CDU fordert Internetsperre für “Killerspiele”

(ksta) Nachdem der CDU-Bundestagsabgeordnete Thomas Strobl bereits bei abgeordnetenwatch eine Ausweitung der Internetsperre auf “Killerspiele” gefordert hat, bekräftigt er nun diese Forderung gegenüber dem Kölner Stadtanzeiger. Die Unionspolitiker “prüfen das ernsthaft“, da man “nach Winnenden nicht zur Tagesordnung über” gehen könne.

(Danke an Cygnus X-1.)

96 Gedanken zu “CDU fordert Internetsperre für “Killerspiele”

  1. @DerMarc42

    Es brauch noch Formalien. Der Bundespräsident muss es noch unterschrieben und dann muss es im Bundesgesetzblatt veröffentlicht werden.

  2. hab ich auch grad gelesen…seit dem dieser ja schei* angefangen hat hab ich jede presemiteilung erhöhten blutdruck…die bringen mich noch ins grab…ich hoff die gehen vor mit unter…

  3. Das war ja auch zu erwarten. Nach diesem Teilsieg, diesem schweren Schlag gegen die freie Meinung müssen die CDU ja den Erfolgsschwung ausnutzen. Frei nach dem Motto: ,,Wir haben doch schon…, dann können wir doch auch… .”
    Man könne nach Winnenden nicht einfach zur Tagesordnung übergehen ?
    Natürlich nicht liebe CDU. Aber wir sehen ja, dass ihr euch Mühe gebt. :(

  4. Ich bin ja eigentlich einer der friedfertigsten Menschen die man sich vorstellen kann und rufe ja auch hier gerne mal zur Ordnung auf und warne vor realer Gewalt aber selbst in mir kocht und brodelt es momentan gewaltig. Sollte der Bundestag mal einem Anschlag erliegen mache ich als Antialkoholiker eine Flasche Sekt auf.

  5. Als ich Anfang des Jahres unter diesem Nick auf im deutschsprachigen Web aktiv wurde (habe zuvor eigentlich nur auf englischen Boards gepostet, wenn überhaupt), habe ich mir vorgenommen mich möglichst zivil zu verhalten und wenn möglich nicht ausfallend zu werden.

    Es wird nicht leichter…

  6. @Egocide
    Gemeint ist, das Seiten gesperrt werden sollen die Spiele testen, über Spiele informieren, die Namen der Spiele nännen, die Werbung für spiele machen oder Spiele anbieten indem Gewalt gezeigt wird.

  7. soviel tabletten kann ich gar nicht schlucken – wie ich sodbrennen habe.

    wo finden die demos statt ??
    revolution!aus.basta!

  8. Das schlimmste ist die meisten Bürger bekommen es nicht mit oder wollen es nicht mitbekommen selbst wenn man ihnen die ganzen Sachen die an Schweinereien laufen zeigt.

  9. Da fällt mir die Rede nen paar News weiter von dem FDP Politiker ein.
    “Es ist nicht beabsichtigt das Gesetz auf andere Bereiche auszuweiten”
    – “Das ist eine schöne Absicht. Allein der Glaube daran Fehlt uns”

  10. Was ich mich ja Frage, warum interessiert die Idioten, sorry meine Politiker(verwechsle das in letzer zeit immer :P) nicht, dass 120.000 Unterschriften gegen die Zensur gesammelt wurden?

  11. @Lukaten Wieso sie haben doch auch den wichtigsten Bedenken der Online Community Rechnung getragen. ^^
    So haben sie sich jedenfalls geäußert.

  12. Wenn die tatsächlich irgendwann anfangen Seiten zu sperren, die über Egoshooter & Co informieren, frage ich mich, was aus diversen Spielemagazinen wird? Auch zensieren? Immerhin bieten diese mehr oder weniger die gleichen Inhalte.

    Meint ihr, die Politiker hätten den Mut, die Zensur auf Printmedien auszuweiten?

  13. Nana, das Gesetz für ein Verbot ist doch noch nicht fertig formuliert. Wir wollen doch nicht das man sich mit der Petition vor Durchsetzung des Gesetzes beschäftigen muß.

  14. die petition wird evtl garnichtmehr zum zuge kommen, da die petions erstellerung wohl erst nach der wahl, also nach der gesetzteserlassung, angehört wird.
    die petition wird ignoriert, wir haben jetzt nurnoch den bundesrat und köhler.

  15. Noch heute am frühen Abend hatte ich das mit der Internetzensur der der Kinderpornographie vorbeugen soll gelesen und mit meiner Mutter darüber diskutiert, lautstark. Ich hab sie gefragt was das bringen soll, sie wusste keine wirklich überzeugende und wiederlegbare Antwort. Ich sagte ihr das das eine Verletzung des Grundgesetzes und der Gewaltenteilung ist. Sie sagte: “Komme mir doch nicht mit sowas hochtrabendes”. Ich sagte ihr wo das hinführen kann und nu, paar minuten später lese ich den mist hier. Diesesmal hätte ich mich gern mit meiner Meinung geirrt. Wie kann das sein das die uns da oben ihre Meinung so dermassen aufdrücken wollen/ können? Sollte es nicht umgekehrt sein?

  16. diese gesetzt ist doch vernümpftig.
    darum herscht hier ja auch keine anarchie, denn wir sind vernümpftig und haben darum auch eine regelung, die einen staat begründet. dieser staat hat vernümpftige gesetze, die den menschen helfen mit einander umzugehen, bzw dafür zu sorgen, dass niemand diskreminert wird. dies nennt man dann grundgesetz

    und es ist doch auch vernümpftig kinderpornographie zu verbieten. denn das ist verboten und abstoßend. so, und da unsere politiker, die auch schon alle 1951 sehr vernümpftig waren, als sie ihr studium beendeten, stolz auf sich sind wenn sie es geschafft haben den begriff counterstrike bei youtube einzuhämmern, so ist es für sie natürlich nicht zu begreifen, dass jemand an einem dicken stopschild vorbei kommen kann. sowas können ja nur hochinformierte it-experten. doch diese sind ja vernümpftig und haben somit kein interesse an kinder-pornos.

    also ist es doch klar, dass diese vernümpftigen politiker, dessen großeltern noch sonntags auf mammutjagt gegangen sind, sich zusammen setzen und ersinnen, dass man also jedem, der kinderpornos mag, sie ihm einfach nicht mehr zugänglich macht, mit nem stop schild. klingt doch vernümpftig. nun sieht man die kipos nicht mehr, folglich sind sie also weg.
    kleine kinder verstecken sich ja auch unter der bettecke wenn sie angst haben vor dem was im dunkeln ist. was man nicht sieht, das ist nicht da.
    somit wird jedem ehrenbaren, vernümpftigen bürger gehohlfen. das einige dieser grundgesetze dann vllt außer kraft gesetzt werden, das ist nun ja nicht mehr als eine kleine lapalie. denn all die vernümpftigen politiker benutzen das netz ja sowieso nicht und sonst auch keiner außer kinderficker und killerspieler.

    und da vernümpftige menschen wie herrmann schon verstgestellt haben, dass kinderpornos=killerspiele sind, so ist es doch vernümpftig auch diese gleich mit zu sperren.
    somit hat man nun amokläufe und kindesmisbrauch aus deutschland verbannt. sehr gut, sehr vernümpftig.

    und alle die was dagegen haben sind unvernümpftig.

    — “Der vernünftige mensch passt sich der welt an; der unvernünftige besteht auf dem versuch, die welt sich anzupassen. deshalb hängt aller fortschritt vom unvernünfigen menschen ab.”
    George Bernhard Shaw–

    das gab nun vllt nicht so viel sinn, aber das muste einfach mal sein.

  17. Ich könnte kotzen!
    .
    Ach ja, hab heute ne Mail von der CSU bekommen…
    .
    ‘Der CSU ist es ein Anliegen, einen verantwortungsbewussten Umgang mit gewaltdarstellenden Medien in der Gesellschaft zu erreichen. Generell gesellschaftliche Themen sind sehr behutsam zu behandeln und hier eine sorgfältige Abwägung zwischen Verbot und Selbstverantwortung vorzunehmen.’
    .
    Ohne Worte!

  18. aber wenn sie es einführen, verstoßen sie eindeutig gegen das, was sie im bundestag dazu gesagt haben und ich glaube dann gehen erst recht die anderen parteien auf die palme.

  19. Die anderen Parteien haben jetzt schon dagegen gestimmt bzw. sich enthalten. Wenn die dann auf die Palme gehen werden die “normalen Bürger” das auch nur für Wahlkampf halten.

  20. auf leute, packt die fadenkreutzte aus und die protest-schilder, wir marschieren nach berlin!

    BERLIN, BERLIN WIR FAHREN NACH BERLIN!
    (wenn jmd. ne bessere lösung kennt dan raus damit)

  21. Sowas wie Winnenden war wirklich der feuchte TRaum eines jeden konservativen halbfaschistoiden “Durchgreifpolitikers”.
    Mit ein bisschen Betroffenheitsnummer und “denkt doch an die Kinder” Krokodilstränen lässt sich jeder freiheitsbeschneidendee Dreck durchsetzen und keinen interessierts.

  22. Ich frag mich mittlerweile echt wieso es bei euch drüben nicht endlich mal verdammte Demonstrationen vor dem Parlament gibt, ja regelrechte Belagerungen des Parlaments, und Streiks…
    Ehrlich wenn die Politker zu dumm sind muss halt das Volk die “Macht” an sich reißen…

  23. ich würde ja gerne, aber trotz meines waffenarsenals aus spielzeugwaffen wie supersoaker das was ich mir zulegen würde könnte mich die polizei ganz schnell überweltigen.
    auch wenn ich mit meinem nicht existierenden nahkampferfahrungen aus protype versuchen würde zu kämpfen, so wäre das ein sehr kurzer kampf.
    Via la revolution! Buddelt Che wieder aus!

  24. @mean
    “Wenn die tatsächlich irgendwann anfangen Seiten zu sperren, die über Egoshooter & Co informieren, frage ich mich, was aus diversen Spielemagazinen wird? Auch zensieren? Immerhin bieten diese mehr oder weniger die gleichen Inhalte.

    Meint ihr, die Politiker hätten den Mut, die Zensur auf Printmedien auszuweiten?”

    Du lebst aber auch hinterm mond oder? Ist doch schon längst passiert, oder was meinst du warum es die zB die PC Games in der ab 18 edition gibt die wien pornoheftchen unter der ladentheke verkauft wird?
    Wir gamer haben uns doch schon vor langer zeit selbst ins abseits navigiert… erst indizierung dulden und nun das. Die praktischen unterschiede sind doch eher nebensächlich, ob der staat das jetzt direkt selbst sperrt oder ob die unternehmen angst haben jugendschutz gesetze zu brechen und deswegen ihre produkte verstecken, verkürzen oder garnicht erst nach deutschland bringen. Das ergebnis ist das gleiche: Zensur, die eine ist offensichtlicher als die andere aber sie findet schon seit jahren in deutschland statt. Von allen geduld zum wohle des “jugenschutzes”.

  25. die schwarze pest macht alles was SIE will.
    egal was das volk will, egal was experten sagen, egal was fachleute und wissenschaftler sagen, die schwarze pest ignoriert jedes argument was ihre pläne auch in geringster weise behindern könnte und stellt jeden gegner als verbrecher dar.
    “wer nicht für die sperren ist, ist für pädophiele” um es als kurzform zu bringen.
    und ja, die zensur findet schon seid der indizierung statt, und alles getrost dem motto “Jugendschutz”.

  26. es gibt ausser BVG und co noch eine andere instanz die man nicht vergessen und dessen macht man nicht unterschätzen sollte. und zwar der europäische gerichtshof. es gibt immerhin auch gesetze in der eu gegen die mit dem gesetz der internetsperre verstossen wirt.

  27. @Mean
    Bereits jetzt wird in Printmedien auf bestimmte Spiele verzichtet und dabei sind diese zumeist nicht einmal indiziert. Aktuelle Beispiele Wolverine und Prototype.

  28. Noch ein nachtrag: Für die die es nicht wissen das war Walter Ulbricht von der SED 1961. Anscheinend lügen die Sozialdemokraten gerne mal ungeniert..

  29. sagmal…
    fällt euch was auf ?
    ich weiß ja nicht ob ichs mir nur einbilde, was ich schwer hoffe, aber:
    in keinen aktuellen nachrichten bringen sie was von dem Gesetz. bis auf tagesschau.de
    in einem kleinen(!!!) Beitrag. aber nirgens weiter in den hauptnachrichten.
    und nochwas ist mir aufgefallen:
    überall in den talkshows wie Illner,Maischberger,will und co…
    machen sie überall die spd runter. schlechte werte, bla bla bla..
    aber über die scheiß cdu nirgens ein wörtchen. nix. obwohl die auch sowas von
    abgesackt sind…

  30. habs im radio gehört…aber es klingt immer so wie als ob dieses gesetz irgendetwas bringt, es wird zwar gesagt das das gesetz viel kritisiert wird, aber mehr als randnote.

  31. Der Focus berichtet etwas ausführlicher:
    http://www.focus.de/politik/deutschland/internet-cdu-erwaegt-sperrung-von-killerspiel-seiten_aid_409485.html

    Es ist wirklich schlimm geworden in diesem Land. Diese sowieso schon undurchsichtige Parteiendiktatur wo viele Typen über Listenplätze in den Bundestag “reingeschoben” werden die kein Mensch jemals gewählt hat oder wählen wollte, verspielt nun bei der Jugend kurz vor der Wahl das letzte bisschen Legitimität die sie hatte. Wer unter 35 ist und tatsächlich CDU wählt, kann wirklich nur einen an der Waffel haben.

  32. Auf die Frage warum die über 130.000 Menschen, die die Petition mitgezeichnet haben, ignoriert werden:

    Weil es da draußen locker 30 Millionen Menschen gibt, die das Gegenteil gut finden.
    Findet Euch damit ab, die vielen dummen/uninformierten machen eben den Großteil der Wähler aus! Und nach deren Willen wird das ganze gemacht.
    Die Zustimmung für die Sperren geht durch alle Altersgruppen, und sie ist nicht gerade klein. Wir sind die Ausnahme, nicht die!

    Gruß
    Aginor

  33. Nur das diese 30 Millionen keine Petition gegen dieses verdammte Gesetz unterschrieben haben. Und ich auch ernsthaft bezweifeln würde das eine dermasen große Zahl zusammenkommen würde wenn es eine Petition FÜR das Gesetz geben würde, denn einfach mal “Ja Kinderporno ist mist” bei Umfragen ankreuzen und dann wirklich aktiv dazu stehen sind zwei paar Stiefel. Dementsprechend denke ich das es in Deutschland eher mehr Menschen dagegen als dafür gibt, aber ob die sich politisch dazu äußern werden wir wohl erst im September wissen. Ich werds tun.

  34. wenn man wahlen nach interessengruppen sortieren würde hätte man sicher mehr erfolg…die frage ist aber wie man sowas verfassungsgerecht umsetzten soll. das jeder vollidiot seine stimme abgeben kann und verfassungsfeindliche parteien wie cdu, spd, npd, dvu, fw, rep usw wählen kann wird uns in ein neues zeitalter religiöser fanatiker führen…und das sind keine irren radikalen moselms die nichtmal ihrer eigenen religion folgen können, nein es sind christen..siehe fw, cdu, und rep…ich hätte nie gedacht das nochmal ein zeitalter kommen würde in dem christliche, oder religiöse werte über die Grundrechte gestellt werden….
    (ich hoffe das die religionsgemeinschaften ihre schwarzen schafe wieder einfangen kann und weiteres unheil verhindern können)

  35. @Cyclonos und einige andere: erst mal ganz ruhig…nicht vergessen, es ist Wahlkampf ;-)
    und nebenbei: ich halte mich nicht für verrückt, obwohl ich jung und in der CDU bin, aber so Deppen wie Strobl gibt es leider immer wieder, gerade im Sommerloch, wenn man leicht in die Zeitung kommt…

    Ist schon erschreckend, was der Herr Strobl da loslässt…nicht mal sein Schwiegerpapa (Schäuble!!!) hat sowas in den letzten Tagen losgelassen…

    aber ich denke, das wird sich auch wieder beruhigen…

  36. @Mr.Pink,
    Gott was hat dich denn geritten der Schwarzen-Pest beizutreten?
    Natürlich ist das jedem seine Entscheidung, aber da ja mittlerweile bekannt sein sollte, dass die Schwarze-Pest sich einen Dreck um Bürgerrechte und Bürgerinteressen kümmert frage ich mich wie man der Partei noch Mitgliedsgebühren zahlen kann!
    Aber es war ja klar, dass die CDU mehr tut als hoch und heilig versprochen hat.
    Gut, dass was der Stroble da losgelassen hatte ist schon einige Tage vor dem Urteil des Gesetzs gefallen, aber ich traue es denen voll und ganz zu weiter zu gehen.

  37. @Booomboy: ganz einfach: die Grundwerte überzeugen mich…
    und was da von einigen Abgeordneten losgelassen wird, hat mit Grundwerten nichts mehr zu tun…Einschränkung der Meinungsfreiheit etc. ist eigentlich nicht das, was ich mir in meiner Partei vorstelle…und ich weiss zum Glück, dass ich da nicht alleine stehe…

    aber es ist halt einfacher, wie Herr Stobl es tut, populistisch nach außen irgend einen Mist zu erzählen, als fundamental zu argumentieren…

  38. Und wie sieht es allgemein innerhalb der Schwarzen-Pest aus was diese Sperren und vorallem diese “Killerspiel”-Volksverratsdebatte angeht?
    Denn bisher habe ich keinen CDU Abgeordneten gehört der all diese Aussagen von Bosbach,Schünemann&Co entschieden zurückgewiesen hat.

  39. mich stört die “Ausweitung der Internetsperren auf Killerspiele” aus zwei Gründen. erstens, weil das nich geht, und zweitens, weil das einzige spiel, das davon betroffen wäre, das ist, was am wenigsten brutal ist, und nichtmal ein Ego-shooter; Battlefield Heroes.

  40. an der Basis sieht es ähnlich aus, wie in der Öffentlichkeit:
    bei den jüngeren – die halt leider selten bis gar nicht in den Parlamenten sind – wird deutlich öfter die Meinung vertreten, dass Killerspiele zwar nicht unbedingt die beste Methode zur Erziehung sind, aber auch keinen großen bis gar keinen Schaden anrichten.
    Natürlich gibt es viele ältere Mitglieder, die der Strobl ja scheinbar ansprechen will, die denken, dass solche Spiele ihren Enkelkindern schaden würden. Wenn man mit denen diskutiert kann man jedoch einige von ihnen vom Gegenteil überzeugen. (allein das Argument, dass man selber seit Jahren spielt und trotzdem kein böser Mensch ist, reicht bei einigen sogar schon aus, es ist also einfach Angst vor dem Neuen…)

  41. Damit in den Parteien nicht nur Unwissende in Bezug auf Internet, Computerspiele etc. sind, kann ich jedem nur empfehlen, in eine Partei einzutreten. Selbst die großen Parteien, CDU und SPD, haben jeweils nur etwa eine halbe Million Mitglieder. Und unter diesen sind sehr viele, die sich nicht aktiv einbringen. Wenn also die Computerspieler in Scharen in die Parteien einträten, könnte verdammt viel bewegt werden.

  42. @ Seraphora

    Lächerlich ist nicht der Protest sondern der Typ der diesen Kommentar verfasst hat. Er steht offensichtlich auf dem Standpunkt das man erst gegen etwas protestieren sollte wenn es denn tatsächlich geschieht d.h wir sollten uns ruhig halten bis wir tatsächlich chinesische Verhätlnisse haben.

    Sorry, aber der Artikel ist echt dumm.

  43. Frage doch mal Christfaschisten an was sie glauben. Mir sagte eine Christfaschistin dass sie nach ihren Tod Leben wird und ich nicht, wenn ich nicht glaube. Ich sagte, Nein, sie werden verfaulen wie jeder andere Mensch auch, dass was sie glauben ist Faschismus. Wenn es einen Gott geben sollte wird jeder Mensch im Jenseits Leben, aber ich glaube an die Evolution. Das sind wirklich Volksvertreteridioten die ganzen Christfaschisten! Ich wusste wenn die CDU/CSU an die Macht kommt, geht es zurück ins Mittelalter. Leben nur noch Christfaschisten in Deutschland, oder warum konnte die CDU/CSU so stark werden? Die wollen ihren scheiss Gottes glaube benutzen um druck auf Menschen auszuüben um ihre Macht zuerhalten so wie dass der Iran macht. Diese Christfaschistin wollen was besonderes sein, und ewig Leben, die sind größenwahnsinnig.

  44. Also das ist wirklich mal ein guter Artikel.
    Aber ein Satz wundert mich :”Strobls Äußerungen war umgehend widersprochen worden”.
    Wo wurde das wiedersprochen?
    Und vorallem stört mich an dem Gesetz auch, dass die zukünftige Regierung, die mit Sicherheit von der Schwarzen-Pest geführt wird, das jetztige Gesetz gegen KiPo auch gegen Videospiele und andere Dinge verwenden kann.

  45. @Karl Renner: da ich betroffen bin, sag ich lieber mal was dazu ;-)

    also: als Spieler von Ego-Shootern will ich, dass ich die Freiheit habe, zu spielen, was ich will. Allein schon, weil die Freiheit eines Menschen so weit gehen muss, wie sie keinem schadet. Ich schade keinem indem ich spiele, also soll man mir dieses Recht lassen.
    Ich selbst glaube auch daran, dass es einen Gott und ein Leben nach dem Tod gibt, obwohl sicher nicht alles richtig ist, was in der Bibel steht…
    Was ist an einem Glauben so schlimm?
    Und trotz aller berechtigter Kritik: die CDU mit den Ayatollas im Iran zu vergleichen ist wirklich absurd

  46. Also ich finde die Qualität der Diskussion (“Christfaschisten”, “schwarze Pest”) langsam etwas außerhalb des Rahmens.
    Bitte reißt Euch mal ein bisschen mehr zusammen. Wenigstens in der Wortwahl. Man kann auch seine Argumente bringen, ohne jemanden zu beleidigen.

    Gruß
    Aginor

  47. @Mr.Pink
    ich kann nur sagen meine Meinung
    @Booomboy
    Diese Einschätzung halte ich für sehr vorschnell, da die FDP strickt gegen Videospielverbote ist und die Opposition (SPD, Grüne, Linke) nicht zustimmen werden und dann kann sich die CDU/CSU ihre Verbotsstimmen sonstwohin stecken (außerdem steht definitiv nicht die ganze CDU/CSU hinter den Verbotsforderungen). Gefährlich wird es bloß falls es wieder eine Große Koalition geben wird, damit keine Opposition und sich die SPD Politiker wieder unterbuttern lassen.

  48. @Aginor
    Hier in Österreich gabe es eine schwarze Diktatur schon einmal: den “Ständestaat/Austrofaschismus” zwischen 1934 Und 38. Vielleicht ist es für die christlich Soziale, die ChristdemokratInnen in Deutschland doch ein Nachteil, eine solche Erfahrung bezüglich der Durchsetzbarkeit ihrer (vermeintlichen) Werte nicht gemacht zu haben. Nur so ein Gedanke…
    LG

  49. @Pyri
    wahrscheinlich hast du Recht, ich denke auch das es vielen Abgeordneten nicht so richtig klar ist was sie da beschlossen haben. Trotzdem ist es ja wohl nicht angebracht Christen und Faschisten gleichzusetzen, ich sehe mich zu mindest nicht als einen Rechten.
    und von wegen Ayatollas weiter: ich sag nur Kopftuchpflicht, Wahlkandidaten müssen von Ayatollas zugelassen werden und sind demnach immer streng religiös, Zensur oder siehst du eine öffentliche Berichterstattung aus dem Iran???

  50. Irrtum CDU’ler: Man muss nach Winnenden zur Tagesordnung übergehen. Die Trauer um die Toten ist Sache der Angehörigen, nicht die der Politik oder der Medien. Wochen und Monate nach der Tat immer wieder mit der Begründung, das es nicht vergessen werden darf zu kommen, nur weil gerade Wahlkampf ist, ist fadenscheinig und pervers. Natürlich darf und wird es nicht vergessen werden, aber es darf doch nicht die Gegenwart und Zukunft bestimmen. Die Lasst den Angehörigen ihren Frieden finden und sie ihren eigenen Weg des Gedenkens finden!

  51. OK ich hatte auf 12 Monate getippt…
    ABER 12 STUNDEN nach dem Gesetz die ersten stimmen zu hören ist ABARTIG!

    Haben diese Politiker nicht aufgepasst?
    Halten die alle Unterzeichner für Perverse?

    Ein Verbotsantrag gegen die CDU könnte man helfen…
    Happy Coding.

  52. @Seraphora
    SPON: “Auf dem Höhepunkt der damaligen Debatte machte sich der damalige US-Präsident Bill Clinton vergeblich für eine Zensur von Hollywood-Produktionen stark.”
    Noch nie gehört davon…

  53. da vorhin die Frage kam, (von Booomboy z.B.), wie es innerhalb der CDU aussieht und wo der von SPON angesprochene Wiederstand ist, hier nen Teil von ner PM der Jungen Union:

    […] Statt – wie es die Innenministerkonferenz tut – immer neue Verbote vorzuschlagen und in die Freiheit der Jugendlichen einzugreifen, muss der in Deutschland bestehende europaweit strengste Jugendschutz konsequent angewendet werden. Dadurch werden die Kinder und Jugendlichen vor gewaltverherrlichenden Spielen geschützt. An erster Stelle bleiben Eltern und nicht der Staat in der Pflicht, Kinder zu einem angemessenen und verantwortungsbewussten Umgang mit Computern und dem Internet zu erziehen. Forderungen auch aus der Union, legale und unter strengem Jugendschutz stehende Online-Computerspiele zu verbieten, sind daher aus unserer Sicht völlig unangemessen. […]

  54. @ Rey Alp: reden und Pressemitteilungen gehören halt zum politischen Geschäft dazu; für mich ist eine offizielle Pressemitteilung genauso bedeutsam wie die nicht allzu brauchbaren Aussagen eines Herrn Strobl

  55. Das dumme an der Jungen Union ist (ohne sie dafür verantwortlich machen zu wollen und bei allem Respekt dafür, dass sie versuchen, die CDU/CSU auf einen ordentlichen Kurs zu bringen), dass nicht die Junge Union sondern die “Uralte Union” die Politik der CDU/CSU bestimmt. Wer von der Jungen Union hat denn etwas zu sagen?

    Gruß
    Aginor

  56. @Aginor: obwohl ich da selbst Mitglied bin, muss ich da leider teilweise zustimmen; wichtig ist halt, dass man beachten muss, dass viele der jungen CDU-Mitglieder in der Jungen Union sind und diese damit in den kommenden Jahren, wenn sie älter werden, auch in der CDU wichtige Posten besetzen wollen; daher ist es aus meiner Sicht wichtig, welche Position diese vertritt

  57. Klar, langfristig ist das auf jeden Fall richtig, da will ich nicht widersprechen.
    Leider dauert das noch einige Jahre. Und wir brauchen JETZT Maßnahmen.

    Gruß
    Aginor

  58. stimmt leider, aber außer dem Demos, Abgeordnete anschreiben etc., bleibt uns leider im mom nicht viel; aber ich gehe eh davon aus, dass die Geschichte spätestens nach der Wahl nicht mehr groß diskutiert werden wird. Und ob sich die CDU angesichts des Widerstandes in der jungen Generation und auch der eigenen Partei dazu durchringen wird, etwas zum Thema Verbot zu unternehmen, darf doch arg bezweifelt werden

  59. ich verstehe nicht was überhaut wichtig ist an der frage ob gott existiert oder nicht…sollte er tatsächlich existieren soll er gefälligst runterkommen erst ab dann schenke ich ihm beachtung…
    sich die frage nach einem leben nach dem tot zu stellen ist absurd, die antwort kommt eh schneller als man es will und ich bezweifle doch sehr das die einem was nützt.
    das GG ist alles was ich als mentale richtline brauche und selbst das hinterfrage ich in einigen punkten auch weil es teils nicht klar genug definiert ist und nicht an neue technologien angepasst ist.
    .
    die Union ist offensichtlich Verfassungsfeindlich und daher lehne ich sie ab, Politiker haben wirklich glück das sie rechtliche Immunitäten haben.
    .
    mfg
    seth

  60. spielt aber auch keine rolle, spd und cdu werden noch mehr wähler verlieren im lauf der jahre, irgendwann hat auch der letzte bürger begriffen das diese parteien zu viel macht haben und zu irrsinig sind…egal wieviel sie richtig machen wer gegen die verfassung handelt ist automatisch nicht wählbar.
    .
    ich hoffe doch sehr das solche leute nie wieder an die macht kommen egal wie unrealistisch das ist.

  61. Es müßte in der Politik eine Altershöchstggenze von 45 Jahren geben jeder der drüber ist müßte automatisch rausfliegen und es müßte eine Mindestanzahl von jungen Leuten in den Parteien geben müssen haben sie diese nicht erreicht dürften die Parteien nicht zur Wahl antreten dann wäre vieles wahrseinlich besser als jetzt wo noch 70+ Jährige in den Parteien sitzen.

  62. Ein Diktator? Wohl eher nicht, Fidel betreibt im Kuba ebenfalls Medienzensur und unterdrückt die Presse-, Rede- und Meinungsfreiheit.

  63. Manchmal finde ich es lustig, dass Ernesto “Che” Guevara als positiv dargestellt wird, während Castro als negativ dargestellt wird.
    Meistens aber nicht.

    Gruß
    Aginor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.