Veranstaltungshinweis

(südkurier)

Unter dem Titel „Amoklauf und Computerspiele“ wird

heute um 20 Uhr im Treffpunkt Petershausen in Konstanz

ein Vortrag stattfinden. Referenten sind Siegfried Lehmann (Landtagsabgeordneter der Grünen) und der Sebastian Vogt (Sozialpädagoge).

14 Gedanken zu “Veranstaltungshinweis

  1. Egal wie der Vortrag wird, es ist äußerst schade die Vorträge bei so einem wichtigen Komplex wie der Medien immer an der Stelle stehen bleiben. Es gibt so viel Andere wichtige Dinge die zu sagen wären…

  2. Ein Kilo Tomaten essen…. Hm…

    Ich hätte da die Befürchtung dass Dir -auch bei gutem Verlauf des Vortrags- dort wirklich schlecht werden wird. Ein Kilo Tomaten essen ist nicht ohne^^

    Gruß
    Aginor

  3. Tomaten? Gut die lassen sich leicht werfen und sind sehr Treffsicher. (Fiesgrins)
    Mal Ernsthaft, ich hoffe wirklich sehr das es dort sachlich, konstruktiv und real zugeht, das dort nicht wieder gelogen und gehetzt wird das sich die Balken biegen.

  4. wirf keine tomaten. wenn du triffst sind hast du das bei killerspielen gelernt, wenn nicht dann sind killerspieler grobmotorisch und dumm.

    scherz bei seite, ich möchte auch nicht im vorfeld urteilen.

  5. „Wirf keine Tomaten. Wenn du triffst hast du das bei killerspielen gelernt, wenn nicht dann sind Killerspieler grob-motorisch und dumm.“
    Das finde ich ist schon hervorragend ;-) Das ist fast Signatur würdig^^

  6. also ich wohne ganze 31 km davon entfernt und werde alles tun um dabei zu sein! statt mit tomaten zu werfen wäre es doch besser mit argumenten zu schiessen! scharfe zunge beweisen ist das motto!

  7. Liebe Leute, informiert euch doch lieber, bevor ihr hier im Kaffeesatz lest.
    Ein provokanter Titel lockt einfach mehr Besucher hinter dem Ofen vor. Das Konzept der Veranstaltung war, über den Sonderausschuss des Landtags zu berichten und im zweiten Teil zum Thema Computerspiele zu informieren, da diese beim Thema Amoklauf immer sehr bald erwähnt werden und die Berichterstattung in den Medien zumeist ziemlich uninformiert ist. Die Veranstaltung hat dargelegt, dass nicht nur Gewalttäter und Amokläufer Computerspiele spielen, sondern große Teile der Gesellschaft, und dass die Eltern lieber mal selbst ein Spiel ausprobieren sollen, anstatt sich von den Boulevardmedien ihre Meinung bilden zu lassen. Hier findet ihr einen Bericht: http://www.gruene-konstanz.de/veranstaltungen/not_cached/inhalt/amoklauf_und_computerspiele/einzelansicht/?cHash=cf6ff97dde.

    Auch in der Politik gibt es Leute, die die Interessen der Gamer gegen den Meinungsmainstream vertreten…

    @Lamar: ich hoffe Du warst tatsächlich dort…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.