Simpsons verspotten deutschen Jugendschutz

(Windmühlen?ZumAngriff!!!) GreenNinja hat im Videospiel „The Simpsons Game“ ein Easteregg entdeckt, mit dem die Entwickler offensichtlich den deutschen Jugendschutz aufs Korn nehmen. Im Verlauf des Spieles kommt der Spieler in einen „BLOOD ROOM“, bei dem man sich offenbar einen Seitenhieb auf Deutschland nicht verkneifen konnte. In seinem Blog hat GreenNinja einige Sreenshots aus dem Level gepostet.

Zum Blogeintrag

23 Gedanken zu “Simpsons verspotten deutschen Jugendschutz

  1. Sehr genial, allerdings sagt ja die USK immer dass die Farbe des Blutes unerheblich für die Einstufung der Altersklasse ist. Trotzdem ein lustiger und berechtigter Seitenhieb

  2. @Pyri und Deathwatcher

    Ich kann nur das wiedergeben was ich in Interviews mit der USK gelesen habe, in wie weit die Aussagen stimmen kann ich nicht kontrollieren. Meiner Meinung ist das Färben von Blut sowieso Verhamlosung vom Gewalt, da durch die unrealistische Darstellung die Wirkung von Gewalt herabgespielt wird. Aber wenn man Bilder Politikern und „Experten“ vorlegt denken die sicher dass unrealistisches Blut weniger schlimm ist als realitisches.

  3. Nett ^^
    Dass ist ein deutlicher Schlag was die Macher von Deutschland halten und dies zurecht zB System Shock 2 hatte ja auch grünes Blut warum auch immer. (Schlimmer ist nur alle Menschen durch Roboter zu ersetzen ^^)
    Happy Coding.

  4. Kann mich noch gut an die grüne Pampe in Tomb Raider 3 erinnern. Aber den Witz mit Luigi verstehe ich nicht ganz, obwohl ich das Spiel damals gespielt hab ;)

  5. Für die USK ist das irrelevant aber man hat damit früher versucht eine Indizierung zu umgehen. Man hat das mit dem grünen Blut ja auch überwiegend Ende der Neunziger praktiziert.

  6. Jupp, eindeutig Lila, zumindest bis zum entsprechenden Blutpatch. ;)
    .
    Sehr geil das Easter Egg. Wurde definitiv Zeit, dass soetwas passiert, zumal hier ja ledigilich Satire betrieben wird und nichts im Vordergrund steht, was man irgendwie beanstanden könnte.

  7. Das mit der Blutfarbe rührt daher, dass in den Bestimmungen mal drin stand, dass wenn sich Gewalt gegen Menschen richtet ist das voll böse (oder so ähnlich ;)). Wenn der Typ nun aber grün blutet, dann kann es ja kein Mensch sein. So einfach ist das :)

    Mittlerweile ist dies wohl auch geändert. Bei HL2 wiederum fand ich es ansich sogar garnicht schlimm, dass die Combines weißes Blut hatten, anstatt rotes, fand ich eher Atmosphärenfördernd, da sie ja zur Hälfte auch Aliens sind.

  8. @Modgamers
    Das wirft allerdings wieder die Frage auf, ob Wesen in Games Menschen sind, was ja gerne von den Kritikern unterstellt wird. ;)
    .
    Ich bleibe bei meiner Meinung: Sieht menschenähnlich aus, lebt nach medizinischen Kriterien aber nicht, also ist’s kein Mensch. Alles was menschenähnlich ist, darf / sollte imo auch rot bluten, sonst stört’s die Stimmung. Ob jedoch die Menge Blut angemessen ist, kann ich der Ehrlichkeit halber nicht beurteilen, da ich noch niemanden auf dem Gewissen habe. ;)

  9. @Modgamers:
    bei den Combine hätt ich auch kein Blut gebraucht, aber bitte bei den Headcrab Zombies. :)

    Und es ist völlig egal ob die Figur jetzt menschenähnlich ist oder nicht. Das sowas geändert werden muss um ab 18 sein zu dürfen ist hirnrissig.

  10. Grünes Blut oder nicht, war damals eher eine Entscheidung zwischen 16 und 18. Und die Frage ob es denn wirklich Menschen sind oder nicht stellt sich uns Gamern nicht wirklich, aber halt Juristen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.