Nicht-News

(gamesaktuell/gamepro) Bei einigen Themen ist es schwer zu entscheiden, ob sie eine News wert sind. Wenn beispielsweise in den USA Skandale über Videospiele wie „Bulletstorm“ oder „Duke Nukem Forever“ heraufbeschworen werden, sieht das nicht immer gleich nach einer Sensation aus. Vorallem wenn der Kritikpunkt bei „Bulletstorm“ nicht ist, dass dort der Rumpf vom Körper getrennt werden kann oder, dass dies obendrein noch kommentiert wird. Sondern, dass diese Kommentierung – „Topless“ (= etwa: „Oben Ohne“) – sexuell anzüglich sei. Meldungen, dass wegen dieser Kritik das Spiel per Patch entschärft und es statt „Topless“ nun „Pull yourself together“ (= wohl etwa: „Reiß dich zusammen“) heißen werde, stellten sich dann aber doch als Fake heraus. Bei „Duke Nukem Forever“ hat Fox noch auch einen fürchterlichen Verdacht geäußert: Der Duke sei sexistisch. Sicher – und um die nächste Erkenntnis mit den Worten Hagen Rethers zu sagen: „Water is wet!“. Da sich diese Neuigkeiten aber jetzt zunehmend auch auf deutschsprachigen Seiten verbreiten, nun doch dieser Hinweis.

10 Gedanken zu “Nicht-News

  1. zum duke-thema hab ich mal das argument gehört, dass das spiel in gewisser weise auch sexistisch gegenüber männern ist. niemand wolle wirklich so sein wie der duke. in dem fall würden männer zwar eine dominantere und frauen eine eher untergeordnete rolle abgeben, was sexistische verhältnisse angeht, aber wann trifft sexismus sonst auf männer zu, oder gibt es so was überhaupt nicht? mehr muskel- als hirnmasse, nichts anderes im kopf außer sex, gewalt und alkohol, das mag zwar auf viele männer zutreffen, aber wer würde schon gerne darauf reduziert werden? soll ja nicht heißen, dass der duke kein genialer, fiktiver charakter ist und sich bei ihm komplett keine vorbildlichen züge finden lassen.
    .
    bin jetzt weder experte auf dem gebiet duke nukem, noch auf dem gebiet sexismus, aber um welche form von sexismus handelt es sich hier überhaupt? ist ja nicht so, dass der duke es vorziehen würde, wenn alle frauen die er so rettet ihm sandwiches machen würden, nicht auf jobsuche gehen und nicht wählen dürften o.ä.. also ich finde es geht, wenn überhaupt, um „harmlosen“ sexismus und zwar auf beiden seiten. wenn frauen mit ihrem aussehen und vorgespielter hilflosigkeit, sex-fixierte männer-stereotypen um ihre finger wickeln, dann müsste doch jeder eine gewisse comedy erkennen können.

  2. http://www.schnittberichte.com/news.php?ID=2636

    Fox zieht gegen Duke Nukem zu Felde


    Fox geht sogar noch einen Schritt weiter, und bringt die jüngste Verschiebung des Dukes (auf den 10. Juni) in Verbindung mit dieser Kontroverse.
    Wie es hier weitergeht, bleibt also noch offen. Fox kommentierte in einem der letzten Sätze des Artikels jedoch:
    They may have crossed the line this time.
    Damit geben sie unmissverständlich ihre Haltung zum Thema ab.


    ^^
    Happy Coding.

  3. Ach was solls… klar ist das sexistisch, messen wir dies nun aber am Maß des Sexismuses, den ich in der Primetime Werbung sehe… o_O

  4. Fox news kann man ehe nicht ernst nehmen! Das ist nen Propaganda Sender sonst gar nichts. Das war schon immer so und das Wird immer so bleiben!

  5. Na und, ist der Duke eben sexistisch. Ich würde aber mal sagen, dass sich in fast jedem Videospiel sexistische Untertöne finden lassen. Rein theoretisch könnte man auch manchen deutschen Werbespot vorwerfen, das Frauenbild der 50er abzubilden und zu propagieren.

  6. Der Duke ist einfach ein klischee, über das man sich schon durch seine bloße Darstellung lustig machen kann. Wer das Sexismus nennt, der findet auch Cindy aus Marzahn als (völlig überzogenes) Klischee einer Harz IV – Empfängerin in ihren späten 40ern sexistisch und inakzeptabel.
    Oder jeden Geschlechtsbezogenen Witz, der Klischees aufgreift.

    Effekthascherei von FOX, um Sendelöcher zu stopfen, schätze ich :>

  7. Wie wohl ein politisch korrekter Duke aussehen könnte? Mit PolitikerInnen wird darüber verhandelt, ob der Einsatz von Waffen gegen eine Alieninvasion vom UN Sicherheitsrat abgesegnet werden muss. Statt der blonden Ein-Mann-Armee kommt eine internationale Blauhelmtruppe zum Einsatz. Wie wäre das? Laaaangweilig. ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.