Deutsche mit Nebenwirkungen

(gamepro) Verschiedene Magazine berichten, dass die deutsche Version von „Dead Space 2“ beinahe ungeschnitten veröffentlicht werden wird. Die einzige Änderung: Um das Zerstückeln von menschlichen Spielfiguren zu verhindern, wird „Friendly Fire“ deaktiviert und nicht zu aktivieren sein. Ängste, dass man mit der deutschen Version nicht auf internationalen Servern spielen können wird, sind nach EA aber unbegründet: Denn sobald ein deutscher Gamer einem Spiel beitritt wird für „FF“ für alle deaktiviert sein. Es dürfte nicht verwundern, wenn Server durch IP-Sperren oder Kicks diesem Zensurimport entgegen wirken würden.

34 Gedanken zu “Deutsche mit Nebenwirkungen

  1. Weiß wer, ob das von der gekauften Version oder (auch) von der IP abhängt? Also geht ein Deutscher mit einer englischen Version als Engländer durch, auch wenn er das Spiel in deutschland nutzt?

  2. richtig unfair man konnte es auch anders lösen
    z.b. wie bei half life 2 das man sich so zu sagen „auflöst“ und schwarz wen man von einer Energiekugel getroffen wird dann könnte man ja den multyplayer einfach mit ff spielen

  3. Ich bin sehr überrascht, dass sonst nichts geschnitten ist andem SPiel. Gibt’s nicht sogar einen MP Modus wo man mit Necromorphs Menschen zerhackstückelt?

  4. Mich störts eigentlich nicht,man sollte ja auch nicht auf diejenigen ballern mit denen man zusammenarbeitet,oder?ich find gut das es kein FF gibt,damit wieder idioten dich abschiessen obwohl du im gleichen team bist

  5. Das wird den internationalen Spielern gar nicht gefallen.

    Wobei FF auf öffentlichen Servern normalerweise absoluter Irrsinn ist. In Clan matches bietet es sich aber je nach Spiel und Gametype (CTF, DM, TDM, etc.) an. 50% FF verhindert schon wildes herumschießen ohne gleich eine extreme Strafe zu sein.

  6. @Stefan

    In gewissen Spielen ist es der Glaubwürdigkeit schon zuträglich. Wenn ich in Wolfenstein: Enemy Territory einen Artillerieangriff auf eine feindliche Stellung befehle ist es etwas seltsam, wenn die Mitspieler diese währenddessen von den Granaten unbehelligt angreifen können.

  7. @Mike

    So darfst du das nicht sehen. Persönlich finde ich FF in so einem Spiel nicht gut, da die ganzen Kiddies nichta anderes machen werden, nur um zu sehen was passiert. Nein, Sinn macht es nicht FF anzuhaben. Es geht aber vielmehr darum, dass es eine hirnverbrannte Art der Zensur ist.

  8. Ich finde FF macht schon Sinn, FF zwingt dazu aufzupassen was man macht und verhindert in aller Regel hemmungsloses Herumballern und zudem was haben bitte Kids in einem solchen Spiel zu suchen? Gar nichts!

  9. Bei Call of Duty Black Ops sind die Hälfte der ausländischen Mitspieler Kiddies, aber vielleicht spricht Dead Space 2 ja eine erwachsenere Zielgruppe an, ich glaubs aber nicht.

  10. Ich seh schon die Einblendung auf dem Bildschirm der Mitspieler „Der deutsche Spieler [Player] hat den Server betreten, wir wechseln nun in den Kindergarten-Modus“.

    Als Spieler suche ich mir bei Spielen, wo FF optional ein/ausgeschaltet werden kann, gezielt Server raus, wo es aktiviert ist. FF verlangt erhöhte Aufmerksamkeit von den Spielern, taktischeres Vorgehen und weniger „Spamming“ (‚einfach mal mit dem Granatwerfer auf den großen Pulk draufhalten, nehmen ja nur die Feinde Schaden‘, etc.).

    Als Serveradministrator würde ich mich aufregen, wenn sich so ein Mechanismus über die von mir explizit festgelegten Einstellung hinwegsetzen könnte.
    Dass Server mit FF Kiddies anziehen kann ich übrigens nicht unterschreiben, meiner Erfahrung nach ist eher das Gegenteil der Fall. Voraussetzung ist natürlich, dass es Mechanismen und aktive Admins/Mods gibt, die Spaßvögeln einen dezenten Tritt verpassen.

  11. Also ich bin auch eher ein Verfechter des FF.
    Gerade wenn es so Dinge wie Artillerieschlag oder so gibt.

    Und wenn ich ehrlich bin dann hat das dauernde teamkillen in den meisten Spielen so verheerende Wirkungen dass man es sowieso lassen sollte. Z.B. in BF2, so man einfach Minuspunkte kriegt, und wer will die schon in seinem schönen permanenten Spielerprofil haben? Mir sind da relativ wenig Teamkiller begegnet.

    Gruß
    Aginor

  12. @Tobias
    Meine Erfahrungen auch als Clanspieler (Zu meiner aktiven Clanzeit) sind auch eher die das man Kids vor allen dort antrifft wo das FF eben NICHT angeschaltet ist, kann natürlich auch Zufall sein aber so ganz dran glauben mag ich nicht und eingeschaltestes FF bringt auch nicht direkt irgendwelche Teamkiller auf dem Plan und wenn doch kann man die in 99% aller Spiele kicken. FF das nicht an ist sorgt vor allen bei Neulingen (ABER nicht nur die) dafür das sie erstmal auf alles schießen was sich bewegt, kann ja nichts passieren: Nach dem Motto gehen viele vor.

  13. Das endet wie bei l4d2: Alle anderen länder schreien laut, dass es scheisse ist, und dann sind die Deutschen wieder unter sich! War schon immer so und wird auch immer so bleiben! Kurz: Entweder import, und wenn die Zensur wieder Sagt: tut mir leid, wird nicht aktiviert, weil du bist deutscher, dann eben wie bei Call of duty Black ops: Illigal aus dem Netz ziehen und den Entwicklern den Stinkefinger zeigen! Punkt! Fickt euch ihr scheiss idioten von Publishern, die sich der Zensur beugen! Amazone, die Wikileaks gekickt haben und all die anderen scheisskerle da Draußen! Ich sage euch, auch diese Diktatur wird irgendwann zu ende gehen!

  14. @Soldat-Hans:
    Falsch, nicht kaufen nicht laden, dass trifft die Publisher viel mehr…
    Denn sonst denken sie, dass jede Raubkopie auch hätte verkauft werden können wenn man einen härteren Kopierschutz gehabt hätte!

    Happy Coding.

  15. Dead Space 3: Sobald ein Deutscher, per IP erkannt, auf einen internationalen Server sich einloggt schaltet das Spiel in einen anderen Modus. Zerstückeln der Leichen ist nicht mehr möglich, Friendly Fire wird ausgeschalten, das Blut wird entfernt, das Level wird um 30 Prozent heller geschalten, die Soundkulisse wechselt auf „benny hill“ und alle Waffen werden zu Plastik-Spielzeug. Muahahaha!!!

    Happy Coding.

  16. Wäre nicht einmal überrascht wenn es so käme, bis auf dem ändern der Waffenskins und der Musik gab es ja alles schon und das Regelmäßig aber eben nur DT.Only. Wäre ja lustig wenn die Zensur dann auch bei den anderen Dauerhaft wäre sobald die mal mit uns zocken und das eben nicht nur auf dem MP beschränkt.

  17. also das ist echt armseelig.
    warum deaktivieren sie nicht regulär das zerstückeln menschlicher spielfiguren in allen versionen?
    es sollte doch wohl klar sein, dass deutsche spieler mit sicherheit von jedem server gejagd werden, nur weil jemand so dumm war und solch einen hirnschlagplan für deutschland erfunden hat.

  18. „warum deaktivieren sie nicht regulär das zerstückeln menschlicher spielfiguren in allen versionen?!

    Was w+rde die internationalen Zocker-Gemüter wohl mehr erhitzen? Deaktiviertes FF bei einem anwesenden Besitzer der DV oder keine Zerstückelungen – ein elementarer Bestandteil der Serie – dank Deutschland? ;)

  19. Electronic Arts würde sicher eher auf eine Veröffentlichung in Deutschland verzichten: das war auch schon 2008 beim ersten Teil im Gespräch, sogar von offizieller Seite wenn ich mich richtig erinnere – also dahingehend ganz amtlich – die Position von EA.
    Und geht ganz einfach nicht – „strategische Zerstückelung“ ist das fundamentalste Spielprinzip der ganzen „Dead Space“-Franchise, das ist so als würde man den Akt des Schießens aus einem Shooter nehmen…
    Aber schließlich hat es doch noch geklappt…
    Bei einem anderen Titel wurde es womöglich gar nicht versucht: „Army of Two“ nämlich. Obwohl es zu „The 40th Day“ im Frühling geheißen hat, dass man eine „veränderte“ deutsche Version plane. Ich hab mal jemanden gebeten den Martin Lorber darauf anzusprechen, aber nie mehr was von gehört…

  20. Nachtrag: etwas aus meiner privaten Erinnerung – ich weiß noch gut wie ich den ersten Teil von „Dead Space“ 2008 bei einem Libro hier in Österreich kaufte: war damals ganz überrascht dass das dort auslag, denn die Situation war so dass das Ding ein paar Wochen oder sogar ein bis zwei Monate vor Deutschland in einer deutschen Version in Österreich und der Schweiz in den Handel kam. Zu dem Zeitpunkt war noch überhaupt nicht sicher, dass Dead Space von der USK ab 18 freigegeben werden würde und die Freigabe hat womöglich EA selbst schließlich überrascht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *