„Modern Warfare 2“ als Pazifist gespielt

Oft steht der Vorwurf im Raum, dass es bei sogenannten „Killerspielen“ allein darum ginge möglichst viele Menschen zu töten. Harald Fränkel versucht nun den Beweis zu erbingen, dass „Modern Warfare 2“ gespielt werden kann, ohne auch nur einen Gegner zu erschießen. Wer erfahren möchte, ob ihm dies gelingt, sollte einen Blick auf die verlinkten Videos werfen:

Teil 1
Teil 2
Teil 3

7 Gedanken zu “„Modern Warfare 2“ als Pazifist gespielt

  1. Ich frage mich was als Nächstes kommt?
    NFS mit Bio-Diesel oder Hunting ohne Tiere zu töten oder GTA ohne Gesetzesbruch?
    Aber ich muss ehrlich sagen es ist sehr, wirklich sehr unterhaltsam. :)

  2. Ich hatte mir mal überlegt den 2. WK als Deutschland in HoI2 zu spielen, ohne Nazis und Angriffskrieg. Ich fürchte aber, dass das weniger einfach kommunizierbar ist als das von Harald gewählte.

  3. Sollte mal jemand der das sieht in eine Talkshow eingeladen werden, kann er schön darauf verweisen, dass es von der Spielmechanik her nur notwendig ist bestimmte Punkte der Map zu erreichen. ;)

  4. Pazifismus besteht ja darin, auf Gewalt zu verzichten.
    Wenn z.B. in der U-Bahn irgendwelche Arschlöcher ( hier bitte Lieblingshassgruppe einsetzen ) einen anderen Menschen bedrohen oder sogar körperlich verletzen und ich schaue einfach weg, bin ich ein Pazifist.

    Wenn ich andere daran hindere dem Opfer zu helfen bin ich ein noch größerer Pazifist, da ich den Kreis aus Gewalt und Gegengewalt dadurch unterbreche, oder ? ;-)
    Ach ja, die Bullen rufen damit diese unter Anspruchnahme des staatlichen Gewaltmonopols die Sache klären führt im Endeffekt auch zu Gewalt, und ist deswegen keine Option.

  5. „Deus Ex“ ist ein gutes Beispiel dafür. Es gibt im Spiel etwa drei Figuren die man töten muss. Der Rest ist optional. Und es gab teilweise leichte Kritik, dass man es nicht komplett ohne Tote spielen konnte

  6. @Stefan
    Falls Du „Human Revolution“ meinst: ich kritisiere das auch. Die erste Tötung hab ich darin so jetzt auch hinter mir – mir scheint als wollte man da unbedingt die Bosskämpfe aus „Metal Gear Solid“ zitieren, das passt auch überhaupt nicht zum restlichen Spiel aus meiner Sicht. In einem Nachfolger wünsch ich mir das jedenfalls nicht (mehr)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.