Links zur Presse (Stigma) Vol. 5

Falschdarstellungen und Vorurteile
Locked
Vicarocha
Posts: 214
Joined: Sat 25. Feb 2012, 00:07
Prename: Patrick
Location: 52477 Alsdorf

Re: Links zur Presse (Stigma) Vol. 5

Post by Vicarocha »

"In the beginning there was violence. Cain slew his own brother Abel according to Genesis and he didn't even have a video tape recorder."
~ Gunnel ARRBÄCK
User avatar
Patrik
VDVC-Team
Posts: 3562
Joined: Wed 27. May 2009, 22:40
Prename: Patrik
Surname: Schönfeldt
Location: Oldenburg
Contact:

Re: Links zur Presse (Stigma) Vol. 5

Post by Patrik »

Interessanter Artikel, der außer dem Begriff “Killerspiel” IMO alles richtig erklärt: http://www.augsburger-allgemeine.de/fri ... 87427.html

(Interessanterweise wird Rudolf Weiß dort als Verbotsgegener zitiert.)
User avatar
Pyri
Posts: 1010
Joined: Mon 3. Aug 2009, 18:06
Prename: Jürgen
Surname: Mayer
Location: Steiermark, Österreich
Contact:

Re: Links zur Presse (Stigma) Vol. 5

Post by Pyri »

Christopher J. Ferguson wrote:Part of the issue is "confirmation bias" in the way that mass homicides are covered. People look for evidence to support pre-existing beliefs and ignore evidence that does not. When a mass homicide perpetrator is an older male or (more rarely) a woman, society ignores the issue of violent video games. But when a perpetrator is a young male, society makes a fuss over violent video games, forgetting almost all young men play them. This bias allows the illusion of a correlation to persist even where none exists.
Genau so ist es. Das kann meiner Meinung nicht oft genug wiederholt werden. Und davon, von dieser Einstellung, geht dann ein ganzer Rattenschwanz weg - eigentlich ein Rattenkönig. Metaphorisch gesprochen versteht sich: ein Knäuel das zwar inhaltlich oder in der Sache etwa Gedankenlosigkeit und Manipulation vorwirft, das eigene Gesagte dabei aber überhaupt nicht überprüft. Dafür irgendwelche Statistiken referiert.

@Patrik
Wenn die Augsburger Allgemeine Weiß als "Verbotsgegner" vorstellt, dann ist das bestenfalls absurd. Vor allem sollte ein verwendeter Verbotsbegriff demnach erstmal überprüft werden - Weiß hat sich etwa kaum je gegen bereits existierende ausgesprochen, oder vorhandene Zensurmaßnahmen in Frage gestellt - Wink mit dem Zaunpfahl an den peinlichen Spiegelartikel, der hier verlinkt wurde https://vdvc.de/forum/viewtopic.php?f=7 ... 100#p16964 - aber wenn die letzten Tage etwas gezeigt haben, dann dass diese ja eher schon gleich gar nicht interessieren (das heißt die Rolle der USK/OLJB korrekt dargestellt, oder die BPjM samt dem Strafrecht richtig eingeordnet - das erscheint alles viel zu kompliziert).
Stattdessen eine verquere Mischung aus kulturalistischen und naturalistischen Zugängen. Einerseits wird bildungsbürgerlich eine pessimistische, negative Anthropologie bemüht - andererseits ein mechanistisches Menschenbild aus Ursache und Wirkung. Allein dort soll etwas "aufgezeigt" oder "hinterfragt" werden - nur nicht vorher belastet. Und allein das passt in diesem Wertestrudel eigentlich keineswegs zusammen.
Das bei weitem schlimmste ist allerdings jene Appeasement-Politik, welche der BIU über die Gamescom neuerdings betreibt - indem der Verband Cosplayern indirekt vorschreibt was sie im Unterschied zu früheren Jahren nun nicht mehr tragen dürften. Und die Vorurteile der Öffentlichkeit werden mit dieser Form beschwichtigender, relativierender Anpassung (pseudo-empathischer Möchtegern-Pietät) nicht nur bedient, sie werden so angesprochen auch verstärkt und dürfen sich sogar erst bestärkt fühlen.
Gamertag: Pyri80 PSN: Pyri Steam: pyri "Der, der aus Verzweiflung hinausrennt, wird nachher noch betitelt: 'den hab'n wir los jetzt'." Thomas Bernhard
User avatar
Patrik
VDVC-Team
Posts: 3562
Joined: Wed 27. May 2009, 22:40
Prename: Patrik
Surname: Schönfeldt
Location: Oldenburg
Contact:

Re: Links zur Presse (Stigma) Vol. 5

Post by Patrik »

Ging mir um folgendes Zitat, dass mich Weiß Bezeichnung so beschrieben ließ:
Viele Medienexperten glauben aber nicht, dass ein Verbot sinnvoll wäre. So sagt beispielsweise der Medienpsychologe Rudolf Weiß: „Diese Spiele tragen im großen Umfang zur Verrohung der Gesellschaft bei – aber es ist vermessen, zu sagen, dass aus jedem Spieler ein Attentäter wird.“
Weiter unten ist dann zusammengefasst, dass es USK, BPjM und Verbote gibt.
User avatar
marcymarc
VDVC-Team
Posts: 656
Joined: Fri 13. Sep 2013, 11:16
Prename: Marc
Location: Hannover

Re: Links zur Presse (Stigma) Vol. 5

Post by marcymarc »

Augsburger Allgemeine wrote: Wird ein Spiel indiziert, dann bedeutet das, dass in Deutschland nicht dafür geworben werden darf, dass keine Artikel darüber veröffentlicht werden dürfen und dass dieses Spiel in Läden nicht normal im Regal stehen darf. Verkauft werden dürfen indizierte Spiele trotzdem, eben nur an Erwachsene, die im Laden danach fragen. Im Gegensatz dazu gibt es Spiele, die strafrechtlich bedenklich sind und deshalb „beschlagnahmt“ werden. Sie dürfen überhaupt nicht verkauft werden. Dies entscheiden nicht die USK oder die BPjM, sondern die Staatsanwaltschaft. Hat ein Spiel keine USK-Kennzeichnung, darf es in Deutschland ebenfalls nicht verkauft werden. Selbst, wenn es nicht brutal ist....
Das ist teilweise Blödsinn. Über eine Beschlagnahmung entscheidet nicht die Staatsanwaltschaft, sondern Gerichte auf Antrag der Staatsanwaltschaft. Indizierte Spiele dürfen in der Presse nach der Sozialadäquatsklausel auch besprochen werden, auch wenn das selten ausgetestet wird. Spiele ohne USK Freigabe dürfen offen verkauft werden, gelten automatisch als ab18 bis sie indiziert sind. Beschlagnahmung kann immer noch erfolgen und die richtig Ärger sorgen...
Last edited by marcymarc on Thu 4. Aug 2016, 12:22, edited 1 time in total.
User avatar
marcymarc
VDVC-Team
Posts: 656
Joined: Fri 13. Sep 2013, 11:16
Prename: Marc
Location: Hannover

Re: Links zur Presse (Stigma) Vol. 5

Post by marcymarc »

http://spon.de/aeNTh türkischer Sender stellt GTA Chat Codes als nachrichten oppositioneller Putschisten dar. Manche könnten eben nicht zwischen Spiel und Realität unterscheiden...
User avatar
Pyri
Posts: 1010
Joined: Mon 3. Aug 2009, 18:06
Prename: Jürgen
Surname: Mayer
Location: Steiermark, Österreich
Contact:

Re: Links zur Presse (Stigma) Vol. 5

Post by Pyri »

@marcymarc
Problematisch an dem Zitat ist vor allem, dass es wieder mal suggeriert dass der Handel indizierte Spiele auch anbieten würde - was aber eben höchstens darauf spezialisierte Geschäfte tun. Ich befürchtete in der Theorie vor München etwa, dass ein neuerlich größeres Gewaltverbrechen das auf Games bezogen wird zu einer USK-Debatte führen wird, da nur mehr wenige Spiele im Jahr kein Kennzeichen erhalten - genau das ist jetzt überhaupt nicht eingetreten, aber keineswegs weil die Arbeit der USK etwa nicht als zu lasch angesehen wird, sondern weil diese Arbeit erst gar nicht (oder höchstens unzureichend) bekannt zu sein scheint.
Der vorletzte Satz stimmt auch überhaupt nicht und würde etwa bedeuten, dass keine ausländischen Spiele (im Sinne von Titel ohne USK-Kennzeichen) verkauft werden dürften: solche gelten nur wie USK-18, unterliegen denselben Handelsrestriktionen, dürfen aber solange sie nicht indiziert sind sehr wohl in den Handel gelangen - etwa auch auf Amazon.de. Nur der deutsche Einzelhandel wird Importware in diesem Sinne wiederum deshalb eher nicht anbieten - hier in Österreich finden sich dort auch immer wieder so (billigere) Importe, vor allem bei PC-Spielen.
Gamertag: Pyri80 PSN: Pyri Steam: pyri "Der, der aus Verzweiflung hinausrennt, wird nachher noch betitelt: 'den hab'n wir los jetzt'." Thomas Bernhard
User avatar
Patrik
VDVC-Team
Posts: 3562
Joined: Wed 27. May 2009, 22:40
Prename: Patrik
Surname: Schönfeldt
Location: Oldenburg
Contact:

Re: Links zur Presse (Stigma) Vol. 5

Post by Patrik »

Über den Artikel streiten wollte ich mich jetzt nicht. Er ist definitiv besser als das meiste, was sonst so geschrieben wird und nur in Details inkorrekt. (Was keine Freigabe hat, darf in Deutschland gegebenenfalls verkauft werden. Aber es garantiert niemand dafür, dass es nicht doch Jugendgefährdend ist.)
User avatar
marcymarc
VDVC-Team
Posts: 656
Joined: Fri 13. Sep 2013, 11:16
Prename: Marc
Location: Hannover

Re: Links zur Presse (Stigma) Vol. 5

Post by marcymarc »

Streiten wollte auch nicht. Wir haben aber nicht aufgehört unrichtige Aussagen in der Presse zu sammeln und richtigzustellen, oder?
Rey Alp
Posts: 2526
Joined: Mon 1. Jun 2009, 15:58

Re: Links zur Presse (Stigma) Vol. 5

Post by Rey Alp »

Der Artikel ist sicher gut gemeint, doch im Detail - wie hier bereits angesprochen - haut er bei vielen Punkten leider knapp daneben. Und die Punkte sind auch nicht ganz unerheblich: z. B. dass die USK-Kennzeichnung ist ein beliebter Irrtum, der oftmals Angriffsfläche für noch absurdere Kritik bietet.
Locked