“Mortal Kombat” ab Freitag indiziert

(via SB.com, spieletipps) Die “Mortal Kombat”-Reihe schien Videospiele betreffend für lange Zeit die einzige Existenzberechtigung für den § 131 StGB zu sein. So waren über Jahre hinweg Teil 1 bis 3 die einzigen verbotenen Videospiele. Der jüngste Teil der Serie ist nun auf gutem Wege an diese Tradition anzuknüpfen: Bereits morgen soll die Bekanntmachung der Indizierung mit der Eintragung in den Listenteil B erfolgen. Konkret betroffen sind Xbox 360 UK-Version und Mortal Playstation 3 UK-Version. Das bedeutet, dass der Titel nach Einschätzung der BPjM nicht nur die Voraussetzungen für eine Indizierung erfüllt, sondern auch verboten ist. Die Begründung:

“Grund für die Indizierung und den Eintrag in Listenteil B sind die im Spiel enthaltenen drastischen Gewaltdarstellungen.”

Zur Meldung

23 Gedanken zu ““Mortal Kombat” ab Freitag indiziert

  1. An der Stelle möchte ich auf GameOne verweisen, die einen Kurzbeitrag “moralCombat” erstellt haben und da ganz kurz auf das Spiel bzw. den Maulkorb via Zensur hingewiesen haben.

  2. Was geschieht nun mit den Heften (Consol.PLUS, Games Aktuell), die einen Test zu Mortal Kombat bieten.
    Müssen die aus den Regalen genommen werden?

  3. Normalerweise dürfte man jetzt einen Indizierungsantrag stellen, fraglich, ob das einer macht und wie schnell das geht. Computec hätte es sicher verdient, die Consol Plus nicht.

  4. @ Darkfire:
    Ich möchte da mit einem Zitat auf den Fall des am 30. September 1994 (17 Tage nach der Publikation in Deutschland) indizierten Spiels Mortal Kombat II verweisen:

    “Ambitionierte Staatsanwälte verfügten derweilen rigoros Ausgaben von Magazinen, die in gutem Glauben Tests oder Werbeanzeigen des Spiel enthielten, vom Markt zu nehmen.“ BRAUNBART, Jochen (2001): Auf Kollisionskurs – Ein Rückblick über das Themengebiet “Computerspiele und der deutsche Jugendschutz”. In: SEIM, Roland / SPIEGEL, Josef (Hg.) (2001): Der kommentierte Bildband zu “Ab 18” – zensiert, diskutiert, unterschlagen – Zensur in der deutschen Kulturgeschichte. 2., verbesserte und erweiterte Auflage. Münster, S.233-245, S.237.

    Ein Indizierungsantrag muss nicht gestellt werden; die entsprechenden Hefte verstoßen wohl i.S.d. § 15 Abs. 1 i.V.m. Abs. 2 JuSchG bereits gegen das Werbeverbot für schwer jugendgefährdende Medien… wobei eigentlich aufgrund der offensichtlichen Definitionsprobleme des Werbeverbots der Einwand q.e.d. gelten müßte… ich wundere mich jedenfalls, dass man es offensichtlich gewagt hat, in Printversionen das Spiel zu testen.

    Übrigens ein nettes Spiel, dessen gewaltsatirischer Charakter hier m.E. wieder viel stärker zum Ausdruck gekommen ist, als in den letzten Vorgängerspielen (abgesehen vom “vs. DC Universe”-spin-off) und das erfreulich an die ersten drei Teile (insb. Teil 2) erinnert; dieser 2D- in 3D-style war ja bereits vor Street Fighter IV mein Traum… und wenn das PSN endlich wieder online ist, kann ich den Titel auch mal… naja… halt online spielen. ^^

  5. Es soll ja diese Woche noch wieder soweit sein, aber ich glaube da irgendwie nicht (mehr) so recht dran – am Wochenende – und fürchte mich bereits vor einer Monopolisierung durch Xbox LIVE…

  6. Ja den G1 Beitrag fand ich recht passend. Budi zitiert das JuSchuG während Simon Artikel 5 GG zitiert. Catality xD

  7. muss auch sagen, großartiger G1 Beitrag.
    Ich finde es dennoch verwunderlich das Mortal Kombat 1, 2 und 3 total indiziert sind, während Deadly Alliance, Deception und Armageddon ohne probleme kaufbar sind.
    Naja ich fühl mich auf jedenfall ziemlich sicher.

  8. Die ersten drei Teile sind nicht nur indiziert, die sind beschlagnahmt. Deadly Alliance und Deception klassifizierten die OLJB mit “Keine Jugendfreigabe gem. § 14 JuSchG”, Armageddon ist übrigens auch indiziert.

  9. @Vicarocha

    Ja genau, tschuldigung meinte eigentlich beschlagnahmt :P
    Armageddon auch? das ist mir neu. Ich weiß noch das ich das Game, Herbst 2006 zum Release ganz Legal in Deutschland gekauft.
    Muss anscheinend später passiert sein :/

  10. btw: ich habe mir das spiel alleine aus protest wegen der indizierung noch bestellt. Egal wie gut oder schlecht es sein mag… -_-

  11. @ AlfredJodokusKwak:
    Die erste Indizierung einer Armageddon-Version erfolgte erst in BAnz. Nr. 21 vom 31.01.2007; es kann also durchaus sein, dass das bei euch im Herbst 2006 noch regulär im Handel auslag… ich kann mich gar nicht mehr erinnern, ob ich den Titel aus dem Ausland importiert hatte oder nicht gar auch hier irgendwo (im MM vielleicht) gekauft habe.

    @ maSu:
    Viel Spaß, der Titel lohnt sich. Für welche Plattform denn?
    Bei solchen Fällen hätte ich gerne mal gewußt, wie hoch die Verkäufe in/nach Deutschland sind, insb. die Entwicklung der Verkäufe seit der Ankündigung der Indizierungen… so einen forbidden fruit-Effekt mit Zahlen zu untermauern, hätte was für sich.

    @ Pyri:
    Inwiefern Monopolisierung?

  12. Ist laut SB.com jetzt indiziert: “Durch die Blitzindizierung auf Liste B sollen vor allem auch deutsche Händler, die den Jugendschutz einhalten (also beispielsweise den Titel nicht öffentlich ausstellen), daran gehindert werden, das Spiel an Erwachsene zu verkaufen, da zumindest laut der Ansicht der BPjM ein Verbreitungsverbot gemäß §131 StGb für diesen Titel besteht.”

    Kommt jemand die die BAnz-Nummern der Einträge heran?

  13. Vic: ich habe nur eine XBOX360 und dafür hat niemand meine Kontonummer :P
    .
    Naja man soll auch sehr viel freispielen können usw. Ich hätts auch gekauft, wenn es schlecht hätte sein sollen, weil: ist es auf dem Index kommt man nur noch schwer dran und ist es nach §131 vom Tisch, wird es nochmals schwerer und im Endeffekt ärgere ich mich bei einigen Filmen und Spielen, die auf dem Index sind, weil jetzt(!) hätte ich sie dann doch ganz gerne mal ungeschnitten erlebt…

  14. Meine Kontonr. hat auch niemand, alleine schon, weil kostenpflichtiger DLC, Bezahldienste u.ä. bekannlich meine Todfeinde sind und selbst wenn es nicht so wäre, ich prepaid-Karten nutzen würde. ^^

    Sooo viel kann man auch nicht freispielen, aber es reicht (ich hatte jedenfalls recht schnell alles beisammen, aber das sit bei mir meist so üblich).

    Wieso schwer? Importier dir den Kram doch… ich wohne an der Grenze zu den Niederlanden und Belgien, ich hab’ es noch mal etwas leichter. Das einzige, wo man heutzutage noch kleinere Probleme bekommt, noch ranzukommen, sond kuriositäten, wie zensierte, aber dennoch indizierte dt. Versionen von Spielen, wie z.B. Star Wars: Dark Forces oder SIN.

  15. @Vic
    Ich glaube, dass dieser “Zwischenfall” auch mittel- und langfristig nicht spurlos an der Industrie vorübergeht und letztlich zu einer Schwächung von Sony am Markt führen wird. Eine Schwächung die in den letzten Jahren am Handheld-Markt im Westen bereits zu beobachten gewesen ist.
    An diesem Wochenende sollen die Gangster nach einer Exklusiv-Meldung noch dazu ihre erbeuteten Daten bei den Bestohlenen selber schließlich veröffentlichen: http://news.cnet.com/8301-31021_3-20060227-260.html Sollte das wirklich gelingen wird 1-Million-$ an Versicherung für jeden US-Kunden kaum ausreichen…

    Den Umbau weg von Waren in Richtung Dienstleistungen wird das Ganze meiner Meinung nach im Übrigen noch eher beschleunigt haben. Und wenn Nintendo nicht wirklich konkurrenzfähig (rasch) nachziehen könnte sollte, sehe ich Microsoft da in einer ungünstigen Position und in ferner Zukunft zumindest als Monopolist (im Westen). Einen Konzern allein der bei den großen Spielen über Gutdünken bestimmt sollte kein Gamer haben wollen finde ich – so einfach das auch wäre.

  16. @ Pyri

    Ich würde mein Geld auf Nintendo setzen. Als die Wii kam war der Laden fast am Ende. Nintendo 64 und Gamecube waren kein Erfolg. Nur die Pokemon brachten was ein. Dadurch war das Entwicklungsbudget eher klein. Ich schätze mal dass durch die Kohle die das DS und Wii reinspülten der Nachfolger der Wii technisch voll auf der Höhe sein wird und Core- und Casualgamer zusammen ansprechen kann.

  17. @ Pyri

    Ich würde nicht drauf wetten dass MS/XBOX im Westen Monopolist wird. Die USA (ka wies in Kanada is) geht klar an die XBOX, die restlichen beiden großen Märkte gehen derzeit an die PS3 (zwischen beiden). Wenn MS ihr Portfolio nicht umstellt und auch z.B. die JRPG Fans mit guten Exklusivtiteln versorgt, werden in Europa nicht Monopolist werden und schon gar nicht in Japan. Es bleibt abzuwarten, in wie weit Sony bzw. die Gamesbranche von dieser Sache getroffen ist.

  18. @El Konsolero
    Ich glaube nicht, dass sich MS (noch) mehr in Japan engagieren wird. Sakaguchi hat zuletzt für Wii produziert (The Last Story)
    “Blue Dragon” und “Lost Odyssey” waren insgesamt wohl doch nicht sehr erfolgreich.
    Und in Japan erscheint sowieso auch eine Vielzahl eigener Spiele für die 360. Vom Idolmaster angefangen http://en.wikipedia.org/wiki/The_Idolmaster Den japanischen Markt sehe ich eigentlich schon jetzt gut bedient. Auch über Microsoft. Große JRPGs – für eine etwaig internationale Veröffentlichung – werden ja auch kaum mehr entwickelt: nicht einmal “Tales of Graces F” hat man bei Sony bislang zu Wege gebracht in den Westen zu bringen. In den letzten Jahren hat sich da eher Nippon Ichi eine Nische geschaffen – ähnlich wie vielleicht Paradox bei den Hardcore-PC-Strategiespielen: ich persönlich warte immer noch auf das erste Atlus-RPG für die aktuelle Konsolengeneration und hoffe, dass es jetzt nachdem “Catherine” draußen ist bald endlich soweit sein wird.

    Vermutlich werden sich Märkte ansonsten eher noch weiter aufteilen, noch weniger japanische Spiele in den Westen gelangen: es erscheint mir bei der dortigen PC-Dominanz zum Beispiel ja immer noch unverständlich in Deutschland zu sein, dass selbst bei ehemaligen Hardcore-PC-Titeln wie “The Elder Scrolls” mittlerweile davon ausgegangen wird, dass 90% der potentiellen Kundschaft andere Plattformen bevorzugen – wie zuletzt selbst bei der Gamestar getitelt wurde, beziehungsweise werden musste…
    Bedaure es selbst etwa auch “Oblivion” damals nicht für die 360 erworben zu haben. Installationen, manuelle Patches und Mausarm – na danke. Da bin ich bereits viel zu bequem.

  19. Blue Dragon, war imo aber auch kein Überkracher.
    Bei Cathrine hoffe ich auf nen Europäischen Release, wenn nicht muss ich es aus den Staaten importieren. Außerdem wart ich natürlich auf Disgaea 4, da soll es zumindest auch nen US Release geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.