Petition erreicht 70 000 Stimmen!

(Bundestag)

134.015 – Keine Indizierung und Sperrung von Internetseiten
128.194 – Halbierung der Besteuerung von Diesel und Benzin
106.575 – Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte (GEMA)
70.024 – Gegen ein Verbot von Action-Computerspielen

16 Gedanken zu “Petition erreicht 70 000 Stimmen!

  1. lol ja ich bin froh dass wir das zumindest noch geschafft haben. an 80.000 glaube ich ja nicht mehr. 70.000 ist auch eine schöne zahl..
    ich glaub um ehrlich zu sein dass es, auch wenn ein rekord nicht gebrochen wird, eine petition sein wird, die auch was erreichen wird, bzw. dessen forderung aufgegriffen werden vlt auch ganz unabhängig von der petition selbst aber wie auch immer.

  2. Egocide da bist du ja sehr optimistisch.. ich glaube selbst wenn die petition alle rekorde gebrochen hätte dann würde sie auch nix reissen.

    Siehe petition gegen internetzensur..

  3. nö ich denke nur dass die forderung von einem verbot so absurd ist und dass so viele dinge dagegen sprechen dass sie das nicht umsetzen können und das hat nunmal wenig mit der petition zu tun. sagt ja auch keiner dass ein nicht-zustandekommen eines verbotes von der petition abhängig sein muss.

  4. wie ich irgendwo heute gelesen habe, sagte in SPD Politiker: „Es muss auch in kauf genommen werden, dass Grundrechte gebrochen werden“ oder so ähnlich.
    70.000 ist meiner Meinung nach eine sehr erschreckende niedrige Zahl, wenn man bedenkt, dass es 23 Millionen Gamer in Deutschland geben soll.
    Und mir persönlich ist es egal, ob alle Gamer Actiongames zocken oder nicht.
    Denn schließlich muss jedem Gamer hier mal langsam klar werden, dass jedes Genre hier in Deutschland kurz über lang verboten wird, sollte es bei den Actiongames klappen.
    Vielen alten Säcken sind Videospielen, egal welches Genre, ein Dorn im Auge.
    Und diesen Leuten ist es eigentlich egal was der Inhalt der Spiele ist, für sie reicht schon die bloße Existenz der Videospiele aus, um diese zu verbieten.

  5. @Egocide
    Ich wollte nur nochmal auf die Internetsperre kommen, die ja eigentlich auch nicht durchführbar war … bis auf die Sache mit den Verträgen der Providern.
    Fakt ist, dass da nur gehetzt und rumexperimentiert wird – Das Resultat zählt dann, Zahlen, mit derer Hilfe vielleicht andere Informationen des Misserfolgs evtl unterschlagen werden können (Volk beruhigen, nichts anmerken lassen, weiter machen und noch mehr Unterstützung für das nächste Himmelfahrtskommando kriegen und über kleinere Dienstwege durchjagen).
    irgendwie kommt mir vieles davon bekannt vor ^^

  6. Unserer Regierung ist die Petition doch eh egal. Die wollen unsere Meinung alle vier jahre mal, sonst heißt es hinsetzten und bitte nicht mit dem Fahrer sprechen. Ich hab zwar bei der Petition mitgezeichnet glaube aber nicht, dass sie irgenteine Veränderung bewirkt.

  7. Sind meines Erachtens nach ziemlich wenig Stimmen. Aber die Gründe sind irgendwie immer die selben- bringt eh nichts, muss man sich registrieren usw. Hatte echt gehofft das sich mehr Mitzeichner finden…….

  8. @Saichiiro,
    Ja genau, der Penner wars!
    Füße und Hände sollte man diesen Leuten abhacken und sie dann mitten in der Wildnis aussetzen!

  9. Das sind schon sehr viele Stimmen für eine Petition. Bei den Onlinesperren waren es zwar noch mehr, aber das betrifft auch noch viel mehr Menschen in Deutschland. Im Verhältniss zur Wählerschafft darf man diese Zahlen meiner Meinung nach nicht setzen, dass tut man bei einem ordentlichen Volksentscheid auch nicht bzw. die Quoren sind da sehr gering.

  10. Ich bin ja froh das es überhaupt Menschen gibt die sich gegen ein Verbot von Videospielen ausdrücken. Ich glaube was die meisten davon abhilt die Petition mitzuzeichnen war, das man sich anmelden muss. Nachgedacht habe ich darüber sehr lange denn man sollte ja seinen richtigen Namen angeben was mir nicht gefallen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.