Newsschwemme #30 (2015KW22)

  • Gefälschte GoG Galaxy Clients im Umlauf (malwarebytes)
  • USK zu teuer: Publisher veröffentlichen nicht in Deutschland (nintendolife)
  • Studie: Actionspiele könnten Anfälligkeit für Alzheimer steigern (Golem)
  • Kein Hinweis für einen Zusammenhang zwischen Videospielen und Alzheimer (Guardian, englisch)
  • GTA5: Mods sind verboten (Gamestar)
  • NDR Sinfonieorchester mit Videospielemusik (klassik.com)
  • VFL-Wolfsburg mit E-Sport-Team (Kicker)
  • Neuer Anlauf beim Jugendschutzmedienstaatsvertrag (Heise)

Ein Gedanke zu “Newsschwemme #30 (2015KW22)

  1. Finde bei letzterer Meldung die Änderung von “Missbrauch” in “sexuelle Handlungen” sehr seltsam, mich würde interessieren wie diese definiert sind, da ich bislang etwa davon ausging dass auch Nacktbilder Minderjähriger unter Missbrauch fallen. Offenbar soll der Wegfall einer Rede darüber zwar mehr als nur fremdbestimmte Inhalte betreffen, aber Nacktheit ist eben etwa noch keine Handlung. Wie das eine Verschärfung wäre wüsste ich deshalb vorerst nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.