Stellungnahme des VDVC zur PEGI-Forderung?

vagantx
Posts: 2
Joined: Thu 20. Aug 2009, 10:34

Stellungnahme des VDVC zur PEGI-Forderung?

Post by vagantx »

Hier die Quelle:

http://www.spiegel.de/netzwelt/games/0, ... 15,00.html

Wäre das nicht ein interessanter Ansatz um wieder ins Gespräch zu kommen? Stellungnahme zu dem Interview, Befürwortung/Ablehnung, genaue Positionierung, PM an die Online-Redaktionen. Das ist für ein, zwei nette Artikel gut.
Sandra Uhling
VDVC-Mitglied
Posts: 702
Joined: Wed 29. Jul 2009, 18:49

Re: Stellungnahme des VDVC zur PEGI-Forderung?

Post by Sandra Uhling »

Hi,
finde ich gut, aber ein Problem wäre, welche Meinung hat der VDVC dazu?
Ich persönlich würde für so etwas einen Chat vorschlagen.
Ein Problem könnte sein, das nicht alle Zeit haben?


Ist es eigentlich überhaupt möglich, das ein Verbund, wo die Mitglieder unterschiedliche Meinungen haben,
verschiedene Sichtweisen präsentiert? (Falls wir die haben sollten)


Beim exergaming mussten wir das auch lernen. Da es von Party-Games über professionelle Trainingsgames bis zu Rehabilitation geht,
ist es gar nicht möglich eine Allgemeine Beurteilung von Produkten zu geben. Dazu kommt noch, das wir aus unterschiedlichen Bereichen kommen
und ganz unterschiedliche Vorstellungen und Präferenzen haben. Wenn wir zu etwas eine Meinung sagen, ist es wichtig in welchem Kontext
das Ganze steht. Welche Zielgruppe und Anwendungszweck betroffen sind.


Mein Vorschlag:
1. Alle mit Grundlagenwissen versorgen. (Sonst wird es schwer oder unmöglich eine Stellung zu beziehen.)
* Links, Pre-Chats, ...
2. Dann einen Chat wo wir darüber diskutieren und hoffentlich eine gemeinsame Stellungnahme finden.
* Sollte es zu unterschiedlichen Meinungen kommen, sollten wir prüfen ob es vielleicht am Kontext liegt und dann doch kein Problem ist.
3. Artikel schreiben und veröffentlichen


Ach ja, konstruktives Feedback und andere Meinungen werden von mir erwartet :-)
Gruß,
Sandra
Game Accessibility - because everyone wants to save the universe!
... oder wie man seine Zielgruppe erweitert und seine Hauptzielgruppe weniger frustriert
vagantx
Posts: 2
Joined: Thu 20. Aug 2009, 10:34

Re: Stellungnahme des VDVC zur PEGI-Forderung?

Post by vagantx »

Welchen Zweck verfolgt der Verband, wenn er nicht zu solchen elementaren Themen Stellung nehmen kann / nehmen will? Um handlungsfähiger zu werden, fehlt hier schlicht ein Grundsatz programm. Die Zweckdefinitionen der Satzung und die „Standpunkte“ auf der Page sind dafür imho nicht ausreichend.

Wenn ihr jeder Nachricht/Mitteilung erst noch ausdiskutieren wollt, geht euch schnell die Luft aus. Erstellt eine Themen-Programm im Kollektiv und lasst es dann vom Vorstand absegnen, das gibt allen Handlungssicherheit.

Auf dieser Basis kann dann auch jeder Gamer entscheiden, ob er dem VDVC beitreten möchte. Momentan sehe ICH hier nur eine Hülle, künstlich aufgepumpt mit allgemeinen Phrasen.
thomasbeyer
VDVC-Mitglied
Posts: 310
Joined: Wed 10. Jun 2009, 14:20
Prename: Thomas
Surname: Beyer
Location: /dev/null/
Contact:

Re: Stellungnahme des VDVC zur PEGI-Forderung?

Post by thomasbeyer »

Meine persönliche Meinung: ein Grundsatzprogramm ist zwingen erforderlich und ich werde mal anregen, ein solches zu erstellen, obwohl es so was ähnliches schon gibt(glaube ich)
“Erst wenn das letzte Computerspiel indiziert ist, der letzte Film zensiert ist und das Fernsehen wie wir es kennen verboten ist, werden die Eltern erkennen dass man Kinder trotzdem erziehen muss…”
User avatar
Patrik
VDVC-Team
Posts: 3562
Joined: Wed 27. May 2009, 22:40
Prename: Patrik
Surname: Schönfeldt
Location: Oldenburg
Contact:

Re: Stellungnahme des VDVC zur PEGI-Forderung?

Post by Patrik »

Eine Stellungnahme zu diesem Thema ist inhaltlich gar kein Problem und wird auch erfolgen. Allerdings haben wir zeitlich noch sehr eng begrenzte Ressourcen, weswegen eine solche Stellungnahme nicht sofort geschehen kann. Einen Chat oder ähnliches dazu braucht es nicht.

Es gibt im Team Konsens über eine Art "Grundsatzprogramm", welches allerdings noch nicht im Detail ausformuliert wurde. Vielmehr handelt es sich dabei um übereinstimmende Meinungen, die ohne große Verhandlungen existieren und von Vorstand und Aufsichtsrat und den Mitgliedern des Teams getragen werden. Da sich das nicht gut kommunizieren lässt, wird da in naher Zukunft auch schriftliches vorliegen. Die schriftliche Version soll von der Mitgliederversammlung abgesegnet werden, weshalb sie auch noch nicht vorliegt. Solche Grundsatzentscheidungen sind durch die Basis zu treffen. Aber wie gesagt: Konsens zur Position herrscht im Grunde.
User avatar
AssMan
VDVC-Mitglied
Posts: 239
Joined: Sat 6. Jun 2009, 12:10
Location: Karlsruhe

Re: Stellungnahme des VDVC zur PEGI-Forderung?

Post by AssMan »

Hi,

was ist aber, wenn der Konsens nur unter der Basis herrscht, die Mehrheit der Mitglieder aber eine andere Position vertritt? Schön wäre es, wenn auch wir Mitglieder in "Entscheidungsfindungen" einbezogen werden würden (Online-Umfragen unter den Mitgliedern könnte ich mir da sehr gut vorstellen), da der VDVC ja uns vertritt.

Grüße,
Patrick
Sandra Uhling
VDVC-Mitglied
Posts: 702
Joined: Wed 29. Jul 2009, 18:49

Re: Stellungnahme des VDVC zur PEGI-Forderung?

Post by Sandra Uhling »

Hi,

das ist der Hauptgrund warum ich, keinen Verbund gegründet habe.
Ich wäre nie in der Lage so etwas zu erstellen.

Mir fehlt da einfach auch das Wissen darüber was so die Gamer denken.
Und ich würde immer am liebsten alle fragen :D

Ich denke mal das VDVC Team wird das schon ganz gut machen.
Drück euch mal die Daumen.
So lange wir noch keine Grundsätze schriftlich haben,
wird dann vor der Veröffentlichung eine Umfrage gemacht, um
ein letztes Feedback abzugeben?
Game Accessibility - because everyone wants to save the universe!
... oder wie man seine Zielgruppe erweitert und seine Hauptzielgruppe weniger frustriert
AMK
VDVC-Mitglied
Posts: 5
Joined: Fri 7. Aug 2009, 09:05
Location: Berlin

Re: Stellungnahme des VDVC zur PEGI-Forderung?

Post by AMK »

AssMan wrote:Hi,

was ist aber, wenn der Konsens nur unter der Basis herrscht,
Herrscht der Konses in diesem Fall dann nicht nur an der Spitze und nicht innerhalb der Basis? *klugscheiss*


Nein, aber im Ernst: Ich würde mich hier auch gerne beteiligen. Immerhin ist das der Grund warum ich dem VDVC beigetreten bin.
User avatar
Patrik
VDVC-Team
Posts: 3562
Joined: Wed 27. May 2009, 22:40
Prename: Patrik
Surname: Schönfeldt
Location: Oldenburg
Contact:

Re: Stellungnahme des VDVC zur PEGI-Forderung?

Post by Patrik »

Ich hab ja gesagt, dass Grundsatzentscheidungen sind durch die Basis zu treffen sind. Das bedeutet im speziellen Fall auch, dass wir umfragen machen werden. (Das ist ja über das Forum recht einfach.) Schriftliches Grundsatzprogramm wird in Abstimmung mit allen Mitgliedern in nächster Zeit ausgearbeitet. (Das war auch ein Grund, damit noch zu warten: Wir wollten viele Spieler mitwirken lassen.)
User avatar
Scorpion
VDVC-Mitglied
Posts: 1137
Joined: Thu 28. May 2009, 00:11
Prename: Norman
Surname: Schlorke
Location: Karlsruhe
Contact:

Re: Stellungnahme des VDVC zur PEGI-Forderung?

Post by Scorpion »

Wir bekommen immer wieder Hilfe angeboten. von allen möglichen Leuten, Organisationen, Vereinen, Clans und Firmen...

Allerdings fehlt zu 99% die Idee, also "Wie kann ich helfen". ...um das rauszufinden müssten wir jedes Mal den kompletten Lebenslauf einer Person überprüfen um rauszukriegen was denn der User für uns machen könnte.

Wir sind ein Verband, also ein Zusammenschluss von gleich Interessierten, das mit den Umfragen müssen wir sowieso machen, wenn es um bestimmte Dinge geht (und die sind auch geplant!). Allerdings könnt ihr doch selbst auch etwas ausarbeiten und uns vorlegen. Wir, der Vorstand, ist letztlich nur relevant für den Beschluss von Dingen. Natürlich auch allgemein zur Führung etc., aber das schließt nicht aus, dass ihr mitdenken/-arbeiten dürft!

....achja und ansonsten steht natürlich noch das hier, falls ihr es noch nicht gesehen habt:
http://vdvc.de/uber-uns/jobs/
Post Reply