gamescom: Tag 4 – play2gether

Wie wir bereits Donnerstag berichteten, haben sich viele Aussteller des Jugendforums NRW die Förderung der Medienkompetenz von Eltern auf die Fahnen geschrieben. Mit play2gether besuchten wir heute eine Initiative, deren Veranstaltung noch während der Messewoche stattfand. Organisiert vom Kinderschutzbund und unterstützt durch das Institut „Spielraum“, luden die Verantwortlichen heute Eltern mit Kindern zu einem Spielparcours ein, der die Stärkung der Medienkompetenz beider Seiten zum Ziel hatte. Zum Programm gehörten einfache Spiele wie „Trackmania“, „Guitar Hero“ oder „Wii Tab“, bei denen Bedienung und Spielziel schnell erklärt sind und ein schneller Einstieg in die Materie ermöglicht wird.

Bereits kurze Zeit nach der Öffnung stellten sich auch schon die ersten Teilnehmer ein: Kinder die, wenn nicht gleich mit beiden Elternteilen zusammen, zumindest von Vater oder Mutter begleitet wurden. Christian und ich übernahmen dann als Betreuer die Stationen „Guitar Hero“ und „Trackmania“. Durch die eingänglichen Spiele stellte sich schnell gemeinsame Freude bei Eltern und Kindern ein, vor allem für die Kinder ein wichtiger Faktor in der Medienerziehung. Die Gäste nahmen die Spiele und die Möglichkeit, sich mit ihren Fragen an versiertes Personal zu wenden gut auf. Reger Austausch, auch nach recht kurzen Spielsessions, war oft zu beobachten.

Fazit: Letztendlich stellt sich aber auch die Frage, ob ein breiteres Angebot, wie kleine Vorträge zu Themen wie USK und kindgerechtes Spielen, unter Umständen noch mehr Interessierte angezogen hätte. Eine durchaus gelungene Aktion, die durch eine breiter gestreute Ankündigung, vor allem in regionaler Presse, auch noch mehr Publikum hätte bedienen können.

Ein Gedanke zu “gamescom: Tag 4 – play2gether

  1. Pingback: Gamescom? Ohne uns. | VDVC

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.