Von der Leyen hält weiterhin an den neuen FSK-Logos fest

(direktzu) In ihrer Antwort zu einem “drektzu”- Beitrag, hat  Bundesfamilienministerin von der Leyen ein weiteres mal klar gestellt, dass für sie der Jugendschutz vor den Interessen erwachsener Filmsammler steht.

“Meine Position dazu ist klar: Ich finde es bedauerlich, dass Sie die deutlich sichtbaren Kennzeichen als „Verschandelung“ empfinden. Als Jugendministerin geht es mir jedoch in erster Linie um den Schutz von Kindern und Jugendlichen.”

Zum Beitrag

76 Gedanken zu “Von der Leyen hält weiterhin an den neuen FSK-Logos fest

  1. Als Jugendministerin geht es mir jedoch in erster Linie um den Schutz von Kindern und Jugendlichen.
    .
    schlechter witz…sie könnte sich wenigstens besser lügen einfallen lassen…

  2. Um ehrlich zu sein, find ich die Kennzeichnung nicht schlimm. Liegt aber wohl auch daran, das ich mir sowas nicht ins Regal stelle. Was ich in dieser Richtung für ne gute Idee halte, war der Vorschlag das die Hersteller Wendecover einführen sollen. Also auf einer Seite mit großem Logo und gewendet nur mit kleinem Logo. So könnten im Verkauf die großen Logos zu sehen sein und daheim könnte man einfach das Cover wenden und hätte nur noch das kleine Logo.

  3. Oder einfach nur die USK-Logos als Sticker zum abmachen, oder auf die meistens vorhandenen Folien kleben.
    Kein wunder das ich mir nur noch Spiele aus dem Ausland bestelle :P

  4. Immerhin gibt es Wendecover und ich denke die Industrie hätte die Extrakosten nicht aufgenommen und sich die Mehrarbeit gemacht wenn die erwachsenen Filmliebhaber eine Minderheit wären oder sie halt nur den Jugendschutz nicht mögen würden.
    Jugendschutz ist richtig, Jugendschutz ist wichtig doch Jugendschutz ist nichtig wenn er mißbraucht wird.

  5. Ohne mich zu vdLeyen selbst äußern zu wollen:
    Wo genau hängen “Schutz von Kindern und Jugendlichen” mit “deutlich sichtbaren Kennzeichen” zusammen, besonders in Zeiten, in denen mit zB akustischen Signalen die Verkäufer darauf hingewiesen werden können, dass das Medium, das sie in Händen halten, nicht in Kinderhände gehört?
    Die Argumentation trägt hier nicht.
    Den einzigen Sinn sehe ich darin, dass Eltern darauf hingewiesen werden, was ihr Kind sich da wünscht. Wenn man von Eltern heutzutage nicht mehr erwarten kann, dass sie die Verpackung umdrehen, dann können wir die Erziehung auch gleich ganz dem Staat übertragen.

  6. Die größe der Aufkleber spielt Jugendschutztechnisch doch überhaupt keine Rolle, Sammlertechnisch hingegen schon. Wenn die Verkäufer zu faul sind kurz hinten drauf zu gucken bringen es auch keine 20×20 Zentimeter Aufkleber. Augenwischerei für besorgte Eltern die zu faul sind zu kontrollieren was die kleinen machen… Erinnert mich stark ans Stoppschild aber von der Leyen weiß sicher wovon sie redet… *hust*…*hust*
    .
    LG

  7. @Grenor:
    Eine Seite nur USK Loga andere Seite frei davon!
    Es gibt genügend die ihre Spiele austellen…
    wenn man auf Rennautomodelle bzw echte Autos auch ein ab 18 Logo kleben würde würden sich sicher viele auch verarscht fühlen oder?
    und das neue Logo ist nichts anderes…
    PS man sollte mal eine aktion machen in der man alle autos mit einen nur ab 18 logeo beklebt… besonders die karren von Ministern…

    Aber denken sie duch an den Jugendschutz… ein Auto ohne Logo würde je Jugendliche nicht davon abhalten ein Auto zu fahren!
    Stimmt doch…

    Happy Coding…

  8. Naja mich stören die Logos nich, aber ichs kanns verstehen.

    Was ich bemerkenswert finde ist, das Zensursula gar nicht auf die Frage des Briefes ein geht und zwar ob es nicht möglich wäre einen Aufkleber oder ähnliches zu verwenden sodass das eigentliche Cover kein USK- Symbol zeigt. Stattdessen wird erstmal, der Schreiber “dumm angemacht” und sich als Moralapostel hingestellt.

    Nunja en Aufkleber im inneren der Folie, fände ich ne gute Lösung (also der Aufkleber is auf der Folie geklebt nich aufm Cover). Dies wäre in der Durchführung nicht teuer, als en Cover mit USK Zeichen zu entwerfen und zu drucken.

  9. @El Konsolero
    Dann bleibt immer noch der Weiterverkauf auf Ebay, Börsen und Flohmärkte, da fehlt dann das Logo und das geht ja natürlich nicht immerhin greift ohne das Logo der Jugendmedienschutz nicht mehr, so zumindest hatte die Zensursula es erst kürzlich gesagt.

  10. Ebay zieht nich, da man erst ab 18 dort legal nen Acc aufmachen darf (was i.d.R. die Kiddies nicht juckt).

    Nunja bei Wendecovern hätte man dann das selbe Prob, einfach Cover ohne USK drauf und gut is.

  11. Tja bei ihr passt en gutes Zitat von Muhammed Ali:

    ” Ich weiß nich immer von was ich rede, aber ich weiß das ich recht habe”

    Leider interessiert sie nur, dass sie irgendwie ihre komische Jugendschutzbestimmungen durchbringt, Anliegen anderer Menschen zählen da nich.

  12. @The_Real_Black
    Stimmt voll und ganz, was die berechtigte Frage aufwirft, warum nicht auf jedes Auto ein fetter “ab 18” Aufkleber draufgebpappt (oder besser noch: drauflackiert!) wird. Es gibt doch regelmäßig Berichte darüber, dass ein Jugendlicher sich das Auto der Eltern “ausleiht” und es dann bei einer Spritztour an einem Baum setzt und dazu noch ein-zwei Freunde mit nimmt. Mein Fahrlehrer hat nicht umsonst immer wieder betont, dass Autos Waffen seien und der Fahranwärter nicht nur die körperliche, sondern auch die geistige Reife zeigen muss.
    .
    Zensursula zeigt ein ums andere mal, dass sie von praxisnahen Lösungen nix versteht. Einerseits anerkennen, “dass die besten Jugendschutz-Gesetze nichts nutzen, wenn sie in der Praxis ignoriert werden”, andererseits scheinbar weiter blind darauf vertrauen, dass die Größe von Logos einen messbaren Einfluss darauf hat, ob die Spiele / Filme in die Hände von Kindern gelangen oder nicht. Liebe Fr. v.d.L., da Sie es nicht zu wissen scheinen: Deutschland ist keine Insel!!!! Medien können über das Internet leicht im Ausland gekauft werden oder gleich gesaugt werden. Ob das den Konsumenten kümmert, dass letzteres Illegal ist, bezweifle ich.

  13. @Crusader:
    “Stimmt voll und ganz, was die berechtigte Frage aufwirft, warum nicht auf jedes Auto ein fetter “ab 18? Aufkleber draufgebpappt”

    Warum nicht auch bei den Alkoholika?

    Ich stell mir so vor, wie auf den ganz edlen und teuren Sorten ein “Ab 18!” Label sozusagen den Appetit verdirbt.

  14. @Cyclonos: Mit den Aussagen fablich sehr passend…

    @Crusader: Ja vdL kann man nicht wirklich verstehen…
    Aber Lackieren ist zu hart… aber einmal Autos mit diesen Logos auszustatten…
    (erstmal Lack freundlich dann aber so, dass es den Lack abzieht…)
    immer noch besser als nur öde anzuzünden… *g*
    Aber mal so einen Aufkleber zu machen ist ne idee … 50×50 cm wieder lösbar und damit ein Auto schmücken … bzw ein Foto machen und eine Petition starten… autos sollen mit usk logos ausgestattet werden wie roller usw… *g* denkt doch einer an die Kinder…

    Happy Coding…

  15. Nachtrag: Bei Wein, mit einem “Ab 16” Kennzeichen käme das noch besser. Ich Stelle mir vor, so eine richtig teuer Beerenauslese in der Flasch würde damit verschandelt.

  16. @Crusader:
    Ordne das ganze in einen größeren Zusammenhang ein:
    “Weiteren Onlineshops droht Indizierung”
    http://stigma-videospiele.de/wordpress/?p=2264
    .
    Wer mag kann noch die Netzsperren mit hinzunehmen, deren Ausweitung schon vor der Installation und dem Gesetz von manchen gefordert wurde, et voila: ausländische Händler und FilesharingSites als “Lösung” für den Erwachsenenschutz in Deutschland fallen weg oder werden zumindest deutlich schwieriger (ersteres möglicherweise auch noch völlig illegal, die Indizierungen weisen da in eine sehr gefährliche Richtung…).
    .
    Deutschland mag (noch?) keine Insel sein, aber derzeit versuchen diverse Politiker, eine Mauer an der Grenze zu errichten, damit ja nix von ihnen als Böses eingestuftes hereinkommt. Paranoide Fortschrittsangst, aber sie sitzen in der Legislative an einem sehr langen Hebel.
    .
    .
    @Cyclonos:
    Im Gegenteil, sie wird eines DER Zugpferde der CDU im Wahlkampf, immerhin tut sie was gegen Kindesmissbrauch (Fotos hinter staatlichem Siegel konservieren anstatt Täter zu verfolgen) und die steigende (naja, außer man glaubt den Statistiken mehr als den Medienberichten) Jugendgewalt, die erwiesenermaßen (…not) mit diesen “Killerspielen” zusammenhängt, die man ja frei an Kleinkinder verkauft (dagegen helfen ja nur größere Logos, gell?).
    Das schlimme an der Satire ist, dass ein Großteil der (wählenden) Bevölkerung das glaubt (glauben will).

  17. Vermutlich Doppelpost und etwas offtopic, aber himmelschreiend:
    Ich wünsche mir ein ganz kleines bisschen, dass an der Behauptung, das Militär setze “Killerspiele” zum Soldatentraining ein, etwas dran wäre. Würde es leichter machen, sollte sich die Situation in manchen Bereichen weiter zuspitzen und “die Welt” hiermit Recht haben:
    “Wahlprogramm
    Union will Bundeswehreinsatz im Innern erlauben
    .
    “In besonderen Gefährdungslagen” will die Union die Bundeswehr im Inland einsetzen können. Das geht aus ihrem Wahlprogramm hervor.”
    http://www.welt.de/politik/article3970922/Union-will-Bundeswehreinsatz-im-Innern-erlauben.html
    .
    Grundgesetz? Das ist so alt, das können sogar Konservative abschaffen wollen!
    .
    Ich geh wieder weinen. Oder lachen. Mal schaun…

  18. Kein Grund sich zu entschuldigen, wenn das Thema auch angesprochen wurde, desto besser. Wobei, kommt drauf an, wie. Ob kritisch oder mit der üblichen “Jubel, wir lesen zwar den Gesetzestext nicht und machen uns auch sonst keine Gedanken zB über das Internetz oder ‘Löschen statt sperren’ oder die Verfassungsvereinbarkeit, aber trotzdem toll *jubel*” – “Berichterstattung” *ahem*

  19. “Als Jugendministerin geht es mir vor allem darum, möglichst viel Einfluss zu haben und einen bleibenden Eindruck bei allen Computerspielern zu hinterlassen.”

  20. Lol net ma 2h rum und schon wiederholen sie die Debatte zum Urheberrecht. Ich finde der Vorsitzende der Piratenpartei (der Masterchief xD) hat en paar gute Ansätze gebracht.

  21. @Usotsuki
    hmm… ich nehme aber mal an, dass die arbeitswut der pozilei auf zensur zurück zu führen ist.
    polizisten sind einfach so.
    ich bin eigendlich sehr friedlich, dennoch habe auch ich eine gewisse abneigung gegen den beamteneifer.
    ein paar beispiele
    -ein kumpel und ich sind nachts nach hause. sein fahrad hatte kein lich. die freunde in grün halten an, halten nen 10 minütigen meckervortrag und wir durften schieben. alle paar minuten ist die selbe streife an uns vorbeigejuckelt und hat immer ganz genau geguckt ob wir das auch wirklich tun.
    -beim kirchentag wurden wir aus dem bahnhof geschmissen, weil wir dort saßen und gesungen haben (nein, ich bin nicht der überchrist:P), werderfans werden übrigens nicht raus geschmissen wenn sie dort grölen)
    -haben bei einem kinderzeltlager, nachdem ich im vorigen jahr fast von nem auto übergemangelt wurde, als ich den kitties die straße freihalten wollte, die polizei gerufen, damit die am nächsten tag die straße selber blokieren wenn dort 100 kinder rüber larschen. es kamen 2 einsatzwagen und 6 polizisten… ich hab irgenwie auf panzersperren gewartet.
    -habe nachts fotos von autolichtern gemacht (60 sek belichtung, autos fahren vorbei,gibt schöne effekte) polizei hat angehalten und erst mal ganz genau nachgefragt was ich denn dort mache. allerdings nicht in nem “oh, interessant” ton, sondern eher einen “ey, das ist sicher verboten! los rechtfertige dich!” ton.

    dein link passt da irgendwie ins prinzip. ich würde hier nun von bescheuerten beamten reden. jedoch nicht davon, dass zensursela ihre persönliche graue garde heranzieht.

  22. Das Beispiel mit Autos und Alkoholika ist einfach nicht treffend …

    Gibt es bei autos welche, die ab 16 wären, oder ab 12 ? Und gibt es Schnaps der bereits ab 14 verkauft werden darf ?

    DASS die Spiele / Filme gekennzeichnet werden müssen da sollte keine Frage sein, denn da gibt es eben in der gleichen verpackungsform filme ab 6, ab 12, ab 16 und ab 18. Von daher muss so ein logo auch fest drauf sein und nicht als sticker abmachbar sein.

    Allerdings ist die neue größe lächerlich … wenn man da bisher nicht drauf geachtet hat, macht man es auch bei doppelt so großem logo nicht.

  23. stimmt, nimm bücher, passt besser.
    .
    Das Spiele und Filme gekennzeichnet müssen ist klar, die Frage ist aber ob das 1. rechtlich verbindlich sein muss und 2. muss es sein das die dinger so groß sind und dann auch noch mit aufgedruckt sein müssen?
    der aufdruck ist ehr ein grund nicht zu kaufen…ich will doch nix kaufen wo mal irgendwer der meinung war das es so schlimm ist das Kinder davon geistig geschädigt werden…
    ich sag ja, wenns nach einschlägigen kreisen in der politik geht, erfahren jugendliche erst mit 18 von sex und gewallt, naja gewallt kennen sie schon weil solche naivchen gerne gemobbt werden.

  24. ich will doch nix kaufen wo mal irgendwer der meinung war das es so schlimm ist das Kinder davon geistig geschädigt werden…

    —–

    Öhm das tust du doch aber egal ob die markierungen fix drauf sind oder nicht … Nen Film / Spiel verliert doch nciht seine freigabe, wenn man das Logo entfernt.

  25. richtig, aber es ist schon etwas anderes wenn du ein spiel kaufst auf dem ein signalrotes usk-symbol drauf ist das ein viertel des covers einnimmt oder eines wo z.b. nur der obere rand mit einer warnung eingefasst ist, desweiteren das oft gesagte ka popup das auf dem bildschirm des verkäufers auftauchen könnte, damit dieser das alter checkt.
    .
    es ist schon hinderlich weil es so aussieht wie als ob man einen BDSM-Porno kauft.

  26. Nun, man muss die neuen Logos ja nicht schön finden, und DIE Lösung aller Probleme sind sie sicher auch nicht.

    Aber: glaubt hier wirklich keiner dass Frau v.d.L. tatsächlich noch was für Kids übrig hat?
    Ich mein, die Kommentare hier sind übelste Unterstellungen am laufenden Band.
    Leute, wenn euch keiner ernst nimnmt denkt mal drüber nach wieso.

    Ärger ist ja verständlich, aber bitte, versucht es mit etwas Niveau und Bezug zum Thema.

    Gruß,
    Mars

  27. Ich möchte Mars beipflichten.
    Es mag durchaus sein, dass Frau von der Leyen die Bevormundung von Erwachsenen aufgrund übertriebenen Jugendschutzes billigend in Kauf nimmt, aber ihr zu unterstellen, dass sie nichts für die Kinder und Jugendlichen tun will, das ist sehr weit hergeholt.
    Ich würde demnach auch vorschlagen und darum bitten, dass wir hier wenigstens ein Grundmaß an Höflichkeit und Niveau beibehalten.

    Gruß
    Aginor

  28. Ich persönlich glaube, dass sie gute Absichten hat. Sie glaubt halt selbst, dass die Methoden was nützen. Nur schade, dass sie anscheinend so schlechte Berater bzw. Quellen hat.

  29. nun gut
    Haltlose Unterstellungen sind ja nun das, wogegen man hier angeht, daher wohl kaum unsere bevorzugte Wahl.
    Am besten fände ich, die Packungen so zu beslassen, wie ich das seit jeher kenne, um selbige dann einzuschweißen / laminieren.
    Darauf könnten die dann von mir aus ganze Logo Poster aufdrucken.
    Dennoch: Falscher Ansatzpunkt…
    Sauharte Strafen für Verkäufer, die sich net dran halten, auch für Eltern (Verletzung der aufsichtspflicht oder Grobe Fahrlässigkeit… sowas halt)
    Man versteht anscheinend nicht, dass diese Logos die bestehende Gesetzeslage wiedergeben,
    und somit eigentlich bindend sind.
    Abseits davon: Hab noch nie eine Schnapspulle mit Kennzeichnung gesehen… da wissen die Leute ja schließlich auch, dass kein 15 jähriger die haben sollte.
    Ergo muss die Gesellschaft verstehen, dass es eben Spiele gibt, die in Kinderhänden nichts verloren haben.
    So wie es aussieht, bleibt aufklärung unsere stärkste Waffe

  30. Mag so rüberkommen, aber man Urteilt Personen nach ihren Aktionen, und da schauts nunmal nicht sehr gut aus für Frau v.d.L., sie mag vllt. tatsächlich überzeugt sein “Kindern” damit zu helfen.
    .
    Was Frau v.d.L. als Hilfe für Kinder bezeichnet ist es nunmal nicht, egal welche Absichten sie hat, wichtig ist was unterm Strich steht und das ist inakzeptabel. Sie betrachtet Kinder ehr als Gegenstand und nicht als Menschen.

  31. Desweiteren will sie nicht Wahrhaben das “Kinder” auch ein sexuallbedürfnis haben, pubertät setzt mit 12 ein, oh schreck -.-
    das da nicht alle gleich videos ins netz stellen ist auch klar, vorallem aber wird nicht erkannt das das wogegen sie “kämpft” Kindesvergewaltigung und Mord ist, was aber zu trennen ist von nicht aufgezwungenen Handlungen, die Vorstellung dsa ein 40+jähriger und eine 15jährige eine beziehung haben gefällt nicht klar, aber da stellt sich doch die frage ob der 40ig jährige nicht mit 16/17 aufgehört hat seine sexuelle ausrichtung weiterzuentwickeln, also stehen geblieben ist in einem teil seiner gesitigen Entwicklung etc…

  32. wobei noch zuzufügen wäre das junge frauen auch evolutionär darauf ausgerichtet sind atraktiv zu wirken, wobei phychische entwicklung und physiche durch das vorenthalten von sehr wichtigen informationen da eine diskrepanz erzeugt, btw das alter des mannes ist da doch recht egal, das ist ehr eine Anstandsfrage und keine die irgendwelche präferenzen berührt.

  33. wie komm ich eigentlich wieder zu dem thema -.-
    .
    was spiele anbelang, ist die argumentaion das man verroht doch etwas dämlich, immerhin kann die eigene spielfigur ja auch sterben, also lernen die Kinder: Aktion=Reaktion. Töte ich jmd wird mich auch jmd töten wollen, bessere prävention von gewallttaten gibt es nicht.

  34. Ein wenig OT sry:
    grad auf derStandard.at gelesen:
    “Vor kurzem hatte Bayerns Sozialministerin Christine Haderthauer (CSU) das Verbot von World of Warcraft aufgrund des angeblich hohen Suchtfaktors gefordert, die deutsche Bild-Zeitung bezeichnete das Game daraufhin als “Killerspiel”. (red)

    ….. Ohne Worte….

  35. @Hejoba und
    @Usotsuki
    (23. Juni, 2009 – 01:10 schon was her, ich weiß)

    habe auch tolle erfahrungen.
    bin von nem kneipenabend nach hause gekommen und gerannt weil es schon spät war und ich nach hause wollte (außerdem renne ich gerne…*g*)
    auf jeden fall wurde ich dann von ner streife angehalten und musste meine personalien abgeben und erklären was ich auf der straße mache (zitat:”wer rennt ist ja aus grundsatz verdächtig” oh man! ich freu mich schon auf den nächsten großeinsatz bei den Bundesjugendspielen…)
    auf meine frage was denn los sei das ich völlig grundlos (bis auf die sache mit dem rennen) angehalten wurde wurde erst garnicht eingegangen (“zeigen sie mir erstmal ihren perso”) nach mehrmaligem nachfragen hab ich dann rausgekriegt das irgendwo ne gartenlaube brennt.

  36. @Banedon:
    Hab mir den Stream auch angesehen und muss sagen ich war etwas enttäuscht. Der Moderator war parteiisch und vesruchte mehr als einmal direkt zu provozieren. Und der Vorsitzende der Piratenpartei konnte sich nicht richtig wehren und ließ dadurch es so erscheinen als ünterstütze die Piratenpartei wirklich den Diebstahl im Internet.
    auch bei der KiPo-Diskussion brachte er viel zu wenige Argumente… was ist mit Verfassung? Grundgesetz? Auch die Aussage des Politikers die Verfolgung von KiPo im Aussland sei “zu kompliziert” finde ich schon arg…
    Naja wie gesagt war von der Diskussion nicht begeistert…

  37. Also ich wurde auch mal als verdächtig eingestuft, weil ich nachts durch die Gegend rannte. Hab dann auch aus dem Polizist rausgekriegt dass ein Auto aufgebrochen worden war. Die Täterbeschreibung hätte auf mich auch beinahe gepasst.

    Der Grund warum die einem nicht gleich sagen was los ist, der ist aber klar: Wenn Du wirklich der Täter wärst, dann würdest Du unter Umständen durch sogenanntes “Täterwissen” auffallen. Deswegen hängen die es nicht an die große Glocke.

    Die sind also nicht fies zu Dir, die machen nur ihren Job. So wie sie es gelernt haben. Sie kontrollieren Dich, sehen Du hast nix gemacht und schon kannst Du wieder rennen.

    Gruß
    Aginor

  38. BTW: In anderen Ländern würde dieser Verdacht bereits ausreichen, um Dich ohne Anklage 24 Stunden lang in eine Zelle zu packen.
    Also in sofern freue ich mich wieder, dass ich in Deutschland bin.

    Gruß
    Aginor

  39. @Seth
    Altersfreigaben bei Büchern gibt es bereits, ebenso bei Musik-CD`s allerdings sind diese auf freiwilliger Basis und nicht verpflichtend weshalb man sie bisher eher selten antrifft.

  40. @dr trask
    naja ich bin ja einer markierung um den inhalt einzuschätzen nicht abgeneigt, ich habe halt probleme mit der rechtlichen verbindlichkeit.

  41. @Bob:
    Damit Eltern, die das Spiel für ihre Kinder kaufen, VOR der Kasse schon sehen wie das Spiel eingestuft wurde.

    Gruß
    Aginor

  42. ich fänds toll. Denn das umdrehen der Packung kann man den Käufern zumuten.

    Oder aber das Ding ganz fett auf ne Folienhülle, die man nach dem Kauf abziehen kann. Es gibt tausend Möglichkeiten.

    Gruß
    Aginor

  43. @Banedon
    Ohwe … graußame Gesprächsrunde :S. Der Moderator ergreift mMn “teilweise” recht eindeutig partei für den exCDU Politiker. Der Herr von den Piraten kann sagen was er will – aber “dem hört eh keiner zu”, er wird dauernd unterbrochen und verstehen wollen die 2 anderen ihn anscheinend auch nicht (oder sie können es nicht).

    Zum eigentlichen Thema den FSK / USK Logos:
    MMn haben die riesendinger in aufgedruckter Form nichts auf der Verpackung verloren! …
    Hab mir eben nochmal ein paar meiner Xbox Spiele angeschaut… die halbe Vorderseite ist ja fast mit dem Logo bedeckt Oo… Da kann man sich fast frage kauft man ein Spiel / Video von dem und dem Herausgeber oder von der USK / FSK?!
    Perfekte Lösung wäre wohl aufgeklebte Kennzeichnungen… (oder sie wieder auf die Rückseite verfrachten)

  44. Neue Info zu Tauss: Im S-H Coutier steht, dass Herr Tauss jetzt einen eigenen Stuhl beantragt hat (S-H Coutier).
    Vorallem gut, die Zeitung hat nicht diesen KiPo-Verdacht erwähnt, sondern nur, dass “…der zur PP übergetretene SPD-Politiker…”
    Da aber wohl bald Sommerpause ist und er ab der nächsten Bundestagsperiode nicht mehr dabei ist wird dieser Antrag wohl abgelehnt (meine Meinung).

  45. Die Hersteller könnten ja vielleicht auch USK/FSK-Logo-freie Cover zum selber ausdrucken anbieten. Die US/UK/AUS-Cover auszudrucken ist ja momentan eh die einzige Lösung – wenn auch Copyright-technisch bedenklich.

  46. @Danny
    Selbstgedruckte Cover sehen zumeist auch nicht grade gut aus. Und du sagt es ja selbst Copyrightrechte könnten beim verändern/kopieren des Covers verletzt werden.

  47. Nein, das ausdrucken der Cover ist copyright-technisch völlig unbedenklich. Solange Du das Spiel nicht ausstellst, verkaufst etc. ist das kein Problem.

    Gruß
    Aginor

  48. mal angenommen, die beschwerden, dass Ego-Shooter töten, wären wahr. die einzige Möglichkeit, dass das stimmen könnte, wären zu harte Verpackungen. machen die FSK-Logos die Schachteln weicher? Double Logical Error!

  49. @Mystical,
    wenn das wahr wäre, was allerdings nur die leute glauben die mit neuen medien probleme habe und so oder so voreingenommen sind oder bezahlt worden sind, dann bräuchten wir uns über die verpackungen keine sorgen mehr machen, weil dann wären ego-shooter hier bei uns komplet verboten.

  50. Bald müssen sich Prostituierte ein “Keine Jugendfreigabe” Tattoo auf den hintern tattoovieren lassen … oder nein da ist es ja nicht sichtbar… Machen wir es auf ihre Stirn, da kann es jeder sehen. :<
    .
    /rude

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.