. Auch wenn sie groß feiern, das wird ihnen früher oder später genommen. Die Union ist ein sinkendes Schiff. Je größer das Schiff umso länger dauert das Sinken!

    Für die FDP freut mich der Sprung von 4,2% auf 9% Stimmen aus Bayern bzw. das zweistelleige Ergebnis auf Bundesebene. Krass finde ich das die CSU, Bundesweit hochgerechnet, locker die 5% fürs Parlament geknackt hat das obwohl die Partei in Bayern fast 10 % verloren hat im Vergleich zur EU04.

    BTW: Gamer und Politik ist krass – 130 Beiträge hier! LOL!

  80. Die Aussage oben isn schlechter Witz. Die Wähler für ne unfähige Regierung verantwortlich zu machen blos weil unsre Politiker unfähig sind zu handeln und ihre Priorität auf wichtige Dinge zu setzen. Ich persönlich war nicht wählen, weil ich unsre parlamentarische Demokratie (Diktatur) nicht weiter unterstütze.

  81. oh die gucken schon auf wichtige dinge…zumindest manchmal, aber dann tut sich ewig nix kommt einem schon öfters so vor wie als ob die da nur rumdaddeln und sich in details verrennen und das gesammtziel aus den augen verlieren.

  82. @Fallen_Demon,
    deswegen war ich wählen, weil ich will das die endlich vom Thron runterkommen.
    Aber mit “Nichtwählen” hast du leider diesen Leuten geholfen, wenn ich das hier richtig verstanden habe.
    Aber egal, ist nicht mehr zu ändern.
    Bei der Bundestagswahl hoffe ich aber auf mehr Wahlbeteiligung und eine noch größere Schlappe für die Union.

  83. Piraten! Piraten!
    Von denen hat man bei der Europawahl nicht sonderlich viel gehöhrt, aber das ist eigentlich nicht so schlimm, wichtig wird’s bei der Bundestagswahl!

  84. @Fallen_Demon87: als Nichtwähler oder Ungültigwähler erhöhst du nur die eine oder andere Zahl in der Statistik, aber den Politikern ist das egal. Alles, was du erreichst, ist dass alle Parteien von dir profitieren, aber am meisten die großen ( http://www.wahlrecht.de/lexikon/ungueltig.html ). Wenn du stattdessen eine kleine Partei gewaehlt haettest, _dann_ haettest du etwas gegen das System getan. So hast du genau das Gegenteil erreicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.