Positionen der Parteien: Fazit

entern

Auch wenn man zu Wahlzeiten sicherlich damit rechnen muss, dass Politiker einem nach dem Mund reden, dürften die Stellungnahmen der Abgeordneten doch den einen oder anderen Schluss auf deren Politik zulassen. Am leichtesten fällt dies bei der SPD, von dieser sind bis heute um 11:35 Uhr keine Antworten eingetroffen. Die Union hat zwar geantwortet, aber der stellvertretende Vorsitzende des Unterausschusses neue Medien hat nicht im Namen der Union sondern für die Junge Union gesprochen, wie er es auch an anderer Stelle getan hat. Bei FDP, den Grünen und der Linken hat man die Interviewanfragen ernster genommen. Hier die Antworten im Überblick:

CDU Junge Union
FDP
Grüne
Linke

64 Gedanken zu “Positionen der Parteien: Fazit

  1. gut, ich schwankte noch ein wenig zwischen spd oder grüne bei der erststimme.
    mir fällt aber gerade auf, dass sich die spd damit als disqualifiziert sehen kann.
    (hätte wohl auch so die grünen gewählt, aber dies war das tropfen der das fass zum überlaufen brachte (zitat anlehnung: SPDler über amoklauf und “killerspiele))”

  2. “http://www.youtube.com/watch?v=hJUB55eNHF4 (WACKÖÖN!!)”

    =D ich finds klasse! außerdem hab ich auch met, rum und das gesammtwerk von alenstorm besorgt und werde heut abenden mit meinen mitbewohnern eine pp wahlparty feiern.

  3. Also langsam wird es Zeit^^. Wobei ich mit der SPD seit den Internetsperren ernste Probleme habe. Dass der hier zur Wahl stehende Abgeordnete die befürwortet macht die Entscheidung aber dann doch leicht.

  4. @Rey Alp xD die videos kenn ich. beim werte-song spielt parteimitglied aaron koenig im vode ja sogar gitarre. songs zu piraten gibt es allerdings eine menge. die meisten stammen von unabhängigen sympathisanten.
    http://www.youtube.com/watch?v=Z-FLvvnf_x4 (Remix: http://www.youtube.com/watch?v=2GH7ZGKmXWA)
    http://www.youtube.com/watch?v=SbGKAkViIwI
    http://www.youtube.com/watch?v=4EYB96Y2dZg
    http://www.youtube.com/watch?v=W9j77WnE-jY
    gibt noch mehr außerhalb von youtube und i-wer hat den piraten ein ganzes 8-bit-album gewidmet.
    übrigens ging meine erststimme an spd und meine zweitstimme an die piraten.

  5. Ist schon klar, dass es nur um die Erststimme geht. Die Frage ist ja aber eigentlich nur, ob man sie der SPD nicht gibt (CDU kommt ja ohnehin nicht in Frage). Denn grundsätzlich machen Union und SPD ja die Direkkandidaten unter sich aus. Wenn man einen anderen wählt hat man sich ja schon entschieden seine Stimme wegzuwerfen. Man kann gar nichts ankreuzen (Zweitstimme bleibt auch bei nicht abgegebener Erststimme gültig) oder auch dort “Protest” wählen. Und da die Piraten bei mir keinen Direktkandidaten haben habe ich da eine andere Protestpartei gewählt – auch wenn ich mich dabei unwohl fühle.

  6. nunja, bei mir ist es so schwarz, dass die cdu selbst die u 18 wahl mit abstand gewonnen hatte. somit ist alles was nicht cdu erststimme es eine protestwahl.
    somit komme ich hier mit den grünen als solche schon ganz gut klar.

  7. So ich habs nun auch hinter mir.
    Bei mir ist es ähnlich. Die Zweitstimme ging ohne Frage an die PIRATEN.
    Mit der Erststimme hatt ich bis gestern noch meine Probleme. Ich schwankte zwischen FDP und Grüne. Ich hab, bitte um Verständnis, der FDP meine Stimme gegeben. Der Grund: Ich sehe die FDP, trotz Koalition mit CDU, als eine Alternative, weil mich die Partei hier bei mir in wichtigen Fragen überzeugt hat.

  8. Interessant, bei uns gab’s bei der Landtagswahl auch einen Direktkandidaten der Piraten. Kenne ich nicht, habe ich nie gesehen, weiß nicht, wofür er steht – also quasi wie bei den anderen Parteien, denn nach dem Plakatkonterfeis zu wählen hat auch keinen Sinn und die Slogans sind so allgemein, das man da alles reininterpretieren kann.
    .
    Hatte heute morgen den Wahl-o-maten gemacht und hatte die meiste Übereinstimmung mit Grünen und Piraten, trotz überraschend vieler Abweichungen. Vielleicht sollte ich meine eigene Partei gründen, die Wähler der Großen konvertieren und dann mit den Piraten eine große Koalition mit 2/3 Mehrheit machen. *g*

  9. sorry dem doppelpost: hab gerade noch mal gegoogled und festgestellt, dass die piraten mitlerweile rund 9500 mitgleidern die 7 größte partei sind, direckt nach den grünen und vor der npd (:-/ warum ist die braune scheiße denn so groß)

  10. zu”(sicher nicht ernst gemeint, hoffe ich^^)”
    bis zur mitte mit dem Stromzaun ist er doch genail ^^
    danach dreht er einwenig ab ^^

    Happy Ändern…

  11. Bis jetzt ist die Wahlbeteiligung ja eher bescheiden. Könnte sich ja positiv für die Piraten auswirken, wenn genug motiviert sind … die Hoffnung stirbt zuletzt

  12. Also ich habe heute die Piratengewählt.
    Aber eines hat mich doch gewundert: für die Erststimme beim Bundestagswhalzettel habe ich sie nicht gefunden, nur unter der Zweitstimme.
    Tja nun stand ich da und fragte mich “was mache ich denn jetzt?”.
    da für die erststimme nur die standardparteien union,spd bla bla bla da waren und die npd, so habe ich mich dazu entschieden meine erststimme den linken zu geben.
    Warum?
    Auch wenn das Kommis sind, kommen sie eh nie an die Macht, aber sie sorgen immer wieder gerne für ärger und neuen zündstoff und bringen manche dinge ans licht, die andere unterm teppich kehren wollten.
    aber sonsten habe ich immer die piraten gewählt^^

  13. # The_Real_Black Your comment is awaiting moderation.
    27. September, 2009 – 14:26
    google dot de
    Mr. Goggle wählt Gelb…
    -.-
    Happy Natur und Happy Ändern noch!

  14. www stupidedia.org/stupi/Google

    “Herr Google ist sehr vergleichbar mit Gott, nur 3cm kleiner. Herr G. ist ca 1,87cm groß, hat einen weißen Bart, braune Augen und fährt einen VW Golf…”

    Mr. Google…
    Das Kreuz ist ganz klar bei Gelb…
    Unterbewusste beeinflussung!
    Heimliches Statement?
    Happy Coding.

  15. Auch hier ist 2% ein zeichen.
    Entweder graben die anderen Parteien jetzt die Punkte der Piraten ab oder
    wenn sie nicht darauf kommen wird weiter für die Piraten geworben…
    Es sind ja jetzt 4 jahre Zeit Spots zu machen und Mitglieder anzuwerben.
    Und andere Wahlen kommen ja auch noch bei denen die Piraten einziehen können.
    Kommt Zeit kommt Rat.
    Happy 2%

  16. @The_Real_Black
    Ja das weiß ich aber dennoch ist das Ergebnis nicht gerade gut (Leider).

    Ja wollen wir es hoffen das die beim nächsten mal mehr Erfolg haben. (Mir graust es aber vor den 4 Jahren die jetzt kommen)

  17. Murnau: “Ja wurde auch grade im Fernsehn auf 1Extra erwähnt, dass die Piratenpartei mit 2% die stärkste Partei unter den “Anderen” ist.”

    Von null zu den Stärksten sonstigen hette ja nicht mal die Grünen oder?
    Da ist die Frage wie standen die Grünen füher da?

    Happy Zeichen setzen

  18. @Cyclonos:
    Angesichts des Gewinnpotenzials von Videospielen eher unwahrscheinlich. Wobei das wirklich zu meinen geringsten Sorgen bei der Hornissenkoalition (oder Wespen- oder Tigerenten-, hauptsache ein fieses Tierchen) zählt.

  19. @The_Real_Black
    Jörg Schönenbohm hat die Piraten bei jeder Prognose-Hochrechnung für den Bund die ich gehört habe ewähnt;
    ich finde das Ergebnis der Piraten sensationell und verstehe überhaupt nicht, wenn das anders gesehen wird – wenn es weiter so gehen sollte sind sie Mitte des nächsten Jahrzehnts im Bundestag vertreten!

    Ich finde, dass das Ergebnis aus Gamer-Sicht realistischerweise überhaupt nicht besser sein könnte.
    Eine linke Koalition war von der deutlichen Abgrenzung der Bundes-SPD Zur Linken von vornherein undenkbar, auch da Rot-Grün sich nie und nimmer ausgegangen wäre und die FPD Eine Ampel schon im Vorfeld ausschloß.
    Die Koalition welche das “Killerspiel”verbot in den Koalitionsvertrag schrieb war 2005 Schließlich die große Koalition: die FPD Hat sich anders als die SPD Immer klarer dagegen ausgesprochen und die FPD Ist sehr gestärkt aus dieser Wahl hervorgegangen.
    Sicher liegt es ganz bei ihnen (der FPD), wie in dieser Frage weiter vorgegangen werden wird.
    Die Parteien welche vorderhand für mehr Verbote in diesem Bereich waren aber immer die beiden Volksparteien.
    Die SPD Hat sich in den letzten vier Jahren immer weiter nach rechts entwickelt und aus meiner Sicht mehr als alles andere als von der Union zu wenig verschieden präsentiert. Als außenstehender Beobachter halte ich diese scheinbare bürgerliche Wende in Deutschland, von der folgenden Mitte-Rechts-Regierungskonstellation abgesehen, so auch eher für einen Linksruck im Parlament.

  20. @Pyri: Stimmt die 1,9 bis 2% was es endgültig sein wird auch für Toll.
    Und wie die Grünen wird es ein langer aber schaffbarer Weg!
    Wenn die Piraten nur 0,4 % gehabt hätte wäre es ein Todesurteil für die Partei
    .
    Aber so gilt: Jetzt erst Recht!
    Bei der nächsten Wahl!

    Ja SPD hatte einen Rechtsruck und viele sind jetzt bei der Linken gelandet…
    wenn die SPD in der Opposition sich wieder neu Positioniert werden sie wieder
    einige der Linken zuruck bekommen.

    Gesamt hat es einen Mitte Links Ruck gegeben und so ist es nicht mal übel um die
    CDUCSU in die Schranken zu weisen, aber es hat bei der CDU auf Landesebene ja schon
    genügend klatschen gegeben die 2 mal 10% aber in 4 jahren kann ja noch viel mehr
    passieren ^^ Die Zeit der Großen ist vorbei die Mittleren sind im Kommen und die neuen
    kleinen stehen schon in den Startlöchern ^^

    Happy Coding.

  21. so, nun da die piraten 2% bekommen haben, wir alsestom höhren, met und rum trinken, ich gerade am rande des absturzes sitzen und wir wohl morgen recht verstrahlt zur arbeit gehen möchte ich mich für heute aus dem aktivem mitvervolgen verabscheiden und wünsche euch noch einen schönen piratigen abend.

    15 men on a deads man chest,
    johoho and a bottle full rum.

    viele grüße von meinen knutschen mitbewohnern.

  22. Also, wenn die Grünen beim ersten Mal nur 1,5% hatten, dann ist ja tatsächlich noch nicht alles verloren. :-)
    Ich war nur ein bisschen enttäuscht, weil ich gegen jede Vernunft bis zuletzt gehofft hatte, dass sie die Hürde schaffen. Aber ja, stimmt schon, 2% aus dem Stand ist schon etwas, worauf man stolz sein sollte.
    Und Pyri hat Recht – aus Gamersicht sieht es tatsächlich gar nicht sooo übel aus. Dann bedanke ich mich mal für’s Aufmuntern! ;-)

  23. 2 %!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Aus dem nichts!!!!!!!!!
    Irre!!!!!!
    Find ich total beeindruckend!!!!
    Und die Tagesschau listet die Piraten sogar einzeln mit auf..*doppelLOL

  24. Und noch eine kleine Aufmunterung:
    Die CSU verzeichnet in Bayern einen weiteren “Absturz”. Gerade mal 42,6 %. Vor einem Jahr wäre das noch ein Grund gewesen, zurückzutreten.
    Scheint so, als ob die CSU mit ihrer Politik deutlich weniger Menschen ereicht hätten. Ob das wohl an den Forderungen härterer Strafen für Jugendliche nach dem Verbrechen in Solln und dem Statement Seehofers in der taz nach Ansbach liegt? Wer weiß?
    Aber Tatsache ist, dass die CSU mit ihren Forderungen nicht mehr die Unterstützung erhält, wie früher. Egal, was der Grund sein möge, für Seehofer und Co heißt es ab jetzt wohl: “umdenken!”

  25. Bei mir (Sachsen) waren die Piraten erst gar nicht auf den Zettel drauf, Leider.
    Leider gibt es in D. viel zu viele Rentner und solche die es bald werden wollen und die wählen nunmal zu einem großen Teil CDU/CSU.
    Mein Opa meint dazu: “Weil der Kohl uns die Rente gesichert hat”.
    Und ich musste die heut auch noch zum Wahllokal fahren.

  26. 2% für die PP war in etwa was ich erwartet hatte. Der Erfolg liegt vor allem darin, dass sie jetzt in allen großen Medien erwähnt werden, und bei ARD gabs sogar nen eigenen Balken :D

  27. Auch meine zweitstimme ging gestern an die Piraten, mit der Erststimme habe ich die FDP unterstützt. Gewonnen hat trotzdem die CDU bei uns. Macht aber nichts, da die Kandidaten der anderen Parteien so hoch in der Liste standen, dass wohl ALLE FÜNF Kandidaten in den Bundestag einziehen. Das heißt es gibt viel Fläche zum Einwirken für mich in den nächsten Jahren. Mein Aktionen-Thread wird demnach wiederbelebt. :-)

    Gruß
    Aginor

  28. “Mein Opa meint dazu: “Weil der Kohl uns die Rente gesichert hat”.
    Und ich musste die heut auch noch zum Wahllokal fahren.”

    LOL. Was tut man nicht alles für die Demokratie. :-D

  29. also wenn ich den bildartikel so lese, so wirkt dieser als berichten sie über eine terrorgruppe oder KiPo-Bande.
    Beispiel:
    -Internet-Aktivisten
    -Nach schwedischem Vorbild hatte sich die Piratenpartei 2006 in Deutschland formiert
    -Zuletzt verzeichnete die Partei nach eigenen Angaben rund 9200 Mitglieder. Vor allem die geplante Sperrung kinderpornografischer Internet-Seiten in Deutschland hatte die Internetgemeinde auf die Barrikade gebracht.

  30. Das ist wenn ich das richtig sehe der Text der DPA, so ähnlich stands auch in meiner Zeitung.
    Aber mal ehrlich…..
    Das stimmt doch alles? Worüber regst Du Dich auf? Die Piraten SIND Internetaktivisten, da ist doch ncihts falsches dran. Sie hat sich nach schwedischem Vorbild 2007 gegründet und die geplante Sperrung kinderpornografischer Seiten hat die Internetgemeindde auf die Barrikaden gebracht. Ist doch alles wahr.
    Ich glaube Du interpretierst da was rein. Ich sehe diese Meldung als neutrale Fakten an.

    Gruß
    Aginor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.