Schünemann fordert „Killerspiel“-Verbot

(Ostfriesische Nachrichten) In den letzten Monaten ist es um das Thema „Killerspiel“-Verbot ungewohnt ruhig gewesen: Das Aktionsbündnis Amoklauf Winnenden hat es überwiegend auf Sportschützen abgesehen und selbst von der CSU hört man kaum kritische Stimmen. Auf einen ist jedoch Verlass: Der niedersächsische  Innenminister Uwe Schünemann hat beim Politischen Frühstück der Senioren-Union in Aurich ein umgehendes Verbot von „Killerspielen“ verlangt. Dass diese Forderung im Moment allein bei solchen Anlässen ausgesprochen wird, sollte Mut machen.

Zur Meldung

35 Gedanken zu “Schünemann fordert „Killerspiel“-Verbot

  1. WIe passend: Ich habe in den letzten Tagen für meine Diss. die Debatte seit der ersten einschlägigen Frontal21-Sendung im Jahr 2004 skizziert und mich dabei natürlich auch wieder mit der SCHÜNEMANNs Funktion als politischer spiritus rector im Jahr 2006 befassen müssen… und mit den Nachwehen, die bis heute anhalten – zuletzt großes politisches Thema war das ja im CSU-Wahlkampf 2010, seitdem sind es eher private Akteure, die nach Verboten verlangen. Aber „schön“ zu sehen, dass dieser Spitzenpolitiker immer noch nichts gelernt hat, der dient so gut als Bsp. für die unfassbare Renitenz und den Informationsmangel der Verbotsproponenten. ^^

  2. @ Vicarocha
    Diese Renitenz beweist Schünemann auch bei Themen wie VDS und Websperren. Selbst bei deutlichen Aussagen über die Wirkungslosigkeit solcher Gesetzesvorhaben, sieht er keinen Anlass seine Ansichten zu überdenken. Ein Unbelehrbarer par excellence. Und wenn ihm die Argumente ausgehen, wird er schnell ungehalten. So bezeichnete er die FDP-Justizministerin Frau Sabine Leutheusser-Schnarrenberger als „Sicherheitsrisko“ weil sie sich gegen die Einführung der sechsmonatigen Variante der VDS wehrt. Schünemann vertritt eine restriktive Innenpolitik, die mir schon richtig Angst macht.

  3. Bei Schünemann gibt es nur zwei Möglichkeiten: Entweder ist er unfassbar dumm und kann die Fakten einfach nicht verstehen bzw. ist nicht in der Lage Pfeiffer, Weiß und die wenigen anderen „fundamentalistischen Medienwirkungsforscher“ als solche zu erkennen, oder aber, er ist unglaublich bösartig, da er die Fakten und die Wahrheit ignoriert und absichtlich Horror-Märchen erzählt um auf Stimmenfang zu gehen, da er in diesem Szenario sehr genau weiß, dass seine Politik nur funktioniert, wenn die Leute vor Angst wie gelähmt sind.
    Ehrlich gesagt wüsste ich nicht, was ich schlimmer fände: Ein Politiker, der offensichtlich zu dumm ist, um sein Amt auszuführen und trotzdem gewählt wird oder ein Politiker, der die Leute absichtlich belügt und Angst verbreitet um seine niederen Ziele durchzusetzen…. in beiden Fällen ist das wohl der worst-case der Demokratie…!

  4. @hecterspecter
    Er hat die Frau nicht nur als Sicherheitsrisiko bezeichnet sondern ihren sofortigen „Zwangsaustritt“ aus der Politik gefordert. Auch das Demokratieverständnis des Herren ist sehr zweifelhaft, der Kerl ist bei vielen auch innerhalb der Politik nur noch eine Lachnummer, eine die zwar noch was Macht hat aber wohl nicht mehr allzu lange, ich freue mich schon auf dem Tag wo dieser feine Herr seinen Hut nehmen muss.

  5. @ Doktor Trask

    Am 11. September diesen Jahres sind in Niedersachsen Landtagswahlen. Das wäre doch ein gutes Jahr wenn nach dem BaWü Innenminister Heribert Rech (auch für „Killerspiel“ Verbot) auch noch der andere grosse Verbotsapologet in der Politik seinen Hut nehmen müsste :-D

  6. Die Themen VDS und Websperren sind ja nur kleine FIsche, wenn man sich seinen sonstigen Kurs anschaut… Militär im inneren und solche Späße. Der Mann ist kein Demokrat und unhaltbar als Politiker. Das so jemand so lange Innenminister – nein überhaupt Minister – ist, finde ich ja skandalös (und das ist übrigens auch ein großer dunkler Fleck auf der Weste unseres Budnespräsidenten, dass der sein damaliges Kabinett nicht ausgemistet hat).

    Aber SCHÜNEMANN ist jemand, der ja auch vor dreisten Lügen nicht zurückschreckt…

  7. @Vicarocha
    Gilt Wulff im Gegenteil nicht als großer Förderer des Schünemann? Als ich vor Jahren einmal in Niedersachsen gewesen bin hieß es glaub ich sogar, dass der seinen Platz übernehmen könnte. Irgendwie gab es dann aber Unregelmässigkeiten…

  8. Im Artikel wird ja nicht erwähnt, mit welchen Argumenten er seine Forderung zu untermauern suchte. Ich kann mich an einen Fall – in dem Falle zu den Geldbeträgen, die angeblich mit Kinderpornographie umgesetzt würden -, wobei auch Schünemann zugeben mußte, daß die Zahlen eindeutig zeigten, daß seine Haltung falsch war. Mit Statistiken ist es aber ohnehin so eine Sache, gibt es die Neigung, eher von dem auszugehen, was man machen will, und dazu passende Statistiken zu suchen. Gibt es keine, dann wird eben „geschätzt“ — selbst wenn die „Schätzung“ ein Schmarren ist –, und diese bleibt zumindest solange gültig und Grundlage der Argumentation, wie es keine belastbaren und/oder eindeutigen anderen Zahlen gibt, die man nicht wegdiskutieren kann. Macht beispielsweise auch ein Thilo Sarrazin so.

    Ansonsten hat man ja auch in der CDU (um so mehr noch die „in der Wolle gefärbten“ „Stahlhelmkonservativen“) bestimmte Wertvorstellungen, die man als gegeben ansieht und nicht diskutiert. Ob das immer mit Dummheit zu tun hat, mag dahingestellt sein. Aber es ist von deren Seite aus schlechterdings kaum vorstellbar, daß jemand darüber anders denken könnte. Daher kommen dann auch Äußerungen wie daß man doch schon „mit dem gesunden Menschenverstand“ mit ihm einer Meinung sein müsse…

  9. ich schätze das schünemann mit seinem „verlangen“ im moment nur noch bei den halb-toten auf eine kleine punktzahl hofft XD

  10. Problem bei der Sache ist, selbst, wenn jetzt 100 Leute dort den Wählen würden ,wären bis zu Wahl nur noch 90 in der Lage zu Wählen weil 7 davon durch Demenz nicht mehr können und 3 davon bereits 1,80 Meter Tiefer gleegt worden wären. so ist das halt mit der Halbwertzeit dieser Wählerschaft.

  11. es sah so aus als hätte nicht mal die online-webseite, der zeitung, keine lust mehr über diesen mann und seinen forderungen zu berichten.
    ich denke sogar das ist ein kleiner erfolg für uns.
    aber für wie lange dauert dieser erfolg noch, wie lange können oder müssen wir noch mit solchen menschen leben?
    ich habe eine idee wenn alle gamer in deutschland einfach nach österreich wer würde noch in deutschland bleiben nur noch Schünemann und alle die 60+ sind.
    die politiker würden damit die JUNGEN, KRÄFTIGEN UND SCHLAUEN GAMER zurück kommen die BPJM die USK die FSK und und und usw…. abschaffen und wir hätten GEWONNEN……..
    °teuflisches lachen°

  12. Wieder einmal kurze Hinweise auf Themenverwandte Nachrichten:
    Zum Thema Internetsperren durch die Hintertür hat die Gamestar eine News:
    http://www.gamestar.de/hardware/news/vermischtes/2322161/internetsperren.html
    Irgend wann kommt da dann auch einer auf die Idee, das auf Onlinespiele usw. anzuwenden.

    Zum aktuellen Vorfall in Holland gibt es mal wieder neues bzgl. Schützenverein:
    http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/19/0,3672,8232019,00.html
    Komisch – die Politiker sind aktuell da ziemlich ruhig. (noch?! oder einfach CDU-typisch)

  13. @ Der_typ
    Ich will deine Freude über diesen Beitrag nicht trüben, aber das ist die Sendung „neues“, die berichten schon seit Jahren so. Anders als der „Mainstream-Journalismus“ bleibt das Ego-Shooter-Gebashe aus und sachliche Berichte treten an ihre Stelle. Oder besser traten. Schön das dir neues gefällt, mir gefallen ihre Beiträge auch. Aber leider wird die Sendung im Juli abgesetzt.

  14. Wow, Hecter specter, Du bist echt grausam. Hast Du kein Mitgefühl?
    Für einen „neues“-Fan war das Ende Deines Kommentars ein Hammerschlag inklusive kritischem Treffer in die Eier.

    Ne also im Ernst, die Sendung ist klasse und es ist eine Schande dass sie abgesetzt wird.

    Gruß
    Aginor

  15. @all

    Natürlich wird die Sendung abgesetzt! Alles was ehrlich berichtet wird durch scheisse, das Lügt ersetzt! Ich schaue schon lange kein Fernsehen mehr. Läuft viel scheisse (bis auf ein Paar ausnahmen (two&a-half man, Heute-show als beispiel)Wenn man sich mal so ansieht, was da im Fernsehen läuft, wie Bauer sucht Frau, Popstars, Abgemagerten TV (Blablabla sucht Topmodel) …
    Galileo, das früher mal spannende und Sinnvolles gezeigt hat, zeigt heute, wie in einer Würstchenfabrik, Würste hergestellt werden. Ich habe das Gefühl, das Nivou im Fernsehen ist bis auf ein Paar Sendungen tief gefallen!

  16. scheiße, neues wird abgesetzt. neues gehört zwar zu zdf hat, agiert aber unanhängig. genauso wie stern und spiegel online nix mit der zeitschrift zu tun hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.