Page 1 of 1

Neue XBox mit "Gebrauchtspielsperre"

Posted: Tue 21. May 2013, 21:40
by Modgamers
Die neue XBox wurde heute präsentiert und es scheint sich zu bestätigen, dass gebrauchte Spiele nicht mehr so einfach auf ihr abgespielt werden können. So soll man für gebrauchte Spiele eine Gebühr bezahlen, bevor man sie installieren kann.

http://www.computerandvideogames.com/40 ... -xbox-one/

Sehe darin ein Verstoß gegen den Erschöpfungsgrundsatz (https://de.wikipedia.org/wiki/Ersch%C3% ... sgrundsatz), weshalb sich der VDVC klar dagegen aussprechen sollte.

Re: Neue XBox mit "Gebrauchtspielsperre"

Posted: Wed 22. May 2013, 02:14
by Pyri
Und Steam verstößt etwa nicht gegen diesen Grundsatz? Dessen Profile sind ja nicht einmal tragbar... You Will Be Able To Trade Xbox One Games Online (...) http://kotaku.com/you-will-be-able-to-t ... -509140825
Larry Hryb: "Another piece of clarification around playing games at a friend’s house – should you choose to play your game at your friend’s house, there is no fee to play that game while you are signed in to your profile."
Das scheint auf Kontenbindungen für ganze Haushalte hinauszulaufen und deutet für mich auch darauf hin, dass sie die Profile - anders als es bei Sony üblich ist - weiterhin tragbar gestalten wollen. Allerdings widerspricht sich das wiederum mit der Festplatten/SSD- und Installationsobsession dieses neuen Geräts. Schon jetzt erfordern schließlich Download-Spiele die mit sich von 360 zu 360 herumgeschleppt werden andauernd Reaktivierungen über das Konto mit dem sie ursprünglich erworben wurden...
In der Praxis werden die Gebühren Exklusivspiele und First-Party-Titel betreffen, da Sony diese Option eben nicht anbietet und Third Parties daraus sicher keine Nachteile für einzelne Plattformen erwachsen sehen wollen. Microsoft wird deswegen sicher auch noch viel schlechte Presse erhalten - ich glaube nicht dass sich das lang halten wird, aber das kommt davon wenn Konsolen verPCisiert werden. Dasselbe wird übrigens für die Online-"once-per-day"-Funktion gelten, die Microsoft (auch) schon bestätigt hat... Dieser halbe TV-Receiver erscheint mir in erster Linie sowieso für den nordamerikanischen Markt gestaltet. Das fragmentierte Europa wird das nie und nimmer aufnehmen können, und das sehe ich schon an der völlig brach liegenden TV-Funktion meiner Wii U - eine nette Fernbedienung ist das fürs Fernsehen gegenwärtig, mehr nicht -

Re: Neue XBox mit "Gebrauchtspielsperre"

Posted: Fri 24. May 2013, 23:03
by herrpes
Die Idee finde ich an sich gar nicht mal so schlecht...

Re: Neue XBox mit "Gebrauchtspielsperre"

Posted: Sun 26. May 2013, 12:22
by TheRealBlack
http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 67417.html
DRM ist Mist! Egal ob Steam oder sonst eine Plattform! (Auch wenn Steam ertragbar ist...)
Es ist einige Regeln welche den Weiterverkauf einer Lizenz regeln würde, aber niemand hält sich daran noch will jemand dagegen klagen...
Hoffen wir mal, dass MS mit der neuen XBox auf die Nase fliegen wird und DRM wie in anderen Branchen auch bald sterben wird.

Re: Neue XBox mit "Gebrauchtspielsperre"

Posted: Sun 26. May 2013, 14:58
by Pyri
Ich unterstütze in letzter Zeit vermehrt Gog.com: dort wurde in den letzten Tagen etwa "WIzardry 8" veröffentlicht. Und die feiern das wie den Relese eines brandneuen Spiels - das fand ich sehr schön.
Auch wenn ich nicht glaube dass deren System nicht unter DRM fällt so kann man sich dort zumindest sicher sein, dass die Spiele noch funktionieren wenn die Plattform einmal flöten geht. Manche Vorteile einer Kontenbindung, von zumindest Hinweisen auf Updates die man sich dann nach dem Fehlen eines übergreifenden Clients halt manuell runterladen muss, gibt es trotzdem. Und die bringen ihre Spiele jetzt immer in kompakten Paketen heraus, die sich auch sehr gut archivieren lassen - sogar Plattform-übergreifend. Nur mit Linux könnten die sich glaub ich noch mehr profilieren -
Zunächst dachte ich ja, dass den Konsolenfirmen ihre Konten mittlerweile heilig sein müssten - und als deren eigentliches Kapital wahrgenommen werden. Doch da die neuen Konsolen nicht abwärtskompatibel sind dürfte denen der Stamm doch erstaunlich wenig kümmern...