„Süßigkeiten weniger gewaltverherrlichend als Killerspiele“

(Paintballcheck) Als Wolfgang Bosbach nach der Beschreibung eines recht phantastischen Videospieles gefragt wurde, ob er derartige Spiele jemals gespielt habe, hat er wie folgt geantwortet: „Ja, muss ich denn ein Baum im Regenwald sein, um mich gegen das Waldsterben einzusetzen?“ Nun gibt es einen neuen Höhepunkt – jedoch nicht von der CDU sondern von den Sozialdemokraten. Heiko Maas, Spitzenkandidat der Saar-SPD, hat sich in einem Chat mit interessanten Stellungnahmen zu Paintball und Killerspielen geäußert.

Chatauszug

40 Gedanken zu “„Süßigkeiten weniger gewaltverherrlichend als Killerspiele“

  1. Jetzt wird man von einem Politiker Names Heiko Mass auch noch als Dieb bezeichnet (Wenn auch leicht indirekt)? Langsam aber sicher bekomme ich Wut und man kann mich nur sehr schwer wütend machen.

  2. Süßigkeiten sind doch viel gefährlicher als „Killerspiele“.
    (ich habe mir geschworen „Killerspiele“ immer in Anführungszeichen zu schreiben)
    Süßigkeiten machen die Zähne kaputt, erhöhen den Blutzuckerspiegel, man kann sich an ihnen verschlucken oder gar ersticken, außerdem kann man Bonbons andere ins Auge werfen.
    Eine CD wäre dafür zu groß.^^
    Ich glaube an Süßigkeiten sind bisher mehr Menschen gestorben als an „Killerspielen“.

  3. Hey man kann diesen kleinen Bärchen ( Menschenähnliche Lebewesen oder wie war das bei den bösen Spielen formuliert ) den Kopf abbeissen. Ich hab mich schon erwischt wie ich an den kleinen Füssen üder Armen mit den Zähnen gezogen habe, bis sie abgerissen sind. Die müssen meine Hemmschwelle herunter gesetzt haben. Anders wohl nicht zu erlären. Wann schützen die unsre armen Kinder vor sowas. Das muss öffentlich gemacht werden.

    Die einen Retten unsre Jugend, die anderen unsre Wirtschaft oder sichern unsre Renten für die nächsten 100 Jahre trotz drastisch sinkender Beiträge. 4 Mio neue Arbeitsplätze sind auch kein Problem. Ist halt Wahlkampf. Ist wie bei den Tieren zur Paarungszeit. Da steckt auch jeder noch so kleine Kerl sein Köpfchen ausm Sand und schreit rum als wär er Gottes Geschenk für die Frauenwelt, damit er mal ran darf und seine Zukunft gesichtert ist. Wer nun am lautesten Schreit, bekommt die dicksten Schecks die nächsten 4 Jahre.

  4. Wie schön. Noch ein Fall von Wahlkampf-Wahnsinn.
    Ich übrigens warte noch auf den Satz: ,,Ja, muss ich denn Ahnung von dem haben, um es verbieten zu können? Schließlich weiß´ich ja auch nicht, wie man Autos knackt!´´
    In diesem Sinne: schönen Wahlkampf noch :)

  5. ich glaube wegen solchen aroganten ar…gesichtern wurde „selbstjustiz“ verboten!
    denn wäre sie erlaubt, hätte die stadtreinigung berlins rund um die uhr tag für tag zu tun.

  6. Ich finde es eher bemerkenswert, „Killerspiele“ zu spielen mit einem Verbrechen wie Diebstahl in Zusammenhang zu bringen, als die Sache mit den Süßigkeiten…

  7. Es ist zwar ärgerlich was der von sich gibt, aber es bestätigt nur mein Vorhaben bei der Bundestagswahl weder CDU, noch SPD zu wählen :) .
    Ich glaube ja, dass sich solche Leute mit solchen Aussagen eh ihr politisches Grab schaufeln. Viele Politiker, die in der Vergangenheit versucht haben gegen Spiele vorzugehen – durch z. B. unwahre Aussagen und Panikmache – sind nach ihren Versuch einen Sündenbock zu finden in das politische Abseits gelangt (z. B. Stoiber, …). So ein Absturz kommt zwar nicht von heute auf morgen, aber spätestens wenn die Partei wieder massiv Stimmen einbüßt, sind diese Leute weg… das war bei Beckstein ja auch nicht anders, der ja auch einer der gewesen ist, die gegen Spiele/Spieler Stimmung gemacht haben.

  8. WTF, wie lange muss man dafür studiert haben um so einen schwachsinn zu erzählen. is dasss selbe wie. erdbeeren schmecken schaisse, hab aber noch nie welche probiert. man könnte meinen die wehren sich richtige dagegen ein spiel zu spielen weil sie angst haben dass es ihnen vielleicht gefallen könnte, oder erkennen dass die ficticon einiger medien nicht der realität entsprechen.

  9. wow der diebstahl und der LEGALE kauf eines Produkt wird verglichen. Lustig da viele „killerspiele“ sagen das wenn das spiel verboten würde es ja dann nur „runtergeladen“ wurde.
    Seiner „Logik“ nach könnte man legale erotik verbieten und sie mit vergewaltigung „vergleichen“.

  10. gabs da nicht mal bei extra3 son schönes filmchen mit atomi und herr schmidt?
    „aber ist radioaktive strahlung nicht gefährlich?“
    „naja, aber du ist doch auch süßigkeiten obwohl du weißt, dass man von ihnen karies bekommt“

    by the way:
    dinge die keiner braucht und die es dennoch immer geben wird ohne das es jemanden interessiert:
    bittere orangen marmelade, weberknechte, ziergardinen, bunt lakierte bremsen, rechtschreibung (hier bin ich der welt schon einen schritt voraus fürchte ich), pajetten, schülertutoren, durchgezognen farbahnbegrenzngslinien, trecker in städten, becks ice, kuckugsuhren, der wald(!!!), filme von uwe boll (außer postal vllt), kinder die behaupten subway to sally hatte „eisblumen“ von eisblume gecovert, vz freundschaften, bundes jugendspiele, postler und lehere mit beamtenstatus, diese komischen gelee eier die es zu ostern immer zu kaufen gibt und die bild.

    warum redet da keiner mehr drüber? ich wette jeder der amokläufer hatte zu mindestens 5 der oben gennanten dinge ebenso kontakt wie zu killerspielen wie etwa warcraft 3.

    –sorry, war nicht produktiv, wollt einfach nur meckern–

  11. @Sebiroth
    Absetzen, das Volk hat das Recht einen unfähigen, raffgierigen, korrupten etc. Politiker jederzeit und ohne großes Aufsehen abzusetzen, dies erlaubt uns das Grundgesetz.

  12. Noch so ein geistiger Tiefflieger. Die Piraten werden immer attraktiver. ;) Die S-H Piraten haben übrigends fast die notwendigen Stimmen zusammen, um antreten zu dürfen. In den letzten Tagen sind ca. 100 beglaubigte Unterschriften dazu gekommen.

  13. “Ja, muss ich denn ein Baum im Regenwald sein, um mich gegen das Waldsterben einzusetzen?”

    Ja, muss ich denn ein Chirug sein, um einen Herzbypass zu legen? Oder reicht ne Ausbildung als Maurer da auch aus?
    Selten einen so dämlichen Kommentar gelesen..
    Bosbach und Maas beide absägen wäre das Optimalste. Schade dass das nicht so einfach geht..

  14. Interessant wie schnell manche Leute ihre Meinung ändern oder hat der Herr eins von der Führungsriege mit der Keule verpasst bekommen?
    Schließlich braucht doch die SPD jede Stimme die sie kriegen kann, daher wären solche Aussagen tödlich und genau deswegen kann ich mir gut vorstellen hat dieser Herr eins mit der Keule von „Oben“ bekommen.

  15. @JimRaynor:
    Nachdem ich zunächst dachte, Herr Maas hätte einfach nur eine besondere Auffassung des Begriffs „Killerspiel“ und mir Interview und seine Meldung bei abgeordnetenwatch.de nochmal durchgelesen habe, musste ich den Gedanken verwerfen.
    Einfach nur ein weiteres Beispiel von „was interessiert mich mein Geschwätz von gestern“.

  16. Denke auch, das er nach dem Kommentar im Chat eins von der Parteiführung bekommen hat, die sind ja auch nicht blöde. Die wissen sicherlich, das die CDU/CSU bei uns devinitiv verspielt hat und versuchen uns nun zu sich zu ziehen, und da passt so eine Äußerung nur bedingt ins Bild. :D

  17. @Gorion,
    trotzdem hat die SPD bei mir alles verspielt und ist somit nicht wählbar.
    Nicht wegen den Videospielen, sondern weil die SPD einst gegen die Mehrwertsteuererhöhung war und es immer und immer wieder wehemennt beteuert hatte, wenn die SPD in die Koalition kommt wird sie sich gegen eine MwSt-Erhöhung aussprechen.
    Tja und als es dann darum ging hat sie schnell kleinbei gegeben.
    Und genau DAS wird UNS auch MIT der FDP PASSIEREN!!!

  18. Ich komme aus dem Saarland und weiss daher was für eine traurige Gestalt Heiko Maas ist. Er wird bei der nächsten Wahl mit seiner SPD zwischen der CDU und der Linkspartei zerquetscht werden und seine politische Karriere wird weiter so ähnlich unspektakulär verlaufen wie bisher.

    Lasst ihn quatschen.

  19. @Cyclonos
    Nein!!! Das wäre ein Fehler, weil wir Leute wie ihn haben Reden lassen haben wir doch erst den Überwachungsstaat und die Zensur erhalten, solche Leute müßen direkt Mundtod gemacht werden.

  20. @ Boomboy
    Ich hab ja für keine Partei Partei ergriffen :)
    Denk einfach mal das etwas in der Art dort passiert ist, das er seine Meinung so geändert hat.

  21. @ Doktor Trask

    Ich überlege ihm als saarländischer Wähler eine Mail zu schicken wo ich Aufklärung über seine widersprüchlichen Aussagen haben will und erkläre das die SPD somit für mich unwählbar gemacht ist. Die Fragte ist nur was es bringt. Höchstwahrscheinlich wird so eine Mail im Wahlkampfstress schon aussortiert bevor er überhaupt die Gelegenheit bekommt sie zu lesen.

    Das kuriose ist ja das Maas eigentlich überhaupt kein politisches Profil hat. Der geistert hier schon seit Jahren durch die Politik ohne das er irgendwie durch eine Meinung oder Haltung aufgefallen wäre. Deshalb wundere ich mich, denn eigentlich steht er für garnichts.Er hat das Charisma eines leeren Kühlschranks.

  22. @Cyclonos:
    Nein, bitte… Kühlschränke haben einen nutzen, also zieh sie bitte nicht in den Dreck.

    @Topic:
    Jeder Hat das Recht auf seine Meinung, ob die Meinung nun Richtig oder Falsch ist sollten dann schlussendlich die Wähler entscheiden, aber so einen Plötzlichen Meinungswechsel kann ich nicht Nachvollziehen, so jemand sollte nicht in die Politik dürfen… aber scheinbar sind die vorraussetzungen da geringer als für nen Müllmann oder Postboten beruf ^^ (Nein, ich hab nix gegen Müllmänner)

  23. Das ist doch ein typischer fall von „ich habe meine leute die das internet für mich benutzen“. Ich würde geld wetten das diese abgeordnetenwatch einträge nicht von ihm selbst sind sondern da irgend nen PR mensch sitzt und möglichst geschickt versucht es jedem recht zu machen ohne sonderlich konkret zu werden.

    Nur hat der herr maas leider keine ahnung wie den nun der PR mensch auf alles mögliche geantwortet hat und trit nun in alle möglichen fettnäpfchen. Zumindest glaube ich das es bei vielen politikern nach dem system abläuft. Ist ja kein einzelfall das sich die herren selbst widersprechen, vorallem zu wahlkampfzeiten wo die PR abteilung versucht jedem alles zu versprechen und der kandidat selbst dann selbiges dadurch sabotiert seine wahre meinung kund zu tun.

  24. Naja der Satz “Süßigkeiten weniger gewaltverherrlichend als Killerspiele” geht, wenn man sich den Verlauf des Gesprächs angeht, völlig in Ordnung.
    Das er eine 08/15 Meinung zu Killerspielen/Paintball hat, ist klar. Aber der Satz an sich ist nichts was man ihm vorwerfen könnte.

  25. So sind sie halt, die SoZen:

    „Heiko Maas: Ich glaube nicht, dass diese Welt Killerspiele oder Paintball-Schwachsinn braucht“

    Statt dem einzelnen Bürger zu überlassen was er braucht oder nicht, soll der Staat festlegen was er braucht.
    Im Sozialismus hat das wunderbar geklappt, in der DDR hat es ja auch nur einen geringen Bedarf für Südfrüchte gegeben, und wer darüber gemeckert hat wurde als Staatsfeind verfolgt.
    Schließlich weis Papa Staat ja am Besten über die Bedürfnisse seiner Bürger Bescheid, gell ?

  26. @Gorion,
    hmm also ich wollte mit meiner Aussage nur aussagen, dass die SPD für mich total unwählbar ist und nicht das du sie wählen würdest oder sowas in der Art.
    Also darauf wollte ich nicht hinaus^^

  27. Pingback: Die Union macht Klarschiff im Internet – Ausweise für alle « Andis Blog

  28. Pingback: PaintballCheck.de» NewsPaint Saarland » Paintball ist Schwachsinn ~ Heiko Maas (Saar-SPD) hat nie Paintball gespielt !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.