15 Gedanken zu “Online-Petition gegen Paintball-Verbot

  1. das wurde wohl eingereicht als das verbot noch in planung war. bei den politikern kann man sich ja nie richtig sicher sein.. kann also nicht schaden.
    interessant wäre zu sehen wie viele unterschreiben. ich hoffe es würden dann mindestens so viele für die petition in sachen „killerspiele“ unterschreiben.

  2. ich dachte ja zwischendurch das eine petition FÜR ein verbot „Petition: Waffenrecht – Verbot von Spielen z.B. Paintball vom 08.05.2009“ irgendwie schlecht formuliert.

  3. gamestar.de/hardware/news/vermischtes/1956836/gegen_internetsucht.html
    .
    Gegen Internetsucht
    Elektroschocks in China
    .
    „Provinz Shandong “
    „Kinder und Jugendliche, bei denen der Verdacht auf Internet-Sucht besteht“
    „Regeln für die Patienten aufgestellt hat, deren Nichtbefolgung mit Elektroschocks bestraft werden “

    Happy Coding… solange ihr nicht auch am Strom hängt…
    würde sich sicher mit den Zensurfiltern kombinieren lassen…
    (was in Google Freiheit eingegeben … 1000 Volt… *britzl*)

  4. Scheinbar dauert das ja ne ganze WEile, bis so ne Petition zugelassen wird. Dann kommen die halt auch erst wenn die Sachen schon vom Tisch sind.

  5. Okay, jetzt scheint’s zu funzen. Hoffen wir mal, dass der Schäuble nicht heute Nacht vor meiner Tür steht und mich wegen Petition-Hacking einbuchten will… ^^

  6. So mitgezeichnet.
    Ich hoffe meine lieben Paintballer, dass ihr auch so neutral seid und bei einer Petition gegen dieses Killerspielverbot für Videospiele mitzeichnet!

  7. Bin auch kein Paintballer, kenne das aber, weil ein Arbeitskollege von mir das mal gespielt hat.
    Ist im Prinzip wirklich nichts anderes als Fächten mit Farbkugeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.