Venezuela: Parlament beschließt Verbot

(Boing Boing) Als Reaktion auf die zunehmende Kriminalität sollen in Venezuela Videospiele, die den Gebrauch von Waffen darstellen, und herkömmliches Kriegsspielzeug verboten werden. Mit einer Gefängnisstrafe von 3-5 Jahren wird im Gesetzesentwurf die Abgabe von Videospielen schärfer als die Weitergabe realer Waffen an Minderjährige bestraft. Selbst die Nutzung von Videospielen ist verboten. Nachdem nun das Parlament den Gesetzentwurf abgesegnet hat, fehlt nur noch die Unterschrift des Präsidenten. Bei Boing Boing bezieht ein betroffener Gamer Stellung, obwohl ihm deshalb eine Geldstrafe drohen kann.

Zum Artikel

(Durch den § 131 StGB ist in Deutschland weder der Besitz noch der Kauf von gewaltverherrlichenden Videospielen verboten. Auch beträgt die Höchststrafe „nur“ ein Jahr.)

53 Gedanken zu “Venezuela: Parlament beschließt Verbot

  1. Pingback: Venezuela verbietet Gewaltspiele « Stevinho Gametest

  2. habe vorhin im n-tv newsticker folgende meldung gelesen:
    „Chavez: USA und Kolumbien bereiten Angriff vor“.
    Leider bisher nichts genaueres dazu erfahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *