Staatsanwaltschaft ermittelt trotz NS-Symbol nicht gegen „Bundesfighter II Turbo“

ZL;NG/TL;DR am Ende des Artikels.

EN    An English version of this article is available.

Zur Bundestagswahl 2017 veröffentlichte das Medienangebot funk (Gemeinschaftsproduktion von ARD und ZDF) ein Online-Browserspiel namens „Bundesfighter II Turbo“. Das Spiel ist im Fighting Game Genre angesiedelt und stellt als Kämpfer (Spieler-Charaktere) diverse Spitzenpolitiker der zur Wahl angetretenen Parteien dar. Das gratis Browser-Spiel sollte unter anderem die Internet-affinen Erstwähler oder sogar politikverdrossene Jugendliche zum Wählen animieren. Während man die comichaft überzeichneten Politiker gegeneinander antreten lässt, kann man neben Schlägen und Tritten auch Sprungattacken ausführen. Der AfD-Charakter Gauland unternimmt die zweite seiner Sprungattacken, indem er Beine und Arme zu einem spiegelverkehrten Hakenkreuz verschränkt.
Mit dieser Veröffentlichung geht die erste bekannte Entscheidung einer (General-)Staatsanwaltschaft einher, keine Ermittlungen in einem Anwendungsfall von § 86a StGB bei einem Spiel zu unternehmen.
Bundesfighter II Turbo
mehr[…]

Public prosecutor will not prosecute „Bundesfighter II Turbo“ for using Nazi-symbolism

TL;DR at the end of the article.

EN    Dieser Artikel ist auf Deutsch verfügbar.

The funk media group (joint production of ARD and ZDF) published an online browser game called „Bundesfighter II Turbo“ for the 2017 federal elections. The game is a fighting game and, as fighters (player characters), represents various top politicians of the parties running for election at the time. The free browser game was intended, among other things, to encourage internet-affine first-time voters or even politically disenchanted young people to vote. While you let the comically exaggerated politicians compete against each other, you can also perform jump attacks in addition to punches and kicks. The AfD (Alternative for Germany) character Gauland undertakes the second of his jump attacks by crossing legs and arms to form a mirrored swastika.
This publication is accompanied by the first known decision of a (Attorney General’s) Public Prosecutor’s Office not to investigate a case of § 86a StGB in a game.
Bundesfighter II Turbo
mehr[…]

Zensur-Jahresrückblick 2017

Die Zahlen in der Übersicht

Die Zahlen in der Übersicht: Schwarz steht für bundesweit beschlagnahmte Spiele. Dunkelgrau bezeichnet solche, bei denen die Bundesprüfstelle eine Beschlagnahme für angemessen hält. Bisher hat für diese jedoch kein Gericht eine Beschlagnahme angeordnet hat. Als jugendgefährdend indizierte Titel werden rot dargestellt. Hellgrau sind Titel, die in Deutschland nicht offiziell eingestuft sind („ohne Rating“). Letztere können noch indiziert oder beschlagnahmt werden. Grün markiert Spiele mit USK-Freigabe, die also in Deutschland frei erhältlich sind. Bei hellgrünen Titeln mussten hierfür Schnitte vorgenommen werden. (Titel mit Selbstzensur, um eine niedrigere Freigabe zu erhalten, sind nicht aufgeführt.)

Weiterlesen