Killerspiel-Verleumderin erhält Preis für Sachlichkeit

Anja Reschke, die beim Panorama-Beitrag vom 22.02.2007 Vergewaltigungen als Inhalt gängiger “Killerspiele” darstellte, wurde als “Journalistin des Jahres“ ausgezeichnet, weil sie in einem Kommentar beklagte, dass bei der Flüchtlingskrise (online) nicht “sachlich diskutiert” werde (presseportal.de, via übermedien).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.