offizielle Bundestagspetition gegen ein Verbot von Action-Spielen

(bundestag) Es hat zwar einige Wochen gedauert, aber endlich wurde eine der Petitionen, die als Reaktion auf die Innenministerkonferenz eingereicht wurden, veröffentlicht. Wäre doch gelacht wenn wir da nicht im Handumdrehen die nötigen Stimmen zusammen haben.

Zur Petition

49 Gedanken zu “offizielle Bundestagspetition gegen ein Verbot von Action-Spielen

  1. Ich auch.

    Aber egal, ob wir genügend Unterschriften haben, es wird bestimmt so enden, wie die Pedition gegen die Internetsperre.

  2. Mal schaun ob wir die Millionen knacken – zuzutrauen währs uns ja schließlich gibt es was weiß ich wieviele WoWler in diesen Land :) .

  3. www gamestar.de/index.cfm?pid=1396&pk=1957355&sortorder=asc&fp=1

    Vorratsdatenspeicherung
    Vernichtendes Gutachten


    Happy Coding.

  4. immerhin ist die petition für ein verbot von “killerspielen” in der parlamentarischen prüfung obwohl es keine 300 mitzeichner gab. kommt eigentlich nur drauf an wie die politiker das sehen.

  5. ich kann nicht mitzeichnen, da kommt ständig die nichtssagende Fehlermeldung: “Die Mitzeichnung konnte nicht erfolgreich durchgeführt werden. Bitte versuchen Sie es erneut!”
    weiß einer woran das liegt?

  6. ah, sehr komisch der sagt mir das jedesmal aber einer der versuche scheint wohl trotz fehlermeldung geklapt zu haben, hab es aber auch nur durch die mail gerade mitbekommen, an den fehlermeldungen hatte sich nichts verändert, etwa in der art dass ich drauf hingewiesen werde dass ich schon unterzeichnet habe,
    naja auch egal ich hab meine unterschrift hinterlassen und schätze mich glücklich dieses mal früher etwas von einer petition mit potenzial erfahren zu haben

  7. so, hab auch unterzeichnet
    @Christoph das Problem hatte ich auch als ich die Internetsperren – Petition unterschreiben wollte, da waren wahrscheinlich die Server überlastet weil zu viele unterschreiben

  8. Wie ich sehe sind da einige Stimmen mit Fun-Namen und unglaubwürdigen Landes-Zugehörigkeiten. Ich geh mal davon aus, dass diese Stimmen nicht zählen – also wahrheitsgemäße Angaben machen!

  9. 140.000 Unterschriften und es interessiert die vdL nen Dreck!
    Und wenn es 1.000.000 Unterschriften wären, der Schutz von Kindern und Jugendlichen ist “der” wichtiger!
    Wenn es 80 Millionen wären, lacht “die” über die Petition und ignoriert (wie bisher auch) sämtliche Meinungen der Gegenseite!
    Selten so einen ignoranten, verbohrten und greisigen Menschen gesehen.
    Nenn mir mal einer nur ein Beispiel, wo die vdL mal auf einen Bürger gehört hat.
    NIE!!!!! Naja, hat bisher wohl noch kein Politiker jemals gemacht!
    Wenn die Petition in die Hose geht, starte ich ne Petition gegen die Leyen.
    Hmmmm – Idee! – warum hat des eigentlich noch keiner gemacht? ;-)

  10. Mitzeichnen, demonstrieren, Piraten wählen. So sieht politisches Engagement aus und wem das noch zu wenig ist, wird halt noch Mitglied der Piraten, unterstützt sie bei den kommenden BT-Wahlen oder startet eine Bürgerinitiative. Man kann etwas bewirken, man muss nur den da oben zeigen, dass man es auch wirklich will.
    In diesem Sinne…Viva la revolution.

  11. Nicht das ich großer Fan von Frau von der Leyen wäre, aber diese Gesetzesinitiative kommt von unseren werten Innenministern. Wenn dann eine Petition gegen unsere Innenminister :).

  12. @the real black:

    hi du! sagmal..in dem Game Star Link heißt es, das die PET gegen die Netz-Zensur abgeschmettert wurde…
    hab ich da was verpasst ???????????????

  13. @Don Corleone. Abgeschmettert trifft es nicht ganz. Frau von der Leyen hat es wohl einfach ignoriert. Immerhin,
    “so eine Petition ist ja mit einem Klick unterschrieben”

  14. Trotzdem unterschreiben / mitzeichnen und vielleicht kann man das später doch noch irgendwie gegen diese Leute verwenden.

  15. Ich wünscht ich wüsst ob man die Frau Anzeigen kann wegen Verats und Vorhaltung falscher Tatsachen :/ ich mag keine extremisten :(

  16. man sollte gleich allen menschen noch eine steuer auf fortplanzung aufbrummen, da so gut wie jeder mal sex hat kann man damit bestimmt viel geld einnehmen. -.-
    .
    In welcher zukunft leben die?

  17. @Seth
    Und wieder einmal sieht man deutlich das es nicht um Jugendschutz geht sondern um Macht, Geld, Eigene Vorlieben und Selbstdarstellung.

  18. Jugendschutz ist, wenn man ein Spiel erst ab 16 freigibt. Hindert man aber 18jährige, dieses ab 16 freigegebene Spiel zu spielen, dann ist das kein Jugendschutz mehr, sondern Zensur.

    Ich bin bei der Petition dabei. Und wenn sie ignoriert wird wähle ich eben Parteien, die noch wissen, wie man Demokratie richtig schreibt. Und zur Not stell ich den Computer in die Ecke und melde mich bei einem Schützenverein an – denn scharf schießen ist ja ungefährlich und bleibt weiterhin erlaubt :).

  19. Wunderbärchen. Wenn ich sekündlich auf aktualisieren klicke kommen minimum 2 neue Mitzeichner dazu.
    => bis 19.08. sind es noch etwas mehr als 41 Tage
    => 41 d * 24 h * 60 min * 60 sec = 3.542.400 weitere Mitzeichner

    rein theoretisch natürlich ;P Wer diese Rechnung nicht versteht soll einfach unterzeichnen und sehen was dabei herauskommt.

    gg :->

  20. @blubb
    Wenn jede Sekunde 2 Unterschriften kommen muss das noch mit in die Berechnung

    3.542.400*2=7.084.800

    Kurz: Rund jeder 12. Deutsche^^

  21. Dieser “Zukunftsrat” sollte sich mal Macbeth von Shakespere vornehmen. Das wäre ja Gewaltsteuermässig kaum noch zu bezahlen, und die Bibel erst………..Vollidioten!

  22. Ich bin ja dafür das wir diese ganzen Kulturverweigerer und Kulturzerstörer des Landes verweißen solche Leute braucht Deutschland nicht.
    Lieber Zukunftsrat wir leben nicht mehr im dritten Reich bitte guckt mal auf die Jahreszahl aktueller Kalender.

  23. “die geistige Elite”
    Wenn ich sowas schon hör? Jemand der 1944 geboren ist kann nicht unser aktueller Vorsitzende der “geistigen Elite” sein. Genauso wie die restlichen Mitglieder. Fast alle schon annähernd 70.

    “Erziehung und Bildung – unter der Leitung von Dr. Bernhard Bueb”, welcher wohl unser Thema behandelt ist bereits 71 Jahre alt. Ich würde wetten, den einzigen PC den der kennt is allerhöchstens der C 64.

    Schmeist die Altteile raus !

    gg ;->

  24. @blubb
    Guck dir mal den Drecksladen von Xbox.com (Bin Multisystem-User habe daher auch eine Xbox) an da sitzen nur Vertreter der Geistigen Elite (Sie bezeichnen sich sogar selbst als solche)da schlägst du mit deinem Kopf vor Wut auf die Tastatur wenn du deren Postings lesen mußt. Die sind dort überwiegend Arrogant, Großgotzig und Beleidigend. Wenn du dort auf eine Petition, Jugendschutzverschärfung etc. hinweißt rasten die bald aus und zerfleischen dich, viele von denen behaupten sie seien Gamer und sind trotzdem für ein Verbot von Aktionspielen, die Jungs die dort glauben ihnen gehöre das Forum alleine sind teils schlimmer als unsere Politiker und die Moderatoren dort sind auch nicht viel besser, ich haße Menschen die von sich selbst glauben sie seinen was besseres, sie seien die Elite und von denen gibt es da leider einige.

  25. Ich empfand die Xbox.com Community gar nicht als so schlimm.

    Rey hat mich im Petitionsforum noch darauf aufmerksam gemacht, dass der Text der Petition nahe zu identisch zum Brief der PC-Games Action gegen Spiele-Killer ist. Sehr bedauerlich, da gab es deutlich besser formulierte Petitionen.
    http://www.pcgames.de/aid,658647/Aktion-zur-bayerischen-Landtagswahl-Ich-waehle-keine-Spielekiller/PC/News/?menu=browser&mode=normal&entity_id=-1&image_id=888753&browsersize=fullscreen

  26. 11688 Stimmen haben wir schon!! Auf auf auf, dass wir die 20000 demnächst auch noch packen, obwohl das bestimmt nicht die Spitze des Eisbergs sein wird :) .

    Gut, vielleicht bin ich zu optimistisch, aber ich glaube, dass wir mit dieser Petition wirklich was erreichen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.