Diskussion mit Regine Pfeiffer

Nach dem die bekannte Spielekritikerin uns Gamern bereits bei Cynamite Rede und Antwort stand kann man sie nun auch in unserem Forum antreffen. Anders als ihr Bruder beschäftigt sie sich besonders mit der Suchtproblematik, weshalb wir uns besonders darüber freuen würden, wenn ein paar WoWler sich ins Forum verirren würden. Spielerinnen wären ebenfalls eine willkommene Bereicherung. Um Diskussionen nicht zu wiederholen sollte man sich zuvor aber das FAQ durchlesen, in dem ihre wesentlichen Kritikpunkte an Videospielen zusammengefasst sind. Wer an der Diskussion teilnimmt wird gebeten mit seinem echten Namen und dem Alter zu unterschreiben. So ist Frau Pfeiffer ja auch nicht annonym hier.

Zum Forum

27 Gedanken zu “Diskussion mit Regine Pfeiffer

  1. Auf jeden Fall hat es sich gelohnt.
    Mal sehen ob wir nicht ein besseres Bild über die Frau Pfeiffer bekommen
    und sie auch ein besseres über uns.
    Happy Coding und gute nacht.

  2. auf die frage warum games in deutschland zensiert sind
    “es geht manchmal darum einer Indizierung zu entgehen, weil bestimmte Dinge gegen § 131 gehen. ”
    was hat jetzt der § 131 mit einer Indizierung zu tun?
    eigentlich müsste es doch heissen das bestimmte dinge im spiel geschnitt werden müssen um ein beschlagnahmung zu entgehn bzw. den strafbestand vom § 131 nicht zu erfüllen
    aber Indizierung und beschlagnahmung sind 2 unterschiedliche schuhe

  3. “Spielerinnen wären ebenfalls eine willkommene Bereicherung.”

    Muss noch arbeiten, aber heute abend schau ich mal vorbei.

  4. INTERNET: Die umstrittenen Internet-Sperren für Seiten mit Kinderpornografie gibt es vom 1. August an. Damit wird Benutzern signalisiert: Ein Umgehen der Sperre ist strafbar. Das reine Anklicken der Stopp-Seiten bleibt strafrechtlich folgenlos.
    .
    Toll, warum schaffen die nicht einfach das Grundgesetz ab, wenn es dennen so wenig gefällt? Dann könnte man wenigstens zum Widerstandsrecht aufrufen und den einen kräftigen Tritt in den Hintern geben.
    .
    Seth

  5. @Ironwolf:
    Genau um diese Frau Pfeiffer geht es.
    Natürlich wissen wir, dass auch sie in der Vergangenheit so manche weniger qualifizierte Aussage getätigt hat.
    Wir wollen allerdings hier nicht auf altem Zeug rumhacken sondern vernünftig diskutieren.

    Gruß
    Aginor

  6. Ja wenn Frau Pfeiffer auch nur die Kompetenz hätte, so das man mit ihr anständig diskutieren könnte, aber das ist ja leider nicht der Fall und um mal Kaliban.org zu Zitieren:

    “Die Schwester, Regine Pfeiffer, ist eine freundliche ältere Dame, pensionierte Lehrerin und laut Eigenaussage “Fachfrau für Computerspiele”, Letzteres ohne selber zu spielen. Natürlich. Muss man ja nicht. Demnächst kann man sicher auch Literaturexperte sein, ohne Bücher zu lesen…”

  7. @Seth:
    “Ein Umgehen der Sperre ist strafbar.” ??? Bitte den Link dazu…
    Wer ist so doof und stellt einen DNS Server eintragen unter Strafe?
    Happy IT TECHNIK!
    PS Stellt eure server ein!
    ES IST NICHT STRAFBAR!

  8. der Bundesrat hat heute Abgestimmt, Horst köhler muss noch Unterschreiben ansonsten ist es durch und muss vors Bundesverfassungsgericht…aber dann ist die Infastrucktur bereits installiert…hoffentlich gibt es eine einstweilige Verfügung.

  9. ahja

    mh
    “Gehen Sie mal auf Thottbot und schauen Sie sich diese riesiger Warenwelt an. Ich wüsste gerne wer mehr Items hat, Karstadt oder WoW.
    Ich glaube, WoW. Aber das ist spekulativ.”
    in herr der ringe online ,warhammer online ,daoc,everquest gib es sowas ja nicht

    “Aber wir müssten über dies neue Achievement System reden, dass zu exorbitanten Spielzeiten verführt. Schlimm ist das.”
    genau das Achievement System wurde ja von blizzard erfunden
    Achievement System gabs es schon lange in herr der ringe online auch warhammer hat eins

    “DKP System und AChievement System, das sind für mich zwei ganz problematische Dinge in dem Spiel. die monatlichen Gebüren führen ja dazu, dass Blizzard alles tut, um Spielzeiten auszuweiten.”

    ah blizzzard hat auch das dkpsystem erfunden ist mit ganz neu
    dkpsysytem wurden von spielern erfunden und es gib das schon zu everquest zeiten

  10. naja der Itemwahn war schon immer etwas Extrem, finde Inhalte auch wichtiger und das es etwas wenigiger epische gegenstände gibt..ich mein die müssten ja alle schon götter sein so gut ausgerüstet…schwups kommt ein neuer Kontinent und alles ist reif für die mülltonne, wenn ich einen Legendären hammer habe dann will ich den auch behalten bis zum nächsten legendären item :) und heute schmeissen sie einem alles hinterher :(
    .
    mfg
    Steh

  11. @Thurius
    Beides sind keine Blizzard Erfindungen, aber beide bieten Gründe WoW länger als gedacht zu spielen. Ich finde sie selbst nicht problematisch. Kinder müssen eine Grenze beim Konsum von ihren Eltern gesetzt bekommen. Dies ist bei WoW ohne weiteres möglich. Und Erwachsene sollten wohl fähig sein ihre Prioritäten passend zu setzen.

  12. Ich muß leider sagen, das die Diskussion mit Regine Pfeiffer aus meiner Sicht wenig produktiv ist. Die Art wie sie antwortet weist wenig in die Richtung einer Verständigung. Sie reißt viele Themen nur sehr knapp an. Arbeitet mit Schlagwörtern, die größtenteils auf die Medien im allgemeinen weniger auf den Computerbereich ausgerichtet sind und ordnet dem Computerbereich auch keine besondere Rolle bei eben diesen zu.
    Viel wird mit einfachen Sätzen wie “Die Lügen der Spieleindustrie” oder “Hätten sie dies oder jenes besucht” abgetan.
    Schlechter Stil und wenig Diskussion. Schade drum.

  13. Habe die Beiträge gerade kurz überflogen, wunderbare Texte der anderen Forenteilnehmer – aber nur kurze nicht mal Korrektur gelesene Antworten von R. Pfeiffer. Und ich gebe Grenor da Recht: Schlechter Stil und wenig Diskussion. Schade drum.

  14. Ja in den letzten Tagen kam von Frau Pfeiffer nur Antworten zu Fragen die nie gestellt wurden, die Fragen die gestellt wurden werden nicht beantwortet, es kommen nur Standartsätze von ihr, es kommen nur noch Anschuldigungen und Belehrungen etc. und von vielen will sie nichts wissen und sie provoziert die Leute absichtlich zudem vergleicht sie uns mit Ländern die eine ganz andere Mentalität, Einstellung, Gesetze etc. als wir haben, unsere Anliegen, Probleme , Vorschläge werden entweder igoriert oder lächerlich gemacht. Alles in allen eine sehr einseitige und enttäuschende Diskussion sofern man überhaupt von Diskussion sprechen kann.

  15. Nachdem ich knapp 2 Stunden hier Posts gelesen habe muss ich dem zustimmen – eine konstruktive Diskussion kommt in meinen Augen nicht zustande

    vielmehr sehe ich sehr viel polemik – schade eigentlich :(

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.