Etikettentausch bei Medal of Honor

(golem) Die Option,  im Mehrspielermodus von “Medal of Honor” auch als Taliban antreten zu können, ist bei Politikern und Angehörigen von Soldaten auf Kritik gestoßen. Der Publisher Electronic Arts hat dem Druck nun nachgegeben und eine Änderung angekündigt: Anstatt als “Taliban” werden die afghanischen Kontrahenten nun als “Opposing Force” bezeichnet werden. Es bleibt abzuwarten, wie dieses Zugeständnis aufgefasst wird.

Zur Meldung

46 Gedanken zu “Etikettentausch bei Medal of Honor

  1. Jetzt mal im Ernst Leute…
    Das kann doch unmöglich wahr sein.
    Ob die Dudes nun OpFor oder Taliban heißen, ändert doch nun wirklich NICHTS am Spielablauf.
    Weinen möchte man :-/

  2. Hmmm fantastische Änderung. Ähnlich bescheuert wie das Hakenkreuzverbot in der BRD. Rechtsextreme gibt es weiterhin, aber das Symbol ist weg, also sind auch rechtsextreme Weg. So auch hier: Man ändert den Namen und schon werden die Leute glücklicher sein, weil ihr Horizont zu beschränkt ist, um zu begreifen, dass Videospiele auch das dürfen, was Bücher und Filme machen: Das aktuelle Geschehen zu verarbeiten.
    Evt. würden die Amerikaner jubeln, wenn man das nächste MoH den Irakkrieg thematisiert und dort dann im Spiel Massenvernichtungswaffen gefunden würden…
    Die Dummheit mancher Menschen ist eben doch grenzenlos.

  3. Natürlich nicht aber die Politiker haben MACHT diese NUTZEN die auch, heißt hätte EA nicht EINGELENKT hätten sie das Spiel ganz einfach VERBOTEN, einen Grund dafür lässt sich immer leicht finden auch wenn er absurd sein sollte.

  4. Ja dieser Industrie zu helfen ist echt schwierig (geworden) – so ein Etikettentausch soll bei “World in Conflict” und Co. zudem auch schon über Jugendfreigaben in Deutschland entschieden haben… Nicht bezüglich Menschen, sondern Massenvernichtungswaffen.

  5. Ist auch so, bei WOC ist die Uncut ab 18 und die Cut ab 16 und das nur weil dort eine Waffe einen anderen Namen trägt. Bei Empire Earth 3 war die ab 18 Freigabe ja auch nur wegen der Originalbezeichnung einer Waffe erfolgt.

  6. Löst bei mir nur ein verständnisloses Kopfschütteln aus. Erinnert mich an früher als grünes Blut benutzt wurde um die Freigabe runterzuschrauben

  7. @masu: soso, das srlbe wie filme und bücher dürnen, aktuelle geschehnisse verarbeiten? dann entspricht das spiel auch der realität und soll nicht spass machen sondern bilden?

  8. Sind die “Angehörigen von Soldaten” nun zufrieden?
    Hat man eigentlich auch die Angehörigen von getöteten Afghanen gefragt, ob das Spiel so genehm ist?
    Ist die Welt in irgendeiner Weise besser geworden, nachdem wir uns über Namen kriegführender Parteien in Videospielen gestritten haben?

  9. @Purchaser
    Für die Gutmenschen auf jeden Fall, solche Änderungen sind genauso sinnig wie das abändern des Hakenkreuzes, Blutzensuren oder das entfernen des Ragdolls etc., das ist altes im neuen Gewand packen, der Kern bleibt der selbe auch wenn das Drumherum ändert.

  10. Ich als gebürtiger Afghane kann die Tatsache, dass “die Guten” als Amerikanische Streitkräfte bezeichnet werden nicht tolerieren. Der Gleichberechtigung halber sollen alle den “OpFor” gegenübergestellten Teams umbenannt werden in “die westlichen Teufel”.

  11. ja, dass ist nämlich auch eine einzihe Ironie :-/
    Nicht, dass seitens der Amis/Kfor/Isaf und wie sie alle heißen alles sauber liefe.
    Was für eine Heuhelei… könnt mich den ganzen Tag aufregen.

  12. Es sind immer noch in Lumpen gehüllte, leicht dunkelhäutige Klischée-Terrorristen mit AK-47, oder?

    Dieser Kommentar sollte nicht rassistisch klingen.

  13. Dann doch lieber gleich Red team vs Blue team. (wobei ich finde das selbst hier ein gut/böse Schema vorhanden ist)

    Dabei ist die sog. OpFor doch schon in so einigen Spielen zu finden Beispielsweise in CoD:MW, wobei es sich da um eine Selbstzensur seitens des Herstellers handeln dürfte.
    Sonst hätten wir diese Aufregung halt schon etwas früher erlebt.

  14. OpForces ist soweit ich weiß die offizielle Bezeichnung der amerikanischen Armee (möglicherweise auch anderer westlicher Streitkräfte) für alle möglichen GegnerInnen im Gefecht.
    MW hat das wohl schon freiwillig gewählt, weilt MW hat auch den Vorteil eine tatsächlich fiktive Handlung zu präsentieren

    Das Traurige an dem Ganzen ist aus meiner Sicht ja, dass man sich damit – ob bewusst oder unbewusst – schon den Vorstellungen der amerikanischen Armee (noch weiter) annähert: in “America’s Army” wird nämlich auch so gesprochen. Dort kommt noch hinzu, dass auf den Servern so manipuliert wird, dass alle den Eindruck haben sie würden auf der gleichen Seite kämpfen…
    Das wäre dann der nächste “patriotische” Schritt: ich denke so entfernt man sich aber auch von den Wurzeln der Reihe :-(
    Das Hochhalten eines Andenkens ist eine Sache, politisch dermaßen zu manipulieren aber wohl eine Andere: na ja – immerhin gehe ich noch davon aus, dass das Ganze wirklich bloß den Multiplayer-Part betrifft

  15. @ Pyri
    Für den Singleplayer ist es ja auch nicht relevant, ob die Gegner Taliban heißen, da man sie ja eh reihenweise umpustet… Es geht ja darum, dass man im MP auch die Seite der Taliban spielen kann. Ist schon eine Farce, in was für einem engstirnigen Gut/Böse Schema unsere moralischen Instanzen denken.

  16. Gerade bei RTL 2 News ein Pro Bericht über (WCG) Worls Cyber Games. Ganz nett. Es gibtgab in den USA eine “Findet die besten Gamer Show” damit auch dort der E-Sport so erfolgreich wird wie in Korea usw…

  17. KiPos sind verboten? Kein Problem, einfach “BRAVO Dr. Sommer Spezial” draufschreiben und dann kann der Müll im Laden verkauft werden

  18. @frontal21 (Dein Zweiter Satz dem ersten stimme ich zu)
    WUT?
    Bitte lies §176 StGB und §184b bzw. c StGB.

    13jährige sind Teenager, aber das würde unter 184b (KiPo) fallen. 14 und aufwärts ist dann 184c. Heisst anders (mit dem Teil Deines Satzes hättest Du also Recht) aber ist genauso verboten und wird (fast) genauso bestraft.

    Gruß
    Aginor

  19. Ja, der Teil Deiner Aussage war korrekt. Man spricht von Jugendpornographie. Ich hatte mich etwas pedantisch an dem aus Deiner Aussage abgeleiteten Schluss aufgehängt, 13-jährige wären keine Teenager. Aber das wolltest Du ja gar nicht sagen, sorry. War im Juristenmodus :-)

    Gruß
    Aginor

  20. @frontal21
    Da ich die Zeitschrift schon seit längerem boykottiere nicht – was ich so auch auf jedem Fall weiterhin tun werde. Genau wegen Unterstellungen wie sie so schon im Inhaltsverzeichnis rüberkommen: http://www.geemag.de/category/heftinhalte/reportagen/?hefttag=GEE%2056 Und wo ein anderes Denken scheinbar mit Füßen getreten wird – bei solchen Normvorstellungen. Dieser offenbaren, unsäglichen Idee, dass eine Unmittelbarkeit von Handlungen eine affirmative Beziehung zu Gezeigtem implizieren – quasi – MÜSSE. Ich für meinen Teil habe mich jedenfalls noch nie als “harter Kerl” oder sonst was in diese Richtung gefühlt, fände das auch einigermaßen lächerlich in meinem Fall, noch bei keinem Kriegsspiel. Und verwehre mich auch auf das Dringlichste gegen solche aus meiner Sicht enorm beleidigenden Bezugnahmen die eine (über “Jugendschutz” oder Sonstiges) politische und strafrechtliche Verfolgung von Games in Deutschland aber wohl so mit sich bringen. Wo die Gewalt eines Staates oder einer gefühlten Überlegenheit von (eingebildeter und/oder tatsächlicher) Mehrheit gegenüber andersdenkenden Minderheiten bei Videospielen selbst noch bis weit in die Redaktionen der Spielepresse hineinreicht

  21. ich verstehe zwar nicht wie du das meinst, aber GEE meint mit “harten kerlern” nicht den spieler, sondern die spielfigur, also im artikel. aber ich fand den artikel trotzem nicht so gut. da werden auf für die “erleuchtung” relevante dinge nicht eingegangen.

  22. die machen viel lärm um nichts!
    ich habe die offene beta ausgibig gespielt und muss sagen: epic fail!
    man kann vor lauter blendeffekten nichts sehen, die waffen haben keinen rückstoß womit sich vorallem das gammeln mit mg´s und sniperrifles eignet, was dann zu einer dicken camperei ausartet.
    alle paar sekunden schlägt irgendwo ein mörser,artillerie oder ein raketenangriff ein.
    selbst in höhlen oder anderen deckungsarten überlebt man sowas nicht.
    da das spiel schön in weniger als 2 wochen auf dem markt sein soll, bezweifle ich sehr, dass noch am hauptprogramm änderungen vorgenommen worden sind.
    ich bin daher auf black ops gespannt, ob dies vll wieder ein cod-titel sein wird, denn ich mir kaufen werde?
    mal sehen was daraus wird.

  23. ich persönlich halte die soundkulisse für zu realistisch. hat mir eher angstschweiß beschert als sonstwas. tut mir leid aber das neue mod ist einfach nur ein billiger cod-klon und ea behauptet ernsthaft, es würde cod vom markt drängen. aber wünschen würd ichs mir, weil ich activion für ihre pupertierende kidz-argumente für die gewaltdasrtellung hasse.

  24. ich fand da sehr wenig realistisch, eigentlich nur die sounds.
    die grafik war bäh, die hitboxes waren bäh, die paar wummen waren bäh, alle 5 sek. ein X-Schlag-bäh.
    neenee, das spiel hats einfach nicht drauf und von realismus ist nichts zu sehen, dafür ist das spiel zu buggy und voller fehler.

  25. MEDAL OF HONOR WALKTHROUGH PART 1: http://www.youtube.com/watch?v=XCAsCN5FRNg

    Grafik ist geil und sieht auch geil aus im auto (verdammt realistisch) bis zur stelle wo man spielt. die waffe sieht scheiße aus was soll das bitte darstellen und wie der läuft. auserdem hat die waffe gar kein rückstoss. die scrips waren am anfang besser als bei cod und jetzt das. ich habe es mir gerade in erwärgüng gezogen es zu kaufen. ztztztz

  26. die texturen und effekte sehen teilweise so geil aus. am anfang wenn man die kamapgne startet, der schneesturm und die reflektierenden mündungsfeuer in den schneeflocken so geil, sieht fast aus wie gerendert. nur schade, dass die gesichter so billig aussehen, das hab ich schon seit ewigkeiten nicht mehr so schlecht gesehen auch nicht in mod airbourn.

  27. ich hatte es mir auch erst vorbestellt, aber als ich dann die offene beta gespielt habe war ich sehr enttäuscht von dem spiel.
    jammer schade, hätte ein sehr ehrwürdiger gegner für cod sein können, aber die habens versaut.

  28. jetzt sind weitere parts drausen. die stellen aus cod 6 wo du die wand sprengst und dann in zeitlupe die geiselnehmer erschießst haben sie auch geklaut, nur dass du hier ne tür eintrittst und du dich in normaler geschwindigkeit bewegst sowie die kugeln.

  29. geklaut ist relativ.
    ich würde eher sagen die machen das, was schon tausende vor ihnen gemacht haben.
    nach der matrix trilogy gab es auch auf einmal einige filme und spiele die diese “zeitlupe” von matrix eingefügt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.