Musiker unterstützen AAW

(Aktionsbündnis Amoklauf Winnenden) Die von Angehörigen der Opfer gegründete Initiative “Aktionsbündnis Amoklauf Winnenden” (AAW) plant bekanntlich die Gründung der kirchlichen “Stiftung gegen Gewalt an Schulen”. Kurzfristige Ziele sind unter anderem eine Verschärfung des Waffenrechts und ein Verbot von “Killerspielen”. Noch Mitte Juli hatte sich das AAW über das geringe Spendenaufkommen beklagt, so dass zur Finanzierung der Stiftung eine Benefiz-CD veröffentlicht werden soll, an der sich namhafte Künstler beteiligen. Unter ihnen befinden sich Xavier Naidoo, Patricia Kelly und “Die Fantastischen Vier”. Durch den Kauf einer CD wird man mit 5 € zur Finanzierung der “Stiftung gegen Gewalt an Schulen” beitragen.

Die Unterstützung durch “Fanta 4” überrascht. So bewirbt die Band das möglicherweise von einem “Killerspielverbot” auch betroffene “World of Warcraft” in mehrerern TV-Clips, wie in diesem mit Frontmann Smudo. Smudo selbst ist übrigens bekennender Gamer und findet den deutschen Jugendschutz “sehr überzogen“. Das hat er auch selbst zu spüren bekommen, als sich die Beschaffung der US-Version von “C&C Generals” als nicht sehr einfach herausstellte. Auch wenn er eigentlich kein Fan von Ego-Shooter ist hat er eine Zeit lang gerne den Onlineshooter “Unreal Tournament” gespielt.

Zuletzt hatte Smudo bei der Verleihung des BÄM!-Awards für das umstrittene Spiel “GTA IV” geschwärmt. Bei seiner Laudatio in der Kategorie Atmosphäre fachsimpelt er darüber, welche Waffe sich für eine Tötung anbietet und erzählt, dass man das Spiel auch mit seiner 8 Monate alten Tochter spielen könne. Das ganze kann man in diesem Video ab 1:17 siehen. Vor diesem Hintergrund fällt es einem schwer sich die Unterstützung der “Stiftung gegen Gewalt an Schulen” durch “Fanta 4” zu erklären.

Liste der Musiker

(Danke an Egocide und Grobi.)

65 Gedanken zu “Musiker unterstützen AAW

  1. was mich verwirrt sind die fantastischen vier. wir kennen gewiss die wow-werbung? ‘hi ich bin thomas d und ich bin ein krieger.’
    der song auf der cd heißt ‘krieger’ und ich versteh nicht was das mit dem AAW zu tun hat. soll das eine anspielung auf ‘killerspiele’ sein? wenn ja: WTF? für mich klingt das nicht mal ironisch oder so, wenn der song nicht auf DIESER CD wäre.
    kann mal jemand den text interpretieren?
    http://www.youtube.com/watch?v=JEn1YqfADuw

  2. Also das die Fanta 4 das unterstützen finde ich jetzt etwas komisch wenn sie auf der anderen Seite Werbung für WoW machen… Und hatte nicht einer von denen gesagt er sei selber Gamer?? Also irgendwie wundert mich das *kopfschüttel*

  3. “Mit einem ihrer textlich ambitioniertesten Werke unterstützen Die Fantastischen Vier den
    Kampf gegen Album und Aktionsbündnis: Deutschlands erfolgreichste Hiphopband aller
    Zeiten platzierten mit „Krieger“ einen ihren besten Titel auf der CD.”
    hä?

  4. Die Fanta 4 infiltrieren die ganze Nummer! Sehr clever!
    Spass beiseite, so Aktionen wie “Stiftung gegen Gewalt an Schulen” sind doch unterstützenswert. Ist ja vielleicht nicht alles schlecht was die erreichen wollen. Auf der anderen SEite habe ich mich mit dem Bündnis nicht wirklich auseinandergestzt.
    Aber mal einfach geraten, ist das wahr´lich ein Verein von Gutmenschen, die Gewalt in jeglicher Form zum Tabu erklären (Gewalt in Actionfilmen, Comics, Videospielen also Gewalt als Unterhaltung ablehenen). Oder liege ich da ganz weit daneben?. Naja will die nicht alle über einen Kamm scheren, mal sehen wieviel Einfluß die gewinnen.

  5. @ Seth:
    “Patrica Kelly, die, in Winnenden 2003 als Kelly-Family-
    Member aufgetreten”…
    KELLY-FAMILY, das sagt alles…
    .
    Gruß
    DerMarc42

  6. Das AAW hat unter anderem auch ehrbare Ziele, wie Gewaltprävention und Aufklrüng an Schulen, auf ihre Fahnen geschrieben. Sicher, aus unserer Sicht mag das ein oder andere etwas übertrieben sein und auch manche Methoden wirken zweifelhaft, aber dennoch ist es kein Problem einzelne Aspekte zu unterstützen, für die auch das AAW einsteht.
    Meinetwegen können die Fanta-4 das AAW unterstützen, dann aber sollten sie sich offen hinstellen und sagen:,, Aber die Verbotsforderung für Videospiele kann ich nicht unterstützen. Ich bin selbst Gamer und habe ganz andere Erfahrungen gemacht.´´
    Oder so ähnlich.

  7. gegen gewalt an schulen, setzt sich aber nur sekundär mit killerspielen außeinander. primer geht es hier um schulterror. dies zu unterstützen halte ich für garnicht soo verwärflich (auch wenn ich das nie unterstützen würde, weils vom aaw kommt), eine derartige organisation wird eher eltern über ihre pflichten in kenntnis setzen ohne politischen druck ausüben zu können, gegen spiele.

    by the way, was machen eig unsere freunde vom kölner aufschlag?

  8. Kurios ist das schon. Smudo hat (letztes Jahr) noch ausschweifend auf einer Preisverleihung erzählt, wie er mit seinem Neugeborenen GTA IV gespielt hat…

  9. die fanta 4 sind nicht glaubhaft. Thomas D hat sein Gesicht ja für peta hergegeben, nun, wer sich mit diesen Tierrechtlern(nicht Tierschützer) auseinandersetzt kennt erens Ziel: Total animal liberation” Dumm nur das in einer Aygo Werbung Tierbrüder für Werbezwecke missbraucht wurden, was peta selbstverständlich ablehnt ;-)

  10. die Reihenfolge ist super
    kurzfristig:
    Verbietet alle Spiele
    langfristig:
    Klärt Eltern auf das ihre Kinder keine pösen Spiele spielen dürfen (die die wir vorher verboten haben…)

    WTF?!

  11. das Lied soll mit dem Bild eines “Kriegers” wohl Fortschritt im Denken ausdrücken… Und dann noch GTA IV Irgendwo präsentieren… Aber da herrscht so wohl überhaupt kein politisches Bewusstsein für diese medienfeindlichen Ambitionen der AAW-Gruppierung. Eine gewisse Beliebigkeit halt im Auftreten, ich nenn das mal -Gedankenlosigkeit-.
    Hier las ich vor einer der letzten Demonstrationen sogar, dass man doch versuchen könnte einen der Fanta4 Für die Sache der Spieler zu gewinnen – und jetzt dieses Engagement…

  12. na die die Sachen unter mittel- bis kurzfristige Ziele und unter langfristige Ziele gehen doch eigentlich erstmal in Ordnung ( wobei alles natürlich noch weitere Definition benötigt). Aber die mittelfristigen Ziele mit Ausnahme von “keine Heorisierung des Täters” machen mir etwas Angst. “Verbot von Computerkillerspielen, die dazu dienen Menschen zu ermorden” , wenn die solche Spiele finden, dann können Sie die gern verbieten^^.

    http://files.homepagemodules.de/b181627/f11t154p156n1.jpg

  13. @rey_alp:
    oh, ich sollte mir für manche sachen einfach mehr zeit zugestehen. ich ziehe meine oberen aussagen zurück.

    sind fanta4 irgendie scheinheilieg?

  14. @Hejoba

    Ka. Vielleicht hieß es nur “Projekt für die Opfer der Amokläufer/Spenden sammeln” und da hat man nicht weiter nachgefragt, weil das ja eigentlich nichts schlechtes sein kann.

  15. “wenn die solche Spiele finden, dann können Sie die gern verbieten^^.”

    du bist schon etwas naiv, oder ;-?

    Warcraft 3 ist “Killerspiel” mit Segen der Presse. Counter Strike ist das Spiel, welches in den Medien nach dem “Amoklauf” als Schuldiger identifiziert wurde. Oder wahlweise “Far Cry 2”. Warcraft 3, Das ist der Level wo Killerspiele jetzt anfagen…der Zusatz Menschen ermorden, mit Verlaub, den interessiert keine Sau.

  16. ich bezweifle das das AAW den Text von Krieger versteht….natürlich kann man einige textpassagen auf die aktivitäten des AAW beziehen…aber eigentlich trifft dieses Lied ehr auf die Gamer zu…

  17. Denkt dran, zwei der Fantas machen keine Werbung für WarCraft 3, sondern für WoW. Und DAS wurde bislang nicht zu Killergames gezählt. Das macht nur süchtig, stumpft ab, schafft falsche Schönheitsideale,… :D

  18. -Der Schlafende muß erwachen – ist IMHO ein Zitat aus “Dune” von Frank Herbert.
    Dune ist eines der Bücher die eigenlich jeder gelesen haben sollte, alternativ ist auch sind die werkgetreue TV Filme von 2000 und 2003 ein absolutes muß.
    ( Die David Lynch Verfilmung aus den 80er ist zwar visuell interessant, aber gerade dadurch treten die Kernthemen des Buches in den Hintergrund ).
    Der Schlafende in Dune ist Paul Atreides, sein Erwachen für zu Revolte der Fremen, zum Sturz des Imperators und zum großen Dijhad in dem die Fremen das Imperium in Pauls Namen erobern.
    Wer Paul nicht als Prophet anerkennt, wird dabei von den Fremen nicht zimperlich behandelt.
    Paul “erwacht” durch eine Droge die es ihm erlaubt in die Zukunft zu schauen. Die Zukunft die er sieht wenn er sich zum Anführer der Fremen macht ist düster – aber noch düsterer ist sie, wenn er die Rolle des Anführers verweigert.

    Dadurch wird die Deutung natürlich nicht einfacher ;)
    Grundsätzlich sind aber Figuren wie “Der Schlafende” oder “Der Krieger” als Archetypen in vielen Geschichten zu finden.
    Der namenlose Erzähler auf Fight Club ist z.B. ein Schläfer, Tyler Durden ist ein Krieger. Aber wer ist Tyler Durden wirklich ? ;)
    http://www.youtube.com/watch?v=OJcDnrDfee8&feature=related

    Aber man sollte dem AAW wirklich stecken das Thomas D für das Killerspiel Warcraft Werbung macht ;)

  19. Also nix gegen die kelly family,ichmag ihre musik,war schon auf 20 Konzerten von denen,aber hier hat auch leider Patricia kelly das Ziel verfehlt,wieder jemand unaufgeklaertes.

  20. Sauber, C&C Generals hab ich auch aus den USA importiert, die deutsche Version macht das Spiel irgendwie lächerlich und verharmlost es… man spielt nunmal Krieg. Krieg als Spiel macht Spaß. Krieg in echt nicht. Und wenn man gerade Lust dazu hat, kann man sich an z.B. C&C auch gut verdeutlichen dass Krieg in der Realität nicht gut ist und keinen Spaß macht…

  21. Vielleicht aber hat Thomas D nicht an deren dämlichen Verbotsforderungen nachgedacht oder wusste vielleicht nichts davon.
    Denn schließlich wird jemand wie Thomas D von einen Agenten gemanaged und von einem Termin zum anderen gehetzt.
    Vielleicht sollte jemand eher Thomas&Co darüber informieren, was das AAW eigentlich für eine anarchistische Organisation geworden ist.
    Gewalt tabooisieren ist genauso falsch wie Sex als Taboothema zu deklarieren.
    Bei einem Sextaboo werden mehr Krankheiten verbreitet, aber wenn das Thema öffentlich und gut den Leuten nahegebracht wird kann das “Verbreiten” von Krankheiten mehr eingedämmt werden.
    Das gleiche sehe ich auch beim Thema Gewalt.

  22. Das Problem ist, das hier wieder Äpfel und Birnen hemmungslos miteinander vermischt werden. Ein Amoklauf hat nichts mit der alltäglichen “Gewalt an Schulen” zu tun. Ganz im Gegenteil: Amokläufer waren bis zu ihrer Tat eben gerade unauffällig, was dies betrifft.
    Die alltägliche Gewalt ist vor allem an Haupt – und Förderschulen ein Problem. Orte, an denen noch nie ein Amoklauf passiert ist. Wann lernen die Menschen endlich zwischen alltäglichen Gewalttätigkeiten und psychischen Extremsituationen wie einem Amoklauf (=inszenierter Selbstmord) zu unterscheiden?

  23. @ bonedaddy
    Natürlich gibt es Gewalt auch an Gymnasien und Realschulen. Mobbing durch Lehrer und Mitschüler ist Gewalt – psychische.
    Und wenn das Opfer sich dann mit körperlicher Gewalt wehrt fliegt es von der höheren Bildungseinrichtung und wird zu Hauptschule abgeschoben.

    Schließlich ist Gewalt keine Lösung, und hat noch nie etwas gebracht, und (körperliche) Gewalt verwenden nur dumme Menschen – wie Hauptschüler.

  24. @Rey
    Ich vergaß. Bei den vielen Vergleichen kann man ja schon mal durcheinander kommen. ;) Das macht die Werbung von den Fantas jedoch noch schizophrener. Einerseits für ein Spiel mit Folter, Mord und Sadismus werben (Pfeiffer) werben und dann das AAW unterstützen. Klingt fast nach “denn sie wissen nicht was sie tun”.

  25. Auch wenn es etwas pietätlos klingt würde ich gerne mal wissen, wo die Spenden landen. Also wenn Sie den Angehörigen zu Gute kommen wäre das natürlich kein Problem. Aber bei nach Hardy Schober ca. 5000 € Spenden könnte das Geld ja schnell durch Nebenkosten aufgezehrt werden. Auch hatte er ja angekündigt, dass er “In seinen früheren Job nie zurückkehren [werde]. Viel mehr versuche er, das Bündnis in eine kirchliche Stiftung zu überführen mit ihm als bezahlten Vorstand.” Wenn er sich 5 Monatsgehälter a 1000 € auszahlen lässt ist das Bündnis pleite…

  26. @ amegas weiß ich doch alles. Ich wollte mich nur über die Formulierung lustig machen.
    Mir ist schon klar, welche Spiele die meinen.

  27. ich glaub er meint das ehr Symbolisch…desweiteren ist körperliche Gewallt auch phychische nur hat man da blaue flecken und knochenbrüche..
    .
    das was ursula vdl und schäuble machen ist eine viel hinterlistigere form der Gewallt ausübung…und die sind ja auch keine sterotypischen hauptschüler sonder hoch gebildete verfassungsdemontierer

  28. @Alrik: Ich hoffe das war Sarkasmus, denn alle Hauptschüler als Dumm zu bezeichnen geht garnicht, ich kenne viele Hauptschüler und würde die wenigsten als Dumm bezeichnen, genausowenig wie ich alle Gymnasiasten als Intelligent bezeichnen würde, denn die Schulische Leistung und die tatsächliche Intelligenz sind in vielen fällen zwei paar Schuhe.

    Der Dumme ist der, der nicht ohne Schubladen denken kann ;)

  29. Das is ja wie bei den bauernfängern…

    Ich habe noch nie von der komischen ““Stiftung gegen Gewalt an Schulen” gehört, aber sehr wohl von den vielen anderen teilweise überzogenen forderungen des AAW. Wie genau will diese stiftung denn gegen gewalt an schulen vorgehen? Ich denke ohne eine reform des ganzen bildungssystems inklusive sehr viel höherem kostenaufwand und einem generelen umdenken unserer ellbogen gesellschaft wird sich da nicht viel ändern lassen.

    Wenn ich dann an die art und weise wie der AAW unterschriften sammelt denke dann könnte man ja fast den verdacht haben das diese CD auch nur als bestätigungswerkzeug genutzt werden soll. Ganz nach dem motto “jeder musiker auf der CD und jeder käufer der CD unterstüzt unsere forderungen!”.

  30. Ich meine das so wie ich es sagen ;)
    Vorurteile gegenüber Hauptschülern sind durchaus Gesellschaftlich akzeptiert.
    “Hier geht’s zu wie in der Judenschul / im Negerkral” ist nicht mehr politisch korrekt, ein Satz wie “So könnt ihr euch auf dem Schulhof einer Neuköllner Hauptschule verhalten” dagegen schon.
    Zumindest unter gebildeten Schichten.

    Ich finde das Denken in Schubladen übrigens gut. Solche Leute lassen sich am einfachsten über den Tisch ziehen oder aufs Glatteisführen :D

  31. @Alrik,
    also wenn es gesellschaftlich auch akzeptiert sei, Gamer als Pädos und Diebe zu bezeichnen, würdest du es gut finden?
    Ich selbst habe noch nie Homosexuelle als Perverse oder Unmenschen beschimpft und genauso wenig Hauptschüler als “Dumme”.
    Für mich sind Leute die “Dummen”, die sich feindselig und arogant gegneüber anderen verhalten.

  32. Seth:
    “keine sterotypischen hauptschüler sonder hoch gebildete verfassungsdemontierer”
    “Verfassungsdemontierer” ist ja ein geniales Wort…
    und wenn man “ursula vdl und schäuble” mit Hauptschülern vergleicht
    tut man Hauptschülern sehr unrecht…

    Happy Coding.

  33. Naja ein bischen muss man alrik schon recht geben.

    Selbst bei hauptschülern ist dieses denken verbreitet, vor über 10 jahren war ich auch hauptschüler auf einer gesamtschule. Und wir haben es so ziemlich als fakt gesehen das wir die “dummen” sind. Allerdings waren wir auch die gefährlicheren ;)

    Von daher gabs da nicht wirklich viel mobbing von den “höher gebildeten” da selbige eher angst davor hatten geklatscht zu werden. Ist aber auch ne traurige sache.. und ich bezweifle das sich in der hinsicht viel verändert hat in den letzten 10 jahren. Im gegenteil, es wird wohl eher noch schlimmer geworden sein da es heutzutage ja noch schlimmer geworden ist getreu dem motto “mit nem hauptschulabschluss bekommst du doch eh keinen job” wenn schon teilweise ne mittlere reife gefordert wird wenn man im einzelhandel arbeiten will.

    Ob diese gesamtsituation nun zur gewalt an schulen beiträgt? Aus eigener erfahrung muss ich sagen: Sogar ziemlich.. würde sogar fast behaupten das genau diese umstände zu der meisten gewalt führen.

  34. Mir platzt gleich echt der Kragen, nicht alle Hauptschüler sind Gewalttäter auch wenn es die an Hauptschulen öfters gibt als auf dem Gym. das bild des gewaltbereiten Hauptschülers haben Politiker und Medienvertreter geformt so wie sie das Bild des Killerspielers geformt haben. Es reicht schon das die CSU/CDU und Bild das Bild des dicken, dummen, gewalttätigen Hauptschülers der meist auch noch Ausländer und arm ist verbreiten da müßt ihr das nicht auch noch tun. Überlegt bitte bevor ihr irgendwas nachplappert. Vielen Dank.

  35. ich war auf dem gymi und hab auf der real meinen abschluss gemacht, bezeichne mich in manchen bereichen selbst als dumm und in anderen weniger. das problem dass ‘dumm’ herablassend gemeint und aufgenommen wird. ich finde man darf ruhig auch dumm sein @@
    ob hauptschüler, realschüler, gymnasiasten, schüler sind schüler und überall gibt es schlauere und dümmere. an stereotypen zu glauben ist aber nicht schlimm so lange man auf die jeweiligen gruppen nicht herabsieht und aufgeschlossen ist für ‘ausnahmen’.

  36. ich glaube ihr missversteht Alrik, er bezieht seine aussage auf die arogante haltung der gesellschaft gegenüber den hauptschühlern, also das pauschaliesieren aller hauptschühler als gewaltätige minderwertige Menschen-> Schubladendenken.

  37. Uh geil, eine “Heile Welt” CD die Liebe, Frieden und Eierkuchen predigt?
    Mein Gott, warum denken die Leute immer noch das wir in den 70ern wären und das Hippie Vorstellungen immer noch Aktuell sind? Kein Wunder das Nena da mitmacht, aber Luftballons will halt keiner mehr kaufen.

    Diese ganze AAW ist absolut fürn Müll weil es, nach wie vor, Leute sind die keine Ahnung haben und jetzt auch noch von “Künstlern” unterstützt werden die ebenso wenig Ahnung haben.

  38. @Kensiko

    Da steht Nina und nicht Nena. Nach dem AAW:

    -> Allen voran der Titelsong. „Die Liebe bleibt“ ehrt das Andenken der Verstorbenen in einer poetischen Pop-Ballade. Uwe Metzler, bei Winnenden lebender Top-Gitarrist (Ray Wilson, DSDS), startet damit sein Projekt Leander + Nina.

  39. Doktor Trasks das Bild vom dicken, dummen, gewalttätigen Hauptschülers der meist auch noch Ausländer und arm ist wird nicht nur von der CDU/CSU verbreitet.

    Der Grün-Alternativ oder SPD wählende Oberstudienrat wird auch alles tun, um zu verhindern das sein Kind mit Hauptschülern zusammen lernen muß.
    Er drückt sich vieleicht etwas toleranter aus, schließlich geht es ja um eine/n arme/n, unterdrückte/n MitMenschIn aber das Vorurteil bleibt das selbe.
    Ganz sicher aber wird er sein Kind damit zur Leistung motivieren das es sonst auf die Hauptschule kommt, und dann nicht studieren kann und später von Hartz IV leben muß, so wie die anderen Assis.

    Wir haben eine Zweiteilung der Bildungsdebatte:
    Auf der einen Seite geht es darum, das der Staat weiterhin die Kosten für die Ausbildung der Elite übernimmt indem das Studium gratis bleibt.
    Auf der anderen Seite wird über Gewalt in der bildungsfernen Schicht geredet, der man mit Verboten von Killerspielen beikommen will.

    Über Mobbing und Leistungsdruck an den höheren Schulen wir nicht geredet, auch wenn das sicherlich mehr mit dem Thema Amoklauf zu tun hat als Killerspiele.

    p.S. Auch die Advangarde der deutschen Kulturszene hat sich des brandheisse sozial Themas Hauptschule schon angenommen ;)
    Einfach mal nach HGich.T – Hauptschuhle suchen. Und nein, die Typen und ihr Fankreis kommen nicht von der Hauptschule.

  40. “Verbot von Killerspielen die dazu dienen Menschen zu ermorden.”

    lol :D Erstens mal ein Komma vergessen und sich dann auch noch ein aussichtsloses Ziel gesetzt. Man kann zwar einen Menschen mit einem “Killerspiel” (gibts eig. eine Definition von diesem Wort?) z.B. erschlagen (d.h. “Spiel” = Hardware!), aber das könnte man ja dann auch mit jedem Spiel :D

    O Mann … ich HASSE die ganzen inkompetenten Leute/Politiker. Die sollen sich lieber um wirkliche PROBLEME in Deutschland kümmern, wenn ich mir die Zufriedenheit in Deutschland anschaue … ca. 40 % sprechen für sich …

    “Auf der einen Seite geht es darum, das der Staat weiterhin die Kosten für die Ausbildung der Elite übernimmt indem das Studium gratis bleibt.”
    @Alrik: WTF?? Es gibt immer noch keine deutschlandweite Studiengebührenerlassung!

  41. @All
    Habe heute mal eine Mail ans AAW mit Links zu den WoW Spots der zwei Fantas, WoW Killerspiel Artikeln und Smudos Aussagen zu Gewalt beim BÄM Award geschickt. Hatte außerdem darauf hingewiesen, dass die Verplichtung der Fantas vor dem Hintergrund der Ziele des AAWs ziemlich widersprüchlich wirkt. Mal sehen, ob sie Antworten. ;)

  42. Das man in Deutschland keine Studiengebühren zahlen muss, ist eines der wenigen positiven Entwicklungen im Bildungssektor. Ich jedenfalls hätte keine Lust gehabt zu studieren, wenn ich dann nach 5 Jahren ohne Jobgarantie mit 20.000€ Schulden in die Berufswelt losgelassen werde. Meine Mathelehrerin 12te Klasse sagte schon damals immer “Gehn’ se ab und wern se Maurer. Die Kohle, die man mit Ausbildung und Job ab 16 verdienen könnte bis das Studium fertig ist, holen die wenigsten wieder auf. Ich hatte das Vergnügen 4 mal Studiengebühren zahlen zu dürfen bis die SPD, die ich wirklich nicht besonders mag, aber hier war se mal vernünftig, die wieder aufgehoben hat in Hessen. Nicht jeder hat nen Pappi der einem Wohnung, Essen und Studiengebühren zahlt und Jobben kann man in manchen Studienrichtungen vergessen, ohne die Studiendauer erheblich zu verlängern. Frag mal nen Chemiker wieviel Zeit der neben 100 Praktika und Co hat. Kenne ein paar und das is wirklich übel.
    Aber zurück zum Thema. Gegen Gewalt in Schulen ist ja ne tolle Sache und da glaub ich auch den Fanta4 sofort, dass sie da mitmachen wollen. Aber man hätte sich halt mal ein wenig mit dem Auktionsbündnis beschäftigen sollen. Auch wenn 90% deren Forderungen sinnvoll sind, sollte man sich wenigstens mal verbal oder schriftlich von den unsinnigen distanzieren. WOW Werbung machen und GTA spielen kann man ja auch wenn man sich gegen reale Gewalt einsetzt. Da sehe ich und jeder andere vernünftig denkende Mensch kein Problem drin, aber wenn man nun im Aktionsbündnis genannt wird, steht man halt erstmal für alle Forderungen. Da sollten die Fanta4 und Co. nun mal bald reagieren und Klartext reden.

  43. Vielleicht war ja eines der Ziele die reiche Elite an der *Bildungs*Macht zu halten, überraschen würde es mich nicht denn das hat es in der Vergangenheit ja auch schon bei uns Deutschen gegeben und das gibt es in anderen Ländern noch immer.

  44. Gauron, deine Mathelehrerin konnte nicht rechen.
    Spätestens wenn der Maurer seinen Meister machen will, muß er “Studiengebühren” zahlen.
    Die meisten Maurer machen ihre Fortbildung nebenher, d.h. 40 Stunden pro Woche arbeiten, Abends büffeln und Samstags Unterricht.

    Aber Hey, Maurer sind ja meist die Kinder von Maurer, da ist das schon o.k. das sie ihre Ausbildung selber zahlen müssen.
    Lehrerkinder müssen natürlich gratis studieren dürfen, wegen der Chancegleichheit und so ;)

  45. Alrik … Meister- bzw Gesellenstatur über einen Kamm zu scheren ist schon interessant. Lass mich raten: du hast keine Ahnung worum es geht?!

    Ich sehe das so:
    Ich habe Abitur gemacht und Studiere. Andere haben Abitur gemacht und haben eine Ausbildung begonnen.

    Die Azubis bekommen Geld.
    Ich(Student) muss Geld zahlen.

    Meinetwegen kann man sagen: Bachelor kostenlos, Master kostet. So wie bei normalen Ausbildungen. Geselle umsonst, Meister kostet.

    Dein Vergleich ist ein Schlag ins Gesicht eines jeden Studenten, der viele Jahre “opfert”, in der Hoffnung den Abschluss zu schaffen und dann noch eine Job zu finden, bis er erstmals richtig Geld verdienen kann, was der Azubi sofort kann. Klar verdient der Azubi nicht viel, aber der Student muss derzeit noch draufzahlen!

  46. Ist zwar nicht das Thema aber 40 Stunden die Woche sind bei einigen Studienrichtungen auch normal. Dazu kommen jede Menge Praktika + andere Teamprojekte am Wochenende. Die 40 Stunden werden übrigens nicht bezahlt wie beim Handwerker, der seinen Meister nebenher macht. Mal nen Maschinenbau Buch gekauft ? 100 Euro sind da der Normalfall. Im Grundstudium brauchte man locker 4 bis 5 Bücher das Semester. 250€ pro Semester zahlt man ja eh normalen Semesterbeitrag. Dazu nochmal 500€+ ist einfach für viele ohne reiche Eltern nicht machbar ohne Schulden zu machen und das halte ich nunmal für Schwachsinn. Wenn man bis 26 kein Geld verdient, darf man dann noch mit Schulden ins Berufsleben starten. Gerade wegen der Gleichberechtigung wichtig. Studiert doch keine Sau mehr mit Studiengebühren wenn die Eltern nicht das Geld dafür haben .

    Das mit den Lehrerkindern habe ich nicht wirklich verstanden. Jeder, egal welchen Beruf die Eltern haben, darf kostenlos studieren und der Lehrling bekommt immerhin Geld für seine Ausbildung. Wenn ich Geld fürs studieren bekommen würde, würde ich auch Studiengebühren davon zahlen. Studieren ist ein Job ohne Bezahlung und man braucht schon ohne Studiengebühren nen 2ten Job um über die Runden zu kommen. Darfst übrigens auch noch halbes Jahr Praktikum machen, 40 Stunden die Woche und meistens für Lau oder mit Glück 2€ die Stunde. Musste 90 km fahren dafür und so sind locker 200€ für Benzin draufgegangen. Bahn wär noch teurer gewesen. Zahl dann mal Miete, Nahrung und 700€ Studiengebühren.

    Genauso wie es das mediengemachte Bild vom dummen Hauptschüler gibt, der sich nicht ausdrücken kann und gleich losprügelt, gibts bei vielen das Bild der Studenten, die nur Party machen, das Geld von den Eltern in den Arsch geblasen bekommen und dann dick Kohle scheffeln wenn se fertig sind. Beides mag in einigen wenigen Fällen zutreffen aber ist sicher nicht der Normalfall.

  47. Ich wünschte ich wäre in einer normalen Familie aufgewachsen bei der ich überhaupt den Normalen auf normale art und Weise schaffe… sowas nenne ich ein Schlag ins Gesicht…scheiß Handicap und der Staat will trotzdem nur Geld!

  48. Also ich finde es sehr interessant dass die Fantas dort mitmachen. Es zeigt dann eventuell dass eben auch Gamer sich für solche Zwecke einsetzen. Zudem bin ich auch und gerade als Gamer gegen Gewalt an Schulen, vor allem gegen Schützenverein-Aktivitäten mit unter 14 Jährigen, aber das tut grad nichts zur Sache.

    Das dieser Verein aktuell vor allem gegen Computerspiele wettert und somit die aktuelle Aufmerksamkeit total fehlnutzt bedeutet ja nicht, dass er komplett Sinnlos wäre.

  49. der verein ist sinnlos.. ‘gewaltprävention’ mag gewalt ja irgendwie entgegenwirken können aber das ist der falsche weg. kameras in schulen, unangekündigte untersuchungen von schulränzen, wachen und metalldetektoren am schuleingang oder wie?
    der einzige gedanke der mir gefällt ist der mit den schulpsychologen, wobei es mir lieber ist wenn man so argumentiert, dass man verbrechen nicht verhindern will, sondern menschen helfen will.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.