Statusbericht

Unser Statement zum Sony-Datenskandal scheint unsere öffentliche Wahrnehmung als Verbraucherverband gestärkt zu haben: In den letzten Tagen erreichten uns einige Kommentare, wie wir unser Profil in diesem Bereich schärfen könnten. Den sehr konkreten Vorschlag, künftig die Zufriedenheit der Kunden verschiedener Firmen zu beobachten, kann im Forum diskutiert werden.

Doch auch unsere anderen Kernbereiche – Jugendschutz und Zensur in Videospielen – werden weiter gepflegt: So geht es für mich morgen zum Treffen aller Arbeitsgruppen des Dialogs Internet im Bundesfamilienministerium. Dort wird unter anderem ein Bericht über Medienkompetenzförderung vorgestellt, an dem wir mitgewirkt haben. Zum Thema Zensur waren letzte Woche die Redakteure des Magazins Pixelmacher (ZDF Kultur) mit uns zu Besuch beim Verein Retrogames e.V. und haben sich beispielhaft einige Schnitte zeigen lassen. Während für aktuellere Beispiele moderne Computer aufgebaut wurden, konnte ich eine Herausforderung in „Mortal Combat“ (wegen Gewaltdarstellung bis 2005 beschlagnahmt) nicht ablehnen[1]. Bei den aktuellen Beispielen sind wir eher auf verhunzte Geschichten[2] eingegangen – mal gucken, was der Schnitt daraus macht.

Unseren Kurs bestätigt hat übrigens das Finanzamt: Nach Vorlage unseres Tätigkeitsberichts 09/10 (pdf) sind wir weiterhin als gemeinnützig anerkannt.

  1. [1]Ja, es hat mich jemand an einem „Mortal Combat“-Automaten gefilmt. Mir wurde versprochen, dass es sich nicht um Untercover-Redakteure von Frontal21 handelt.
  2. [2]Zu nennen wären hier u.a. „Saboteur“, das den Kampf der Resistance gegen mit Balkenkreuz-Armbinden versehene „Streitmachtsoldaten“ im von den Nazis Deutschen besetzen Paris thematisiert.

5 Gedanken zu “Statusbericht

  1. Pingback: Stigma Videospiele » Blog Archive » Presserat: Verbreitung von Verschwörungstheorie zulässig

  2. „CustonContent“ ?

    „So fand ein Gamestorming
    zum Thema CustonContent
    und CommunityMaps“

    wieso war ich nicht eingeladen?
    Ich dachte es hätte in Minecraft sein sollen?
    Happy Coding.

    • Wir hatten 2010 in Counter-Strike ein Gamestorming zu diesem Thema. Minecraft war da noch nicht wirklich verbreitet. Das Thema ist aber sehr Umfangreich – da werden wir noch häufiger zu gamestormen. Das nächste Mal dann wohl in Minecraft.

      PS: Wer Tippfehler findet, kann sie mir gerne nennen. In nem längeren Text gibt es immer welche – vor allem, wenn jeder der Ersteller den Inhalt eh schon kennt und nicht mehr jedes Wort ganz genau liest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.