11 Gedanken zu “Kritischer “direktzu”-Beitrag zur Internetsperre

  1. irgendwie bin ich die briefe an zensursela leid…
    sie tut nemlich das, was eigendlich das naheligendste ist. sie macht keine zugeständnisse, sie sagt, dass sie auf dem pfad der tugend wandelt und erklärt dies…

    wie gesagt, verständlich. aber dennoch bedauerlich

  2. Der Terror der Tugend durch die Mutter der Nation.
    Kann ich zwar verstehen das sie sich nichts sagen lässt doch sollte sie ja laut Eid unsere Interessen vertreten und das was sie da macht ist keine Interessenvertretung des Volkes.

  3. ich will sie nur nicht mehr hören…wie wärs damit: wir setzen sie in ein ruderboot etwas proviant und schicken sie los kipo zu bekämpfen…und dann zahlen wir an jedes land ein paar milliarden als entschuldigung falls sie da an land gehen sollte und da terror verbreitet.

  4. @Seth:
    Exil oder baldige Revolution…
    und die “milliarden als entschuldigung” für das Land das sie aufnimmt
    können wir selbst in der Witschaftskriese noch aufbringen…
    aber unter der Bedingung, dass sie ursula uns Schäuble für immer behalten…
    Happy Coding.

  5. Wir geben ihr Boot, ein bischen Proviant und setzen sie alle auf hoher See aus.
    Der Haken dabei ist: das Boot hat hier und da ein paar Löcher MUHAHAHAHAHA :mad:

  6. Wäre ganz praktisch wenn die anderen DirektZu Links noch ein bissl weiter verbreitet werden könnten.

    Dass keine sinnvolle Antwort bei rauskommen wird, ist zwar wieder sehr warscheinlich, aber ich finde nicht, dass das ein Grund ist die Flinte ins Korn zu werfen.

    Der stehte Tropfen höhlt den Stein ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.