Links zur Presse (Stigma) #6

Falschdarstellungen und Vorurteile
Benutzeravatar
Pyri
VDVC-Mitglied
Beiträge: 917
Registriert: Mo 3. Aug 2009, 18:06
Vorname: Jürgen
Nachname: Mayer
Wohnort: Steiermark, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Links zur Presse (Stigma) #6

Beitragvon Pyri » Mo 30. Jan 2017, 23:22

Rigolax hat geschrieben:(...)
http://www.schnittberichte.com/news.php?ID=11646

(...) Ist Hatred als Telemedium an sich schon mal beschlagnahmt worden? Steht ja afaik nur auf Listenteil D.


Nein. Mir ist da überhaupt nichts bekannt geworden, das heißt auch keine Beschlagnahme für den physischen Release. Die BPjM diskutierte es eben "nur" exemplarisch für eine nicht-öffentliche D-Indizierung, wobei ich schon nicht verstand weshalb der Datenträger scheinbar übergangen wurde - wahrscheinlich weil dafür kein Antrag gestellt worden war.
Seltsam finde ich auch die Beschlagnahme für ein koreanisches "Wolfenstein", vermutlich ist wieder der Titel aus 2009 gemeint. Und die Streichung von "Duke Nukem 3D" überrascht mich sogar noch mehr als die Freigabe für "Dead Rising 4" - ich dachte das Spiel kommt aufgrund seiner sexuellen Implikationen niemals frei. Die neue BPjM-Führung hat sich da schon ganz schön vieler Altlasten entledigt.
Offen bleibt demnach eigentlich nur mehr was mit den beiden bei der USK Ende letzten Jahres abgelehnten Vita-Sexspielen jetzt geschehen soll...

@Rey Alp
Die Gegner in der Franchise sind eigentlich nicht die menschenähnlichen Zombies, sondern menschliche "Psychopathen" und keine Untoten - im vierten Teil werden diese jetzt als "Verrückte/Wahnsinnige" bezeichnet http://deadrising.wikia.com/wiki/Psychopath
Die Zombies nehmen eine andere Funktion ein, sind Staffage/Hindernisse, sollen einen lustigen Unterhaltungszweck erfüllen (dienen also zur "Bespaßung") - Humor und Zynismen die ihrerseits immer wieder als "verrohend" wirkend problematisiert werden könnten.

"Postmortal" ist ein gutes Stichwort: was ich meinte war nicht welche Gewalteinwirkung zum Ableben (früher) pönalisiert wurde, sondern dass heutzutage danach keine weitere mehr möglich ist. Und das kann gut mit einigen älteren Titeln verglichen werden - um 2008 hat das aufgehört, so bluteten die (wenigen) menschlichen Figuren in "Dead Space" als Tote (und Dekoration) fortan nicht mehr (deshalb schrieb ich da von "Schaufensterpuppen") - im krassen Unterschied zu den Monstern in diesem Spiel, während zeitgleich die unzensierten USK-18-Versionen immer häufiger wurden. Andere Körper konnten in anderen Titeln wiederum postmortal vielleicht zwar noch herumgetragen, aber nicht mehr weiter (längerfristig sichtbar) verletzt werden.
Beim Vorwurf einer globalen Vorab-Selbstzensur (in Hinblick auf ein etwaiges USK-Urteil) würde ich da trotzdem vorsichtig sein: gerade der Vergleich zwischen Teil 1 und Teil 4 ist ein erschreckendes Beispiel für den technischen Stillstand in den letzten zehn Jahren. Der dritte Teil sollte die Zombieanzahl zwar drastisch erhöhen, gut möglich dass dies jedoch auf Kosten anderer Aspekte ging - zumal mit dem vierten Teil die Performance der Xbox One-Version wohl verbessert wurde: interessanter wäre deshalb "Dead Rising 3" mit "Dead Rising 4" zu vergleichen - auch wenn das Setting und die Stimmung dort gänzlich anders sind.
Gamertag: Pyri80 PSN: Pyri Steam: pyri "Der, der aus Verzweiflung hinausrennt, wird nachher noch betitelt: 'den hab'n wir los jetzt'." Thomas Bernhard

amegas
VDVC-Mitglied
Beiträge: 372
Registriert: So 3. Jan 2010, 10:06

Re: Links zur Presse (Stigma) #6

Beitragvon amegas » Di 31. Jan 2017, 06:42

http://m.focus.de/panorama/welt/freibur ... 67319.html

"25-Jähriger tötete Mitbewohnerin mit einem Messer - weil er Religion "hasst""

" Ermittler fanden es auf seinem Computer. Daneben sogenannte Killerspiele und entsprechende Filme. Gegenüber einem Sachverständigen hat er den kannibalistischen Serienmörder Hannibal Lecter aus dem Kinofilm "Das Schweigen der Lämmer" als Vorbild genannt. Den Mord, so das Gericht, habe er geplant und bewusst begangen."

Benutzeravatar
marcymarc
VDVC-Team
Beiträge: 593
Registriert: Fr 13. Sep 2013, 11:16
Vorname: Marc
Wohnort: Hannover

Re: Links zur Presse (Stigma) #6

Beitragvon marcymarc » Mi 1. Feb 2017, 08:40

Verschiedene Kanadische Medien berichten von einem 18-jährigen der eindeutige Anmerkungen zu einem geplanten Amoklauf an seiner Schule gemacht hatte, worauf eine Abschlusszeremonie abgesagt und die Schule evakuiert worden war. Obwohl die Wahrscheinlichkeit als gering angesehen wurde, dass er seine Pläne tatsächlich umgesetzt hätte, sah das Gericht jedoch den emotionalen Schaden als sehr groß an. Der Richter verurteilte ihn unlängst zu einer 3-monatigen Haftstrafe, welche durch die Untersuchungshaft bereits abgegolten war. Die Bewährungsauflagen sind jedoch umfangreich.

Neben einer 10-jährigen Sperre vom Erwerb, Besitz und der Nutzung von Schusswaffen jeglicher Art beinhalten die Auflagen u.a.:

  • Teilnahme an Selbsthilfegruppen
  • regelmäßige psychiatrische Evaluierung
  • regelmäßige Besprechung seiner Browser-Historie mit dem Bewährungshelfer
  • Kontaktverbot mit allen Angehörigen der Schule und 100m Sperrbereich um die Schule
  • keine Drogen oder Alkohol
  • 3 Jahre Verbot des Spielens von gewalthaltigen First-Person Spielen

Quellen:
http://www.castlegarnews.com/news/410402015.html
http://www.cbc.ca/news/canada/british-c ... -1.3930973
http://www.mynelsonnow.com/23727/skey-g ... -sentinel/

amegas
VDVC-Mitglied
Beiträge: 372
Registriert: So 3. Jan 2010, 10:06

Re: Links zur Presse (Stigma) #6

Beitragvon amegas » Mi 1. Feb 2017, 14:57

http://www.golem.de/news/jugendschutz-d ... 25925.html

"Die zuständige Bundesprüfstelle hat das Actionspiel Duke Nukem 3D vorzeitig aus ihrem Index gestrichen. Offenbar ist nun keine "extreme Jugendgefährdung" mehr gegeben."

Rigolax
Beiträge: 119
Registriert: Do 28. Apr 2016, 16:59

Re: Links zur Presse (Stigma) #6

Beitragvon Rigolax » Mi 1. Feb 2017, 17:11

Die "extreme Jugendgefährdung" fand ich auch zum Lachen. Ist das ein neuer Tatbestand über "schwere" Jugendgefährdung? Na ja, okay, damals hat man da vielleicht noch nicht differenziert. Auch leicht wundert mich, dass die "sexuellen Implikationen", wie pyri sie nannte, offenbar gar nicht in der Indzierungsentscheidung relevant waren. So wie ich das ausgehend von Auszügen auf OGDB sehe (die ganze Entscheidung habe ich nicht), machte sich die BPjS lediglich mehr oder weniger die Argumentation der antragsstellenden Stadtjugendämter ("sexistische Darstellungen") und von Gaming-Magazinen zu eigen. Nur die Gewalt wird explizit ausgeführt.

http://ogdb.eu/index.php?section=article&articleid=151

Hier noch ein Artikel über die DR4-Freigabe von Rechtsanwalt Dr. Andreas Lober, der Microsoft vertrat.
http://www.gameswirtschaft.de/meinung/d ... eas-lober/

Paar Punkte daraus:

Schleswig Holstein legte Einspruch ein.

Die Vorführung des Spiels dauerte ca. eineinhalb Stunden, dann einmehrstündige Diskussion.

"Ein Freifahrtschein für andere Spiele mit Gewaltinhalten ist dies freilich nicht. Ob diese in Deutschland ohne Einschränkungen erscheinen können, muss auch künftig im Einzelfall sehr genau beurteilt werden.", so Lober.

Benutzeravatar
Pyri
VDVC-Mitglied
Beiträge: 917
Registriert: Mo 3. Aug 2009, 18:06
Vorname: Jürgen
Nachname: Mayer
Wohnort: Steiermark, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Links zur Presse (Stigma) #6

Beitragvon Pyri » Mi 1. Feb 2017, 21:38

Rigolax hat geschrieben:"Ein Freifahrtschein für andere Spiele mit Gewaltinhalten ist dies freilich nicht. Ob diese in Deutschland ohne Einschränkungen erscheinen können, muss auch künftig im Einzelfall sehr genau beurteilt werden.", so Lober.


Ein solch empiristisches Zitat kann ich nur mehr als blanken Zynismus auffassen: die Einschränkung, das individuelle Urteil, existiert doch nur mehr formal - auf dem Papier. In Wahrheit ist die Behörde mit ihren Kriterien, sind die Jugendschutz-Einrichtungen, Gefangene ihrer früheren Entscheidungen. Ich fragte es schon bei Webedia, hier also nochmal: weshalb soll ein Einkaufszentrum zur Weihnachtszeit nicht die Lebenswirklichkeit von Jugendlichen abbilden?
Darüber hinaus: gilt Menschenwürde für "menschenähnliche" Wesen demnach nicht mehr? Offen bleibt, überhaupt nicht diskutiert wird, wie es den Konzernen in dieser Industrie damit gelungen ist ihre "Produkte", Inhalte, dementsprechend anzupassen, dass sie nicht nur häufig durchgewunken werden, sondern einzelne Länder spätestens in Appellationsverfahren scheinbar keine Chance mehr haben - scheitern?
Da kann in der Außenwahrnehmung doch nur jener schiefe Eindruck aus dem "Kölner Aufruf" entstehen, wonach politische Interessen gegenüber wirtschaftlichen keine Chance hätten. Kann das alles diese Branche wirklich wollen - gänzlich ohne weitergehende Kommunikation?
Einzig im Umfeld von Koch existieren noch zwei Franchises, "Dying Light" und "Dead Island", die vielleicht irgendwann fortgesetzt werden und bislang nicht gekennzeichnet wurden. Ansonsten sind die Dammbrüche seit spätestens 2011 zahlreich: erst "Gears of War 3", dann "Sniper Elite V2", "Mortal Kombat X" und jetzt "Dead Rising 4". Schließlich Vorgänger, sowie Uraltlasten. Und alle bauen eben aufeinander auf.
Gamertag: Pyri80 PSN: Pyri Steam: pyri "Der, der aus Verzweiflung hinausrennt, wird nachher noch betitelt: 'den hab'n wir los jetzt'." Thomas Bernhard

Rigolax
Beiträge: 119
Registriert: Do 28. Apr 2016, 16:59

Re: Links zur Presse (Stigma) #6

Beitragvon Rigolax » Mo 13. Feb 2017, 17:59

Bulletstorm jetzt auch vom Index. Letztes Jahr gab es afaik 6 vorzeitige Listenstreichungen auf Antrag. Dieses Jahr bereits 2 (noch Duke Nukem 3D). Mal schauen, ob das geschlagen werden kann. Aber lustig, dass COD4 noch drauf bleiben musste, meh. War wohl der Fantasyanteil zu gering.

amegas
VDVC-Mitglied
Beiträge: 372
Registriert: So 3. Jan 2010, 10:06

Re: Links zur Presse (Stigma) #6

Beitragvon amegas » Fr 17. Feb 2017, 23:36

http://mobil.stern.de/wirtschaft/job/fr ... 31808.html

"Drachensteigen statt Playstation: Echte Abenteuer sind analog"

amegas
VDVC-Mitglied
Beiträge: 372
Registriert: So 3. Jan 2010, 10:06

Re: Links zur Presse (Stigma) #6

Beitragvon amegas » Sa 18. Feb 2017, 17:49

http://kotaku.com/fanmade-overwatch-pla ... 1792488159

"Blizzard Shuts Down Fanmade Overwatch Playboy Parody"

Rigolax
Beiträge: 119
Registriert: Do 28. Apr 2016, 16:59

Re: Links zur Presse (Stigma) #6

Beitragvon Rigolax » So 19. Feb 2017, 00:36

http://www.gameswelt.de/top-10/special/ ... eck,271595

"Top 10: Nicht mehr illegal! Spiele, die mal indiziert waren"

Uuugh, gewagter Clickbait-Titel. Wird leider nicht mal im Text präzisiert, was jetzt genau "illegal" an denen war. Na ja.


Zurück zu „Stigma Videospiele“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron