„Jugendschutztalk vor Ort“

(openPR) Am 07.08.09 werden Gerald Jörns von “Computerspielberatung.de” sowie Volker Dorn von “Gamers against Rejection” parallel zum “Intel Friday Night Game” eine Informationsveranstaltung anbieten, in deren Rahmen “Informationen über aktuelle Fragen des Jugendschutzes vermitteln” werden sollen. Nach einem Überblick über USK und BPjM werden sie als Berater und Gesprächspartner zur Verfügung stehen.

Zur Pressemitteilung

6 Gedanken zu “„Jugendschutztalk vor Ort“

  1. sowas gabs doch schon des öfteren oder?
    immer mit dem erfolg, dass dann 4 mütter da waren, die das dann auch total spannend fanden.
    wie gesagt: 4 mütter. 4~0

  2. Du meinst da gerade nicht zufällig die Eltern-LANs ? Zumindest in Hamburg waren es etwas mehr als 4 Mütter. Dennoch, gerade für eine Großstadt wie Hamburg, viel zu wenig.

  3. ich meine unter anderen so aktionen wie die abgesagte elternlan in karlsruhe, die info verantaltung für politiker und auch die besuche von gamern im schweizer landtag.

    ich glaube es war fromm, vllt irre ich mich auch, der sagte: “die spielergemeinde verschließt sich der kritik, da sie sonst begreifen müssten wie schädlich ihr hobby ist”
    …ich lass das mal so im raum stehen.

  4. fromm der friedensaktivist sollte sich mal um frieden der bakterienkulturen seiner toilette kümmern.
    ich glaube er und die anderen deppen haben nur angst, wenn wir erfolg haben, müssen sie sich eingestehen nur dummschwätzer gewesen zu sein die hysterie und panik verbreitet haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.